Komplettlösung - Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr : Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr

  • PC
Von Kommentieren
Kapitel 1

Der Spieler übernimmt die Steuerung von Patrick Narracott vor dem Haus der Owens. Euer erstes Ziel ist das Boot, welches sich ganz im Süden der Insel befindet. Geht einfach den Weg wieder zurück, den Patrick zuvor automatisch entlang gegangen ist. Am Steg stellt er leider fest, dass jemand sein Boot zerstört hat.

Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr
Kehrt zurück zu Mr. Rogers, dem Diener, der immer noch vor dem Haus steht, und redet mit ihm. Danach könnt ihr gut die Hälfte des Anwesens untersuchen. Schaut auf unsere Übersichtskarte und durchsucht mit ihrer Hilfe die folgenden Räume. Die von uns angegebenen Gegenstände sollen entweder mitgenommen oder zumindest näher betrachtet werden.

Erdgeschoss, Wohnzimmer: Auf dem Tisch findet ihr ein paar Trinkgläser, sowie einen Mixbecher. Auf dem Kamin liegen Streichhölzer, direkt darüber hängt das Gedicht über die zehn kleinen Leichtmatrosen, welches Patrick in sein Notizbuch schreibt.

Billardzimmer: Hier werdet ihr Zeuge eines Gespräches zwischen Richter Wargrave und Dr. Armstrong. Mehr gibt es nicht zu tun.

Esszimmer:
In einer der Schubladen (direkt neben der Tür zur Küche) befindet sich eine Taschenlampe, zudem könnt ihr euch den Porzellanteller mit den zehn Leichtmatrosen am Esstisch anschauen.

Küche: Nehmt den Obstkorb mit und etwas weiter hinten, links direkt vor der Speisekammer, steht eine Obstpresse, mit der aber jetzt noch nichts anfangen könnt.

Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr

Speisekammer: Von Interesse sind die Bratenpipette, das Käserad und die Metallschaufel, welche im Mehlsack steckt. Benutzt die Schaufel sogleich mit dem Mehl, um selbiges zu erhalten. Wiederholt die Aktion ein zweites Mal und Patrick findet eine Batterie.

Rogers Zimmer: Schaut euch sowohl den Einladungs- als auch den Einstellungsbrief an. Nehmt anschließend die Nähnadeln mit.

Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr

Lombards, Claythornes, Mackenzies und Brents Zimmer: Klopft bei allen drei Spielfiguren an und beobachtet dann jeweils den Dialog mit ihnen. Als Bonus könnt ihr durch das Schlüsselloch bei Lombard linsen und ihn mitsamt seiner Pistole beobachten.

Armstrongs Zimmer: Holt euch den Einladungsbrief und werft einen Blick in seine Arzttasche.

Blores Zimmer: Noch ein Einladungsbrief für eure Sammlung, der natürlich gleich ins Inventar wandert. Bewegt euch Richtung Buch, welches sich auf der Kommode links neben dem Bett befindet. Kurz darauf erscheint Henry Blore, der euch nach einem kurzen Gespräch aus dem Zimmer werfen wird.

Kleiner Flur: Redet mit Mrs. Rogers und bietet eure Hilfe an.

Habt ihr alles richtig gemacht, sollte nun die Essensglocke ertönen und sämtliche Gäste gehen ins Esszimmer. Fast alle vorher verschlossenen Türen sind nun geöffnet, weshalb wir gleich im 1.Stock weiter machen.

Kleiner Flur: Im Schrank liegt ein Laken, das ihr mitnehmen könnt.

Lombards Zimmer:
In diesem Raum findet ihr nur Philipp Lombards Einladungsbrief.

Wargraves Zimmer: Eignet euch den Einladungsbrief an. Und findet im Raum den Kopf einer Pfeife, sowie einen Tabakbeutel.

Claythornes Zimmer:
Neben dem Einladungsbrief schnappt ihr euch den Zeitungsausschnitt, betrachtet das Bild auf der Kommode und öffnet kurz den Schminkkoffer.

Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr

Badezimmer zwischen Claythornes & Brents Zimmer:
Auf dem Waschbecken liegt ein Notfallausweis, dahinter (in der Ritze zur Wand) steckt der Stil zum Pfeifenkopf.

Brents Zimmer:
Nehmt den Einladungsbrief und die Bibel an euch. Nebenbei könnt ihr euch ebenfalls den Schminkkoffer der rüstigen Frau anschauen.

Mackenzies Zimmer: Nehmt den Einladungsbrief und betrachtet das Portrait auf dem Nachtisch.

Marsons Zimmer: Hier gibt es Ausnahmsweise keinen Einladungsbrief, dafür aber ein Einladungstelegramm. Noch interessanter ist die verschlüsselte Nachricht, der passende Entschlüsselungscode befindet sich in der Kommode, rechts neben dem Bett.

Agatha Christie: Und dann gabs keines mehr

Südöstliche Terrasse:
An der Ecke zwischen Lombards und Claythornes Türen steht ein Messingfernrohr mitsamt Metallstativ. Nehmt beides mit.

Habt ihr alle Zimmer abgeklappert, geht es zurück ins Erdgeschoß:

Bibliothek: Ihr könnt fünf Bücher aufsammeln und lesen, allerdings ist vorerst nur das Tagebuch auf dem kleinen Tisch bei der Landkarte interessant. Am Schreibtisch angelangt, entnehmt ihr der mittleren Schublade ein Klebeband, der rechten oberen Stempel plus Stempelkissen und der rechten unteren zwei Karten. Die eine gibt einen Rätselhinweis, die andere zeigt einen Umriss der Insel. Auf dem Schreibtisch nehmt ihr noch die Lampe misamt Glühbirne und betrachtet zu guter Letzt die große Landkarte.

Empfangsraum: Schnappt euch den Spazierstock mit Bärenkopfgriff, der sich in einem der linken Ständer befindet. Danach geht ihr zur Tür Richtung Esszimmer und lauscht den Gesprächen der Gäste. Nach der Zwischensequenz lauscht ihr gleich ein zweites Mal, woraufhin das Dinner beendet ist. Es folgt erneut eine Cutszene, in der Mrs. Rogers in Ohnmacht fällt. Dr. Armstrong bittet euch, seine Arztasche zu holen, was ihr auch tut. Ihr findet sie ganz leicht auf der Kommode in seinem Zimmer. Geht wieder nach unten in das Zimmer des Ehepaar Rogers. Gebt die Tasche dem Arzt und schlendert Richtung Wohnzimmer.

Dort befragt ihr alle anwesenden Personen, also Armstrong, Marston, Mr. Rogers, Wargrave, Claythorne, Lombard, Blore, Brent und Mackenzie (dem ihr bei der Gelegenheit gleich den Spazierstock überreicht). Geht zurück Richtung Empfangsraum, wo in einer Ecke das Grammophon steht. Schaut es euch an und nehmt die Schallplatte. Daraufhin kommt eine Zwischensequenz, nach der eine weitere Befragungsstunde ansteht. Redet mit Armstrong, Wargrave, Brent, Blore, Lombard, Claythorne und Mackenzie. Habt ihr alles richtig gemacht, erscheint Mr. Rogers und das erste Kapitel ist vorbei.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel