News - Anno 1800 : Neue Spielmechanik der Arbeiterklassen vorgestellt

  • PC
Von Kommentieren

Anno 1800 soll wieder komplexer werden. Eine Mechanik, die das ermöglichen will, stellte der Entwickler Blue Byte nun vor.

Fans der Anno-Reihe müssen sich auf einschneidende Änderungen im kommenden Ableger Anno 1800 gefasst machen. Wie der Entwickler Blue Byte in einem Entwickler-Post bekanntgegeben hat, kommt eine neue Spielmechanik in die Reihe, die den Titel komplexer machen soll.

Bei dieser Änderung geht es vor allem um die Entwicklungsstufen, die zur Anno-Reihe seit dem ersten Teil dazugehören. Wie üblich verlangen diese immer neue und immer luxuriösere Konsumgüter, um glücklich zu sein. Dieses Mal wirkt sich das auch wesentlich direkter auf die Betriebe aus, die ihr in Anno 1800 aufbauen werdet. Denn die Produktionsbetriebe für höhere Güter brauchen auch entsprechendes Fachpersonal aus den entsprechenden Schichten.

Spiele, die man in Spielen spielen kann: Top 10: Zwei zum Preis von einem

Diese Änderung soll, so die Entwickler, einen „bedeutenden Einfluss auf die Komplexität der Städteplanung“  haben und so eine „wesentlich interessantere und natürliche Städtelandschaft“ hervorbringen. Das bedeutet auch, dass sich die Bauern, die ihr zu Beginn eures Spiels habt, auch im späteren Verlauf um die Landwirtschaft kümmern werden, während die später aufkommende Arbeiterklasse eher in Schmuckfabriken oder sonstigen komplexeren Betrieben die Arbeit übernehmen wird.

Wie komplex Anno 1800 werden wird, bleibt natürlich abzuwarten. Das Spiel erscheint Ende diesen Jahres. Spätestens dann werden wir mehr wissen.

Anno 1800 - gamescom 2017 Gameplay Demo
In diesem Video von der gamescom zeigt euch UbisoftTV vier Minuten lang Spielszenen aus Anno 1800 für den PC.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel