Komplettlösung - Battle Chasers: Nightwar : Komplettlösung: Hilfe für alle Dungeons, Craften und Bestiarium

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Battle Chasers: Nightwar Komplettlösung: Spinnen in den Kloaken

Bevor ihr zu Quall geht, habt ihr etwas anderes zu erledigen. Erst einmal öffnet ihr das Menü. Euch ist sicher schon aufgefallen, dass ihr bei den letzten Stufenaufstiegen (ihr dürftet aktuell in etwa Level sieben sein) sogenannte „Vorteilspunkte“ erhalten habt. Geht im Menü zur ersten Lasche und schaut euch das kleine Untermenü unterhalb der Charaktere an. Wählt dort den Punkt „Vorteile“ aus. Auf der rechten Seite seht ihr jetzt, welche Vorteile eure Charaktere erlernen können, aktuell sind noch nicht alle freigeschaltet. Wenn ihr möchtet, könnt ihr nun die bereits vorhandenen Punkte in die Kategorien investieren. Was ihr wählt, bleibt eure Entscheidung. Wir möchten dies nicht vorschreiben, da so jeder seine Charaktere an seinen Spielstil anpassen kann.

Geht zum Gasthaus. Der Wirt berichtet euch von einem Problem und erzählt, dass sich Spinnen in den Kloaken unter der Stadt breitmachen. Er bittet euch, in die Kloaken hinabzusteigen und alle Spinnen zu töten, die ihr dort findet. Nutzt zuvor die Möglichkeit, euch im Gasthaus auszuruhen. Eventuell könnt ihr ein kleines Gespräch innerhalb der Gruppe verfolgen. Solche Gespräche können immer auftreten, wenn ihr euch im Gasthaus ausruht. Am kommenden Morgen geht ihr erneut ins Gasthaus und betretet die Kloaken.

In den Kloaken lauft ihr erst einmal nach links und schaut euch das Buch an, das dort liegt. Lauft nach rechts und steigt die Leiter hinab. Besiegt die erste Spinne und geht nach unten. Durchsucht den Bereich, in den ihr nach wenigen Schritten gelangt. In einigen Kisten findet ihr den Schlüssel zum Kloakenpumpentor und steckt ihn ein. Kehrt anschließend zur Leiter zurück und folgt dem Weg in die andere Richtung. Klappert die Kloaken ab und tötet alle Spinnen, denen ihr begegnet. Ihr kommt an einer Schatzkiste vorbei, die jedoch hinter einem Gittertor steht. Sucht in den Nachbargängen die Wände ab, bis ihr einen Wandschalter findet. Legt ihn um und das Gitter verschwindet.

Ganz im Nordosten der Kloaken gelangt ihr an ein Tor. Besiegt die Spinnen, die sich vor ihm tummeln und öffnet es danach mit dem Schlüssel, den ihr vorhin eingesammelt habt. Plündert die Kiste und untersucht anschließend die Maschine, die am Rand steht. Schaltet die Pumpe ein. Ab sofort könnt ihr euch am Brunnen, der in Harmsweg steht, erfrischen, da das Wasser nun wieder gereinigt wird. Habt ihr alle Spinnen erwischt, kommt eine Meldung und ihr könnt dem Wirt von eurem Erfolg berichten.

Achtung: Es kann passieren, dass eine der Spinnen hinter den Trümmern auftaucht und ihr sie deswegen nicht töten könnt. Verlasst dann die Kloaken und betretet sie erneut. Fast immer befindet sich die Spinne dann im erreichbaren Gebiet und ihr könnt die Aufgabe abschließen. Der Wirt ist dankbar und ihr erhaltet eine kleine Belohnung.

Die Blinkstation in Betrieb nehmen

Geht in den Kuriositätenladen und redet mit Quall. Der berichtet euch von einem weiteren Dorf, nämlich von Ramschdorf. Zwar müsst ihr nur nach Osten gehen, um das Dorf zu erreichen, die Straße wird jedoch von Banditen versperrt. Da diese eine Kanone besitzen, ist es nicht möglich, sie zu erledigen. Es gäbe einen anderen Weg, dazu müsst ihr aber die Blinkstation in Betrieb nehmen. Euch sind auf dem Weg zum Eisernen Außenposten vielleicht die seltsamen Felder aufgefallen, bei denen eure Gruppe von einer seltsamen Maschine berichtet hat, die jedoch nicht in Betrieb war. Dies sind Felder, die euch einen Teleport mittels der Blinkstation ermöglichen.

Mit der Blinkstation wäre es möglich, dass ihr euch hinter die Banditen teleportiert, sie aus der Flanke heraus angreift und deren Kanone zerstört. Um die Blinkstation in Betrieb zu nehmen, muss sie mit einem Manakern repariert werden. Den findet ihr in der Banoghöhle, die sich nördlich der Kanonenstellung befindet. Quall gibt euch den Schlüssel zur Höhle. Zudem dürft ihr ab sofort Qualls Alchemietisch benutzen, die ersten Rezepte bringt er euch auch direkt bei. Stellt einige Heiltränke her, die kleinen Flaschen, die euch vielleicht fehlen, könnt ihr bei Quall kaufen.

Verlasst den Laden und lauft nach Osten. Am Stadtausgang seht ihr den kleinen Brunnen, aus dem ihr nun unbesorgt trinken könnt. Lauft bis zur ersten Kreuzung und biegt nach Norden ab. Öffnet das Tor mit dem Schlüssel und betretet die Banoghöhle. Lauft in der Höhle nach rechts. Überquert die Brücke und ihr gelangt an eine leuchtende Wasserstelle. Sobald ihr euch nähert, erscheint ein Mana-Elementar und attackiert euch. Nutzt eure Fähigkeiten, um ihn schnell auszuschalten. Kommt er zum Angriff, richtet er leicht mehr als 150 Schadenspunkte bei einem eurer Mitstreiter an.

Die Gruppe vertraut den Einwohnern nicht so ganz und beschließt, den soeben erhaltenen Manakern selbst in die Blinkstation einzusetzen. Die befindet sich in der Südostecke des Dorfes in der Nähe des Sees. Bevor ihr die Höhle verlasst, lauft ihr auf die linke Seite. Dort entdeckt ihr Jansens Tagebuch. Überquert die Brücke. Am Obelisken könnt ihr derzeit nichts ausrichten. Rechts von ihm befindet sich jedoch eine Treppe, die ihr hinablauft. Lauft nach rechts, so gelangt ihr zu einer Schatzkiste.

Verlasst die Höhle und kehrt nach Harmsweg zurück. Im Südosten seht ihr, dass sich über der seltsamen Maschine ein gelbes Ausrufezeichen befindet. Geht hin und untersucht die Maschine. Baut den Manakern ein und schon erwacht die Maschine zum Leben. Klickt ihr sie erneut an, wird eine Art Weltkarte aufgerufen. Auf ihr seht ihr alle Blinkstationen, die ihr bereits entdeckt habt oder die zumindest wichtig sind. Aktuell dürft ihr zu drei Blinkstationen reisen. Die einzig interessante scheint dabei die in den Binsenlanden zu sein. Teleportiert euch dorthin.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel