Komplettlösung - Bound by Flame : Feurige Lösung

  • PC
Von Kommentieren

Zusammen mit Büffel streift ihr durch einen Sumpf und euch dämmert so langsam, dass sich irgendetwas in euch eingenistet hat - womöglich ein Dämon. Zeit, darüber nachzudenken, bleibt jedoch nicht, denn ein Elf taucht auf und zielt mit seinem Bogen auf euch. Geht alle Dialogoptionen durch, ehe ihr euch für einen Begleiter entscheiden dürft. Zur Wahl stehen Rhelmar und Sybil. Wir haben uns im Rahmen der Lösung für Sybil entschieden, da die Dame Heilzauber beherrscht und außerdem eine Nebenaufgabe für uns parat hat. Solltet ihr Rhelmar mitnehmen, könnt ihr die Quest von Sybil später ebenfalls noch erledigen.

Fortan könnt ihr eurem Begleiter Befehle im Kampf erteilen. Ruft dazu das Taktikmenü auf und drückt auf die R2-Taste. Vier Befehle stehen zur Auswahl: Angreifen, Verteidigen, Unterstützen und eine vierte Option, bei der die künstliche Intelligenz selbst entscheidet. Nach ein paar Schritten im Sumpfgebiet krabbeln euch ein paar Larven entgegen. Die kleinen Viecher brutzelt ihr mit euren Flammenzaubern weg. Gefährlicher ist aber die größere Larve, da sie euch aus der Distanz angreift. Passt auf, dass ihr in den engen Sumpfbereichen nicht eingekesselt werdet und gebt Sybil den Befehl, aus der Ferne anzugreifen. Während ihr blockt und ab und zu ein Schlupfloch zum Angreifen sucht, erledigt Sybil den Rest.

Euer Ziel ist das Dorf Valvenor, das unübersehbar auf der Karte verzeichnet ist. Das Sumpfgebiet ist recht überschaubar und bietet drei Ausgänge. Der mittlere Ausgang führt zum Dorf. Im Prinzip könnt ihr einfach schnurstracks geradeaus laufen. Wir empfehlen euch jedoch, das gesamte Gebiet zu erforschen - allein der Materialien und Erfahrungspunkte wegen. Direkt am ersten Wegabzweig seht ihr eine einsame Larve. Geht in den Tarnmodus und zieht ihr einen Scheitel. Neben kleinen und großen Larven begegnet ihr noch seltsamen Tentakelmonstern, die über eine hohe Reichweite verfügen und euch selbst aus mehreren Metern Entfernung treffen. Grillt sie mit einem Feuerball und lasst Sybil das Gröbste erledigen.

Außerdem gibt es noch kleine Nester, die pulsieren und ab und zu Projektile abfeuern. Da sie nur ein paar Treffer aushalten, sind sie aber keine Gefahr. Abgesehen von vielen Baumstümpfen, in denen sich Rohstoffe verstecken, gibt es keine nennenswerten Verstecke in diesem Bereich des Sumpfes. Dafür entdeckt ihr kurz vor dem nördlichen Ausgang einen Leichnam mit einigen nützlichen Objekten. Ein weiterer Toter liegt am nördlichen Ende der zerstörten Brücke im Zentrum des Gebiets.

Sobald ihr euch dem mittleren Ausgang nähert, seht ihr drei Monster, die sich gegenseitig zerfleischen - perfekt, um sich anzuschleichen und mitzumischen. Folgt ihr dem Pfad noch ein paar Schritte weiter, trefft ihr auf Randval, der ebenfalls um sein Leben kämpft. Helft ihm aus der Misere und betretet das Dorf Valvenor.

Im Dorf erhaltet ihr weitere Informationen über das Nest. Auf der Karte sind fortan interessante Personen, Schlafplätze und Schmiede verzeichnet. Erkundet das Dörfchen, öffnet Truhen und zerstört Kisten, während ihr dem Weg zum Rathaus folgt. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch beim örtlichen Händler mit neuer Ausrüstung und Heiltränken ausstatten. Wir empfehlen euch jedoch, vorerst nichts zu kaufen, da ihr in den nächsten Stunden oftmals bessere Rüstungsteile findet. Spart also euer Geld und begebt euch zur Markierung auf der Karte.

Im Rathaus kommt es zum Zwischenfall, denn zum ersten Mal ergreift der Dämon Besitz von euch. Das bekommen die anderen natürlich mit. Trotzdem beauftragt euch der Älteste damit, die Werbestie zu erledigen, die offenbar ihr Unwesen treibt. Nach dem Gespräch mit Eolas habt ihr wieder die Kontrolle und könnt das Rathaus sowie Valvenor komplett erkunden. Im Dorf gibt es mehrere Charaktere, die eure Hilfe brauchen und euch Nebenaufgaben anbieten. Das ist praktisch, weil sie euch mehr Erfahrung spendieren. Außerdem findet ihr auf dem Weg nützlichen Kram. Die Lösung für diese Quests findet ihr im entsprechenden Kapitel unserer Komplettlösung. An dieser Stelle widmen wir uns der Hauptaufgabe: der Auslöschung der Werbestie.

Falls noch nicht getan, stattet dem Schmied einen Besuch ab und deckt euch mit ein paar Tränken ein. Seid ihr bereit, verlasst ihr das Dorf über denselben Pfad, den ihr gekommen seid. Im Sumpf nehmt ihr diesmal den nördlichen Ausgang in Richtung Pfad der Ruinen. Tötet die Monster und folgt an der Kreuzung dem südlichen Weg, bis ihr vor einer Wand steht. Krempelt schon mal die Ärmel hoch - der nächste Bosskampf wartet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel