News - Call of Duty: WWII : Mehrere PlayStation-4-Bundle im Militär-Design angekündigt

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Sony stellte auf dem eigenen Blog heute gleich mehrere PlayStation-4-Bundles zu Call of Duty: WWII vor. Eine Ausführung davon ist streng limitiert. Dieses bietet einige besondere Bonus-Inhalte an.

Call-Of-Duty-Fans, die noch nicht im Besitz einer PlayStation 4 sind oder solche, die sich die PlayStation 4 Pro demnächst zulegen wollen, haben Grund zur Freude. Sony kündigte heute auf dem offiziellen Blog gleich mehrere PS4-Bundles mit Call of Duty: WWII im Camouflage- und Jet-Black-Design an.

Diese Spiele solltet ihr nicht verpassen: Top 10: Best of gamescom

So habt ihr die Möglichkeit auf ein Call of Duty: WWII-Paket mit der PlayStation 4 mit 1 TB Speicher in einer limitierten Auflage in grünem Camouflage-Design. Mit der limitierten Edition erhaltet ihr außerdem 30 Tage früher Zugriff auf die DLC-Mappacks. Zusätzlich bekommt ihr fünf Premium-Ausrüstungssets, einen Waffen-Skin für den Nazi-Zombie-Modus, und ein spezielles Token, um eine Waffe eurer Wahl dauerhaft freizuschalten.

  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 1
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 2
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 3
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 4
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 5
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 6

Neben der limitierten Auflage gibt es noch Varianten mit 500 GB Speicher in Jet Black, und einmal mit 1 TB ebenfalls in Jet Black und als Pro-Variante. Die PlayStation-4-Variante mit 1 TB Speicher gibt es wahlweise auch mit zwei PlayStation-4-Controllern im selben Design. Zudem gibt’s in jedem Bundle Call of Duty: WWII als Blu-Ray Disc, zusätzlichen digitalen Bonusinhalten und einen Gutschein für die Vollversion des PlayLink-Spiels That's You!

Das Weihnachtsgeschäft 2017 - Felix gibt euch einen Überblick
Das Weihnachtsgeschäft 2017 rückt immer näher und ist vollgepackt mit zahlreichen Spielen. Felix versucht Licht ins Dunkel zu bringen und stellt euch die wichti

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel