News - Call of Duty : Regisseur für den Kinofilm gefunden?

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Das erfolgreichste Shooter-Franchise aller Zeiten, Call of Duty, soll bekanntermaßen auch als Kinofilm umgesetzt werden. Nun könnte ein Regisseur für dieses Projekt gefunden sein.

Die Verfilmung von World of WarCraft mag im Großen und Ganzen eher als Flop einzustufen sein, doch Activision Blizzard verabschiedet sich deswegen noch lange nicht vom Filmgeschäft. So verfolgt man weiter Pläne, auch Call of Duty auf die Kinoleinwand zu bringen. Inzwischen ist man einem Regisseur dafür womöglich einen großen Schritt näher gekommen.

Wie Variety berichtet, verdichten sich die Anzeichen, dass Stefano Sollima für die Verfilmung auf dem Regiestuhl Platz nehmen könnte. Sollima ist in gleicher Funktion auch in Bezug auf den kommenden "Sicario 2: Soldado" tätig. Zwar gehört Sollima in den Vereinigten Staaten nicht unbedingt zu den bekanntesten Vertretern seines Fachs, doch international hat der 51-Jährige schon häufiger von sich reden gemacht – unter anderem beim 2015 veröffentlichten italienischen Film "Suburra".

Ansonsten sind Details zur Verfilmung von Call of Duty aber immer noch Mangelware, sieht man einmal davon ab, dass das Skript von Kieran Fitzgerald geschrieben wird. Möglich erscheint weiterhin, dass der Streifen im Zweiten Weltkrieg angesiedelt ist, so wie der aktuelle Teil der Spielereihe, Call of Duty: WWII.

Call of Duty: WWII - PS Underground The Resistance Gameplay Demo
PlayStation Underground präsentiert euch in diesem Video über 30 Minuten Spielszenen aus dem ersten DLC "The Resistance" zu Call of Duty: WWII.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel