Test - Dancing Stage EuroMix : Dancing Stage EuroMix

  • PSone
Von Kommentieren

Und wehe, jemand behaupte noch Videospiele zocken wäre ungesund! Konamis berühmte Beatmania-Reihe hält Einzug in Europa - unter anderem Titel allerdings. 'Dancing Stage EuroMix' ist der Auftakt kommender Konami-Musikspiele, bei dem vor allem Ausdauer angesagt ist. Den Hit aus den Spielhallen und Japan liess JSD sich nicht entgehen.

Der 'Dancing Stage EuroMix' ist auch unter dem Titel 'Dance Dance Revolution' bekannt und sollte Spielhallenbesucher nicht ganz unbekannt sein. Endlich mit einigen Monaten Verspätung erscheint auch in Europa eine Heimversion für die PSone, allerdings ohne mitgelieferte Tanzmatte. Diese müsst ihr euch extra zulegen. Doch was ist 'Dancing Stage EuroMix'? Eigentlich das gleiche wie 'Dance Dance Revolution', nur mit neuen Sounds. Wer dies noch nicht kennen sollte, für den erkläre ich gerne das Spielprinzip.


Dancing Stage EuroMix
Alle vier Spielmodi im Überblick.

Und darum geht's
Das Spielprinzip ist genial einfach gehalten. Ihr seht auf dem Bildschirm Pfeile aus der unteren Sektion nach oben scrollen. Im dem Moment, wo sich dieser Pfeil mit einem sogenannten Richtungsobjekt am oberen Bildschirmrand überlappt, sollt ihr die Richtungstaste eures Controllers oder die entsprechende Taste auf der Tanzmatte drücken. Das Ganze geschieht im Rhythmus von musikalischen Tracks aus diversen Musikrichtungen. Schafft ihr es nicht, im richtigen Moment einzusetzen, dann geht eine Art Energieleiste zurück - ist diese auf Null, so ist das Spiel vorbei. Soviel zur Grundsteuerung. Der Haken bei der Geschichte ist dabei, dass durchaus zwei Richtungspfeile gleichzeitig gedrückt werden müssen. Je nach Tempo des Musikstücks ist dies relativ einfach oder schwierig, da ihr mit dem Tempo nicht nachkommt. Doch keine Sorge, 'Dancing Stage EuroMix' kommt mit einem ausführlichem Tutorial daher.


Dancing Stage EuroMix
Zuerst solltet ihr euch Tanzschritte beibringen lassen.

Die Spielmodi
Das Spiel kann mit insgesamt vier verschiedenen Spielmodi aufwarten. Einer davon ist das eben angesprochene Tutorial, auch 'Lektions-Modus' genannt. Hier lernt ihr in drei Schwierigkeitsstufen mit je acht Lektionen die grundlegenden Tanzschritte des Spieles. Ihr könnt diese Lektionen frei auswählen - ihr solltet besser alle einmal ausprobieren, da ihr so viele Tipps bekommt. Erst kommt eine Art Vorschau wie man die Übung am Besten meistert, anschliessend seid ihr an der Reihe - natürlich beliebig oft. Dieser Modus dient dazu, euch auf die anderen Spielmodi vorzubereiten.

Dancing Stage EuroMix
Der 'WorkOut'-Modus zum Fit halten.

Dann hätten wir noch den 'Trainingsmodus'. Hier könnt ihr einzelne Musikstücke aussuchen und spielen. Dabei stehen euch bereits vier Schwierigkeitsgrade der Stufe leicht, normal, schwierig und Experte zur Auswahl. Es ist hier auch möglich, nur einzelne Abschnitte von Songs zu spielen. Anfangs werdet ihr aber keine allzu grosse Auswahl haben, da die meisten Songs erst im 'Arcade-Modus' freigespielt werden müssen. Ihr könnt den Trainingsmodus, wie alle anderen Spielmodi auch, alleine spielen oder zu zweit mit- oder gegeneinander. Im Training könnt ihr die Geschwindigkeit der Pfeile in fünf Stufen bestimmen und auch sonst reichlich Optionen einstellen.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel