Test - Der Weg nach El Dorado : Der Weg nach El Dorado

  • PSone
Von Kommentieren

Wer möchte nicht einmal eine goldene Stadt finden? Das wäre doch was feines! Überall gäbe es goldene Wasserhähnen, goldene Badewannen, goldene Fussböden und so weiter und so fort. Doch leider befürchte ich, dass das Ganze für uns nur ein Traum bleiben wird - nicht so für die beiden Abenteurer Tulio und Miguel. Wie es ihnen ergehen wird, werdet ihr schon bald erfahren.

Irgend wie haben es die beiden Freunde geschafft, mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen. Wenn sie nicht im Gefängnis landen wollen, bleibt ihnen nur eines übrig, nämlich die Flucht. Doch schon bald bemerken sie, das es wohl doch nicht so einfach ist, aus der Stadt zu fliehen. Überall stehen Wachen herum, die nur darauf warten, Tulio und Miguel in die Finger zu bekommen.

Der Weg nach El Dorado
Wo geht es hier bloss raus?

Doch wollen wir uns erst einmal mit den Hauptdarstellern bekannt machen. Also, da hätten wir erst einmal Tulio. Er ist ein kleiner Schwindler und ihm fallen immer wieder neue Verrücktheiten ein, um an Ruhm und Reichtum zu gelangen. Leider sind die Erfolgsaussichten nicht immer sonderlich rosig. Nun zu seinem Kumpel Miguel. Er ist ein galanter Abenteurer, dem der Ruhm wichtiger ist als das Gold. Doch wenn es um seinen Freund Tulio geht, ist ihm der Ruhm auch egal. Wie ihr seht, passen die beiden Typen wunderbar zusammen.

Während des Spiels werdet ihr bis zu drei Figuren steuern. Eine davon, nämlich Bibo, jedoch nur kurz. Die Aufgaben wurden so verteilt, dass ihr immer mit den beiden Figuren Tulio und Miguel arbeiten müsst. Der eine kann meist ohne den andern nicht weiter kommen. Altivo, das Pferd, ist eher so eine Art Mitläufer.

Nun, sagen sich die Freunde, wenn wir schon durch kein Stadttor gehen können so versuchen wir es doch einfach am Hafen. Dort angekommen, merken sie schon bald, dass es ihnen an dem nötigen Geld fehlt. Was nun, bleibt jetzt keine andere Möglichkeit offen als das Gefängnis?

Der Weg nach El Dorado
Hilfe, Stier im Anmarsch!

Macht euch nun auf die Socken und untersucht jeden Winkel der Stadt. Sobald ihr in die Nähe von einem Gegenstand kommt, den ihr aufheben oder verwenden könnt, beginnt dieser zu blinken. Durch drücken der X-Taste wird die Aktion ausgeführt. Könnt ihr etwas mitnehmen, so werdet ihr es im Inventar, das mit der Dreieck-Taste aufgerufen wird, wiederfinden.

Um die Stadt verlassen zu können, müsst ihr euch schon einiges einfallen lassen. Spielt unbedingt mit dem alten Mann, als Gewinn werdet ihr etwas tolles erhalten. Nach der geglückten Flucht werdet ihr euch auf einem Schiff wieder finden. Euer nächstes Ziel ist es nun, von diesem Schiff zu fliehen. Wie ihr das erreicht, werdet ihr schon sehr schnell heraus gefunden haben. Mit Hilfe des Rettungsbootes gelangt ihr schliesslich an den Strand einer Insel.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel