News - Destiny 2 : DLCs wichtiger als eigentliches Spiel?

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Auf einem Finanzberichts äußerte sich Activision zu seinen Erwartungen an Destiny 2. Dabei bezog man auch schon Stellung zu den Download-Inhalten – und diese genießen eine besonders hohe Priorität.

Destiny 2 startet zwar erst am 6. September auf PS4 und Xbox One durch, jedoch denkt Acitvision bereits jetzt über die DLC-Inhalte für das Shooter-Rollenspiel nach. Diesen misst der Hersteller nämlich eine große Bedeutung zu.

Im Rahmen eines Finanzberichts äußerte sich Eric Hirshberg, CEO von Activision, unlängst zu den geplanten Add-ons. Es gebe viele positive Signale für Destiny 2 und man habe sehr großes Vertrauen in das Spiel. Bisher falle auch die Resonanz von Spielern und Presse überwiegend sehr positiv aus. Der Titel werde daher mit umfangreichen Erweiterungen versehen, die laut Hirshberg einen enorm hohen Stellenwert genießen würden: "Letztendlich, und vielleicht am wichtigsten bei einem solchen Spiel, ist Destiny 2 so einnehmend, dass die nachfolgenden Inhalte genauso wichtig, wenn nicht noch wichtiger als das Hauptspiel sind."

Noch mehr Shooter-Stoff: Top 10: Die besten Shooter der E3 2017

Hirshberg gab zu, dass Bungie bei Destiny die Nachfrage nach neuen Inhalten nicht schnell genug bedienen konnte. Daher werden neben Bungie auch die Entwickler Vicarious Visions sowie High Noon Studios damit beauftragt, neue Inhalte für Destiny 2 zu erschaffen.

Gameswelt News - Sendung vom 04.08.2017
Gameswelt News vom 04.08.2017: Assassin's Creed: Origins, Ghost Recon: Wildlands, GTA Vice City und For Honor.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel