Komplettlösung - Detroit: Become Human : Komplettlösung: Alle Entscheidungen und Enden freischalten

  • PS4
Von Kommentieren

Detroit: Become Human Komplettlösung: CyberLife infiltrieren, Das Warenlager

Vorwort: Egal wer noch am Leben ist und für welche Wege ihr euch in den Kapiteln Scheideweg sowie Nacht der Seele entschieden habt, so beginnt das Kapitel mit einer Pressekonferenz. In der übernehmt ihr die Rolle der Presse und stellt der Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika ein paar Fragen. Diese haben aber keinen Einfluss auf den Verlauf der Geschichte.

CyberLife infiltrieren

Dieser Weg steht euch unter den folgenden Bedingungen zur Verfügung:

  • Connor muss Jericho aufgespürt haben.

  • Connor muss bei der Konfrontation mit Markus/North zum Abweichler werden.

  • Connor darf als Abweichler nicht mehr sterben, egal ob in Scheideweg oder Nacht der Seele.

Connor hat sich selbst als Abweichler geoutet und beschließt in CyberLife einzudringen, um alle frisch produzierten Androiden umzuwandeln. Weil dort noch niemand von seiner wahren Gesinnung weiß, gelangt ihr problemlos ins zentral stehende Gebäude. Dort folgt ihr dem bewaffneten Agenten und betretet den Fahrstuhl.

Der Agent wählt Ebene 31, die ihr allerdings nicht erreichen dürft. Ansonsten wird Connor enttarnt und seine Mission scheitert. Euer Ziel ist vielmehr das Warenlager, wofür ihr ganz tief zur Ebene -49 gelangen müsst. Dafür stehen euch nun folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Ihr könnt versuchen das Bedienfeld des Fahrstuhls zu benutzen, was jedoch der Agent zu eurer Rechten sogleich unterbindet.

  • Links oben an der Decke hängt eine Kamera, die ihr von Weitem hacken solltet.

  • Ihr könnt den Agenten zu eurer Linken anklicken und ein Angriffsmanöver vorkonstruieren, mit dem ihr beide Gegner auf einen Schlag erledigt.

Beim Vorkonstruieren wählt ihr zuerst den Gegner zu eurer Linken und tretet dem Gegner zu eurer Rechten in den Bauch. Sogleich ausgeführt erledigt ihr die beiden im Rahmen einer Actionsequenz. Scheitert ihr dabei, dann stirbt Connor und sein Kapitel ist beendet.

Habt ihr hingegen Erfolg, dann könnt ihr jetzt das Bedienfeld des Fahrstuhls benutzen. Ihr müsst nur noch die Stimme ds Agenten kopieren, um zum Warenlager zu gelangen.

Das Warenlager

Ihr habt erfolgreich die Agenten im Fahrstuhl bekämpft und seid auf dem Weg ins Lager. Dort erwartet euch eines von zwei möglichen Szenarien:

Habt ihr just zuvor die Kamera gehackt, die in der oberen linken Ecke des Fahrstuhls installiert gewesen ist, dann könnt ungehindert aussteigen.

Habt ihr die Kamera nicht gehackt, dann erwarten euch zahlreiche Gegner, die ihr bekämpfen müsst. Ihr dürft dabei die Reihenfolge wählen, in denen ihr sie erledigen wollt. Dafür müsst ihr jedoch alle eingeblendeten Tasten in der vorgegebenen Zeit drücken. Trödelt ihr dabei, dann stirbt Connor und das Kapitel ist für ihn beendet.

Egal ob ihr Ebene -49 ungehindert oder mit Gewalt erreicht: Euch offenbaren sich Reihen voller frisch gebauter Androiden. Ihr müsst nur ein paar Meter nach vorne marschieren, damit sich Connor einen der Androiden aussucht und ihn umwandelt. Leider wird er im Laufe des Prozesses von einem unerwarteten Gegner gestört: einem anderen Connor-Androiden!

Die folgende Szene unterscheidet sich, je nachdem ob …

  • … Hank noch lebt (siehe Konfrontation mit dem anderen Connor (Hank lebt)).

  • … sich im Kapitel Nacht der Seele erschossen hat (siehe Konfrontation mit dem anderen Connor (Hank tot oder angeschossen)).

Konfrontation mit dem anderen Connor (Hank lebt)

Der andere Connor sorgt für eine unangenehme Überraschung: Er hat Hank in seiner Gewalt und bedroht ihn mit einer Pistole. Er verlangt von euch, dass ihr die Umwandlung der Androiden stoppt – ansonsten drückt er ab und Hank stirbt. Ihr könnt nun...

  • … bluffen

  • … direkt mit Hank reden.

  • … versuchen den anderen Connor zu überzeugen.

  • … den anderen Connor nach Garantie fragen, dass er Hank auch wirklich am Leben lässt.

Letztlich ist euer Gerade nicht von Bedeutung: Ihr müsst euch entscheiden, ob ihr Hank retten wollt oder gnadenlos die Umwandlung fortsetzt. Achtung: Für letztere Aktion müsst ihr sowohl Hank opfern wählen als auch danach rasch die Taste zum Umwandeln drücken, bevor euch der andere Connor einen Strich durch die Rechnung macht!

Setzt ihr die Umwandlung fort, dann wird Hank angeschossen und es geht weiter unter der Überschrift Konfrontation mit dem anderen Connor (Hank tot oder angeschossen).

Wollt ihr Hank retten, dann lasst ihr automatisch von dem Androiden ab, den ihr gerade umwandeln wolltet. Der andere Connor zielt sogleich mit seiner Pistole auf euch, woraufhin Hank ihn von der Seite anrempelt. Ihr müsst nun schnell entscheiden, ob ihr...

  • … den Androiden zu eurer Linken wieder weiter umwandelt.

  • … auf den anderen Connor schießt.

  • … nach vorne zum anderen Connor stürmt.

Wenn ihr den Androiden umwandelt, dann schießt der andere Connor auf Hank und ihr müsst ebenfalls unter der Überschrift Konfrontation mit dem anderen Connor (Hank tot oder angeschossen) weiterlesen.

Wenn ihr auf den anderen Connor schießt oder zu ihm stürmt, dann kommt es zu einem kleinen Kampf zwischen ihm und euch. Dieser wird von Hank unterbrochen, der mit einer Waffe auf euch zielt. Aufgrund des Tumults kann er euch nämlich nicht mehr vom anderen Connor auseinander halten.

Ihr müsst ihm irgendwie beweisen, dass ihr der wahre Connor und somit sein Partner seid. Ihr wollt deshalb Hank die Geschichte erzählen, wie ihr ihn ursprünglich kennengelernt habt. Leider kommt euch der andere Connor zuvor, der alle von euch hochgeladenen Erinnerungen gespeichert hat.

Hank fragt euch, wie sein Hund heißt. Die Antwort lautet Sumo, die ihr allerdings nur dann auswählen dürft, wenn ihr ihn im Kapitel Auf Hank warten herausgefunden habt. Ist dem nicht der Fall, dann ist es kein allzu großer Beinbruch. Entscheidend ist nämlich nur die nächste Frage, die euch Hank stellt: Wie heißt sein Sohn?

Solltet ihr im Kapitel Russisches Roulette nicht das Bild von Cole gesehen haben oder irgendeinen anderen Namen nennen, dann sieht es düster für euch aus. Hank erschießt euch, woraufhin der andere Connor gewinnt. Die Androiden bleiben somit im Besitz von CyberLife und euer Plan ist gescheitert.

Könnt ihr Hank hingegen sagen, dass sein Sohn Cole heißt, dann erzählt ihr darüber hinaus die tragische Geschichte rund um seinen Tod. Aufgrund eures emotionalen Tonfalls merkt Hank sofort, dass ihr der richtige Connor seid und erschießt den anderen.

Jetzt könnt ihr die Androiden umwandeln und somit ganz CyberLife infiltrieren. Dieses Ende führt zu einem Epilog, in dem noch eine weitere spielbare Szene auf euch wartet.

Konfrontation mit dem anderen Connor (Hank tot oder angeschossen)

Ist Hank bereits tot oder wurde just zuvor von dem anderen Connor angeschossen, dann verpasst er euch ebenfalls eine Kugel. Daraufhin startet euer Abschaltungsprozess, weshalb ihr euch beeilen müsst. Ihr könnt nun versuchen aufzustehen oder nach vorne kriechen, woraufhin der andere Conor jedoch fleißig weiter euch ballert.

Nach dem Ende seines Monologs steht er direkt euch vor euch und hält euch seine Waffe ins Gesicht. Ihr könnt nun...

  • … seinen Arm greifen und euer Bewusstsein mit seinem vertauschen.

  • … erneut versuchen aufzustehen.

  • … eure Waffe ziehen.

  • … nichts tun.

Ihr könnt euch nur retten, wenn ihr euer Bewusstsein mit seinem tauscht. Dann stirbt nämlich der neue Connor in eurem alten Körper, woraufhin ihr ungehindert die Androiden umwandeln könnt. Wurde Hank eben erst angeschossen, dann stirbt er in euren Armen. Danach folgt noch eine weitere spielbare Szene, die nicht auf dem Ablaufdiagramm festgehalten wird und die wir unter der Überschrift Epilog erläutern.

Alle anderen Optionen führen in jedem Fall zu eurem eigenen Tod, allerdings nicht unbedingt zum Abbruch eures Plans, die Androiden umzuwandeln:

Zieht ihr eure Waffe, dann tötet ihr den anderen Connor.

Habt ihr Hank bewusst geopfert und zumindest den Androiden zu eurer Linken umgewandelt, dann löst dieser eine Kettenreaktion aus, die der andere Connor nicht mehr stoppen kann.

War Hank bereits tot, dann scheitert euer Plan.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel