Komplettlösung - Detroit: Become Human : Komplettlösung: Alle Entscheidungen und Enden freischalten

  • PS4
Von Kommentieren

Detroit: Become Human Komplettlösung: Der Fluss

Habt ihr euch mehr oder weniger zwangsweise dafür entschieden, gemeinsam mit Adam und Rose zum Grenzfluss zu fahren, dann steigt ihr sogleich aus. Vor Ort könnt ihr …

  • … zu eurer Linken mit Adam reden.

  • … zum Fluss gehen und die Wassertemperatur prüfen.

  • … die Skyline der kanadischen Stadt bewundern.

Am Ende müsst ihr euch von Rose verabschieden und Alice helfen, in eines der Schlauchboote zu steigen. Schiebt es an und steigt ebenfalls ein. Sollte Luther noch am Leben sein, dann hilft er euch natürlich.

Jetzt haben wir eine schlechte Nachricht für euch: Luther wird die Überfahrt nicht überleben. Uns ist jedenfalls kein Szenario bekannt, bei dem er sich die andere Seite erreicht. Zuerst träumt Kara noch, was sie in Kanada machen werde. Doch dann erscheinen mehrere Soldaten, die zuerst die Androiden auf den anderen Booten erschießen und danach euch anvisieren. Ihr müsst schnell reagieren und überlegen, ob ihr …

  • … euch hinter Luther versteckt (sofern er noch lebt).

  • … euch im Boot versteckt (sofern Luther nicht mehr lebt).

  • … den Motor anwerft und beschleunigt.

  • … raus springt und taucht.

  • … Alice beschützt.

  • … aufgebt.

Nochmal: Luther wird in jedem Fall sterben, egal wofür ihr euch entscheidet.

Unabhängig davon gibt es vier Möglichkeiten, was passieren kann:

Kara und Alice bleiben unverletzt, wenn ihr euch hinter Luther versteckt oder kurz über Bord springt.

Alice wird verletzt, wenn ihr euch ohne Luther im Boot versteckt oder beschleunigt.

Kara wird verletzt, wenn ihr Alice beschützt.

Kara und Alice sterben sofort, wenn ihr aufgebt oder gar nichts tut.

Vom sinkenden Boot fliehen

Solltet ihr den Angriff überlebt haben, dann sind eure Probleme noch nicht gelöst: Euer Boot ist beschädigt und beginnt zu sinken. Ihr müsst zuerst Gewicht verlieren, weshalb ihr eine Kiste mit Proviant und eventuell Luthers Leiche über Bord werft (sofern er eben bei dem Angriff ums Leben gekommen ist). Darüber hinaus könnt ihr versuchen Alice zu beruhigen und mit dem Paddel weiterrudern, jedoch ohne Erfolg.

Es bringt nichts: Ihr müsst den Motor des Bootes entfernen und ins Wasser werfen. Ansonsten sinkt das Boot und Kara und Alice sterben. Doch ohne Motor kommt ihr nicht mehr weiter, weshalb Kara ins Wasser steigt und das Boot schiebt. Nehmt das angezeigte Zeitlimit ernst und drückt die angezeigte Taste so schnell wie möglich.

Am Ende gibt es drei mögliche Ausgänge:

Alice ist verletzt und stirbt an der Küste. Ihr könnt abschließend entscheiden, ob Kara sich ebenfalls abschaltet oder weiter leben will.

Kara ist verletzt oder war zu lange im Wasser, weshalb sie an der Küste stirbt. Daraufhin überlebt immerhin Alice.

Kara und Alice erreichen unverletzt die Küste. Dies ist nur möglich, wenn ihr euch hinter Luther versteckt habt oder beim Angriff der Soldaten untertaucht sowie das Boot mit schnellem Knöpfchendrücken zum Ufer drückt.

Die Grenze

Ihr habt tatsächlich den Bus erwischt und die amerikanisch-kanadische Grenze erreicht. Leider erwarten euch dort keine guten Nachrichten: Jeder, der passieren will, wird auf seine Temperatur geprüft – ein klares Unterscheidungsmerkmal zwischen Mensch und Android. Ihr müsst euch nun umschauen und eure Optionen ausloten:

  • Sollte Luther bei euch sein, dann könnt ihr gleich mit ihm reden. Er bietet sich euch als Opfer an, damit zumindest ihr und Alice überlebt.

  • Wenn ihr euch die Reihe zu eurer Linken genauer anschaut, dann seht ihr ungefähr in der Mitte Rose und ihren Sohn Adam.

  • Ihr könnt ganz hinten links den Schalter beobachten.

  • Ihr könnt nach einer Weile das andere Ende der Reihe beobachten, an der ihr ansteht. So werdet ihr Zeuge, wie die Grenzbeamten einen Androiden enttarnen und exekutieren.

  • In der Reihe zu eurer Rechten steht einer der Jerrys aus dem Kapitel Der verlassene Jahrmarkt, sofern ihr einen oder zwei zu Beginn des Kapitels gerettet habt. Er bietet euch genau wie Luther seine Hilfe an.

  • Über dem Jerry hängen mehrere Monitore, die ihr betrachten könnt. Sie berichten entweder über die friedliche Demonstration oder die feindliche Revolution der Androiden.

  • Ganz hinten links ortet ihr die Toilettenräume. Sofern ihr bereits Rose gesichtet habt, begebt ihr euch automatisch dorthin und redet mit ihr. Sobald ihr wieder herausgeht, spricht euch zudem ihr Sohn Adam an.

Letztlich müsst ihr euch wieder in die Reihe begeben und euch dem Unvermeidlichen stellen. Eure letzte Entscheidung, die ihr auf diesem Weg mit Kara fällt, lautet:

  • Ihr opfert euch selbst.

  • Ihr opfert Luther (falls er noch lebt).

  • Ihr opfert Jerry (falls er noch lebt).

  • Ihr opfert niemanden.

Wenn ihr euch selbst opfert, dann folgt eine sehr traurige Szene, in der Kara ein letztes Mal mit Alice redet. Daraufhin tritt sie mutig nach vorne, gibt sich als Android erkennen und wird erschossen. Aufgrund des Tumults werden Alice und eventuell Luther nicht weiter überprüft und gelangen sicher Kanada.

Sollte Luther nicht mehr verfügbar sein, dann nimmt sich Rose ihrer an.

Wenn ihr Luther opfert, dann gelangen Kara und Alice sicher nach Kanada.

Wenn ihr Jerry opfert, dann gelangen Kara, Alice und Luther sicher nach Kanada.

Wenn ihr niemanden opfert, dann geht ihr furchtlos zum Grenzbeamten. Der scannt euch und enttarnt euch sofort als Androiden. Kara bittet ihn um Gnade. Euer Schicksal hängt nun von einem ganz simplen Faktor ab:

Führt Markus eine friedliche Demonstration an? Dann lässt euch der Beamte am Leben und ihr erreicht allesamt Kanada.

Führt Markus eine gewalttätige Revolution an? Dann hat der Beamte kein Erbarmen, schlägt Alarm und Kara, Alice sowie Luther werden allesamt erschossen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel