Komplettlösung - Detroit: Become Human : Komplettlösung: Alle Entscheidungen und Enden freischalten

  • PS4
Von Kommentieren

Detroit: Become Human Komplettlösung: Vorwort

Der größte Reiz von Detroit: Become Human besteht in den verschiedenen Enden, die das Spiel zu bieten hat. Unsere Lösung versucht diese so gut es geht aufzudröseln, was aufgrund der vielen Verzweigungen schnell unübersichtlich wird.

Aus dem Grund fassen wir auf den folgenden Seite die interessantesten Enden zusammen und erklären in wenigen Stichpunkten, wie ihr sie erreichen könnt. Vorneweg: Diese Liste erfüllt keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Würden wir wirklich jedes mögliche Ende erwähnen, dann würde es wieder viel zu unübersichtlich sein. Wir gehen deshalb auch nur dann auf ein “schlechtes“ Ende ein, wenn es besonders interessant oder relativ schwer zu bewerkstelligen ist.

Markus friedliche Demonstration gelingt

Wenn ihr den Weg der friedlichen Demonstration geht, dann benötigt ihr unbedingt die Unterstützung der öffentlichen Meinung. Dafür sollten eure Aktionen zuvor möglichst gewaltfrei sein, weshalb ihr...

  • … niemanden im Stratford Tower erschießt, auch nicht den flüchtenden Techniker.

  • … mit Connor in Staatsfeind ein Massaker verhindern müsst, nachdem ihr den Abweichler in der Küche entlarvt habt.

  • … in Capitol Park nur Botschaften und Markierungen hinterlasst, anstatt irgendwelche Dinge zerstört.

  • … in Capitol Park die beiden Polizisten verschont. Achtung: Ihr dürft die Entscheidung nicht an die anderen Abweichler abgeben, weil diese in jedem Fall gewalttätig werden!

  • … in Freiheitsmarsch stehen bleibt und euch am Ende “opfert“. Achtung: Dazu benötigt ihr entweder den Androiden John, den ihr in Ersatzteile rekrutieren könnt, oder einen quicklebendigen Simon, weil euch ansonsten die Soldaten kaltblütig erschießen und North eine gewalttätige Revolution starten wird.

  • … euch in Nacht der Seele für eine friedliche Demonstration entscheidet.

Dann werdet ihr im Laufe des Kapitels Kampf um Detroit immer weiter zurückgedrängt und am Ende von zahlreichen Soldaten in die Zange genommen. Wenn ihr nun singt oder North küsst (wozu ihr wiederum eine Liebesbeziehung mit ihr aufgebaut haben müsst), dann gelingt die Demonstration.

Die Androiden werden von den Menschen akzeptiert, obwohl Markus stirbt

Dieses Ende ist relativ selten, weil es eine ganz besondere Konstellation erfordert. Ihr müsst wie eben beschrieben eine friedliche Demonstration durchführen und die öffentliche Meinung auf eure Seite ziehen. Am Ende, wenn die Soldaten euch in die Zange nehmen, müsst ihr euch jedoch opfern oder einfach nichts tun, um getötet zu werden.

Daraufhin bekommt ihr eine Rede der Präsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika zu Gesicht, die einerseits das Ende von Markus und den Demonstranten verkündet und andererseits auf die geänderte öffentliche Meinung eingeht. Sie deutet an, die Androiden als eine intelligente Lebensform anzuerkennen.

Markus gewalttätige Revolution gelingt

Wenn ihr den Weg der gewalttätigen Revolution geht, dann ist die öffentliche Meinung völlig egal. Überhaupt sind eure Entscheidung von zuvor wenig relevant. Dafür kommt es umso mehr darauf an, dass ihr die zahlreichen Actionsequenzen in Kampf um Detroit knackt und bei eurem Sturmangriff möglichst wenig Androiden ihr Leben lassen.

Das wiederum ist ganz leicht, wenn ihr die beiden folgenden Tipps beherzigt:

  • Stürmt nie zu einer Deckung, die laut Spiel mit einem hohen Risiko behaftet ist. Es gibt stets eine Möglichkeit, andere Androiden um Hilfe wie beispielsweise Deckungsfeuer zu bitten, damit sich das Risiko minimiert und ihr gefahrlos weiterlaufen könnt.

  • Sobald ihr mehrere Androiden-Gruppen befehlen könnt, gebt ihr mindestens einer den Befehl zum Deckungsfeuer und einer anderen den zum Stürmen.

Damit sollte eure Revolution gelingen, unabhängig davon welche eurer Kameraden bereits gefallen sind.

Detroit wird Opfer einer schmutzigen Bombe

Diese Option steht euch in vielen verschiedenen Wegen zur Verfügung und ist sowohl am Ende einer Demonstration als auch Revolution möglich. Es gibt nur zwei Grundvoraussetzungen:

  • Ihr müsst im Kapitel Scheideweg den Fernzünder von North annehmen, den sie euch anbietet.

  • Ihr müsst mit Markus bis zum Ende überleben.

Ansonsten ist es egal, ob ihr als Demonstranten in die Ecke gedrängt werdet oder eure Revolution scheitert, weshalb sich Markus in einem CyberLife-Geschäft verschanzt. In letzterem Fall kommt Connor zu euch, falls er im Laufe des Kapitels Scheideweg eine Maschine geblieben ist. Selbst wenn ihr mit ihm Markus erschießt, dann könnt ihr den Zünder mit eurem letzten Atemzug betätigen.

Markus wird von Jericho verstoßen

Dieses Ende hängt einzig und allein von eurer Beziehung zu Jericho ab, die möglichst schlecht sein muss. Ihr erreicht dies, indem ihr...

  • … euch während eurer Begegnung mit dem Androiden John im Kapitel Ersatzteile von der Wache erwischen lasst.

  • … in Capitol Park blind mit dem Laster in das CyberLife-Geschäft fahrt, ohne vorher die vor Ort schwebende Drohne ausgeschaltet zu haben.

  • … am Ende von Freiheitsmarsch feige davon rennt.

Das sollte reichen, damit euch North, Josh und eventuell Simon (falls er lebt) zu Beginn von Scheideweg verstoßen. Ihr könntet kurz darauf zu euren Kumpanen zurückkehren, sobald Jericho angegriffen wird. Wollt ihr jedoch ein geheimes Ende sehen, dann geht einfach und verlasst die Abweichler endgültig.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel