Komplettlösung - Divinity: Original Sin 2 : Komplettlösung: Alle Quests, Tipps und Hilfe zu Klassen und Skills

  • PC
Von Kommentieren

Divinity: Original Sin 2 Komplettlösung: Freudenfeste: Großer Vorhof, Hafengebiet

Um das zentrale Gebäude herum verläuft ein großer Vorhof, den ihr auf drei Arten erreicht:

  1. Geht zum Osttor des Ghettos und marschiert über die Holzplattformen sowie Treppen im Norden.

  2. Begebt euch zum Raum mit der Treppe, die euch wiederum in den Kerker führt, und öffnet eine der beiden Nordtüren, oder...

  3. ...marschiert im selben Raum durch die einzelne Tür im Osten.

Auf dem Vorhof wimmelt es natürlich nur so vor Gegnern:

  1. Im Nordwesten befinden sich zwei Schwertkämpfer und ein Bogenschütze.

  2. Im Norden plaudert Magister Captain Trippel mit einem Paladin namens Cork.

  3. Im Nordosten stehen zwei weitere Schützen auf der Lauer.

Der Kampf an sich ist nicht allzu schwer, besonders wenn ihr gute Fernkämpfer dabei habt. Ihr könnt sie prima auf den zahlreichen Holzplattformen verteilen, die auf dem Hof eingerichtet sind. Die meisten Gegner sind zudem Standardware und entsprechend harmlos. Wirklich kniffelig ist (mal wieder) nur der Anführer, ergo Magister Captain Trippel. Er achtet besonders darauf, ob zwei eurer Kämpfer hintereinander stehen, und haut diese entsprechend mit einem Schlachtfeld-Stampfer zu Boden.

Euer eigentliches Sorgenkind ist Paladin Cork, der euch nämlich wohlgesonnen ist und während des Kampfes hilft. Weil er sich jedoch in der Mitte des Vorhofs befindet, wird er gleich zu Kampfbeginn von allen Seiten attackiert und insbesondere von Captain Trippel in die Mangel genommen.

Möchtet ihr den Jungen retten, dann raten wir zur folgenden Taktik: Begebt euch zum Osttor des Ghettos und marschiert wie bereits beschrieben über die Holzplattformen sowie Treppen in Richtung Norden entlang. Sobald der Kampf beginnt, klettert ihr mit eurem Charakter, der die Teleporterhandschuhe trägt, auf das nächstbeste Holzkonstrukt, das ihr seht. Visiert Cork von oben an und teleportiert ihn vor das breite, rote Zelt, dass zu eurer Linken in der Nordwestecke steht.

Mit diesem kleinen Trick nehmt ihr Paladin Cork enorm viel Last und sorgt zudem dafür, dass die Schützen im Nordosten ein paar Runden laufen müssen, bevor sie euch angreifen können.

Durchsucht nach dem Kampf die Leiche von Captain Trippel, der mehrere starke Waffen und einen nach ihm benannten Schlüssel eingesteckt hat. Mit diesem könnt ihr wiederum die Tür im Norden des Vorhofs öffnen und den Weg dahinter betreten. Der sollte euch eventuell bekannt vorkommen: Ihr befindet euch an der Stelle, zu der ihr Gawin im Rahmen der Quest Der Teleporter bugsiert habt! Der Weg hingegen führt euch zum Hafengebiet, dem wir uns ein paar Absätze später widmen.

Kehrt zurück in den Vorhof und schaut euch die unzähligen Fässer, Kisten sowie Truhen an, die überall verteilt liegen. Des Weiteren entdeckt ihr in der Nordostecke des Vorhofs ein paar Holzregale, in denen zahlreiche Werkzeuge und vor allem Nägel liegen. Diese wiederum könnt ihr im Herstellungsfenster an sämtliche eure Schuhe klopfen. Der Sinn dahinter? Damit ihr fortan nicht mehr auf glatten Flächen wie Eisböden ausrutscht!

Zu guter Letzt steht in der Nordwestecke und hinter dem roten Zelt ein Turm, dessen Tür ihr per Dietrich aufknackt. Zerstört die Kiste, die den Eingang versperrt, und schnappt euch die Truhe dahinter.

Damit habt ihr den gesamten Vorhof abgegrast und solltet ihn auf eine der beiden folgenden Arten verlassen:

Möglichkeit 1: Marschiert ganz nach Osten zum großen Torbogen und dreht das Rad, das davor auf dem Boden steht. Daraufhin senkt sich eine Zugbrücke, über die ihr zum Mergelmoor gelangt.

Möglichkeit 2: Verlasst wie bereits beschrieben den Vorhof durch das Nordtor und folgt dem Weg nach Osten, wenn ihr euch auf ein paar weitere Kämpfe im Hafengebiet einlassen möchtet.

Hafengebiet

Der Hafen der Freudenfeste ist von zwei Seiten erreichbar:

  1. Ihr kämpft euch wie eben beschrieben durch den Vorhof, öffnet die Tür im Norden mit Captain Trippels Schlüssel und folgt anschließend dem Weg nach Osten, bis ihr die Westseite des Hafens erreicht.

  2. Ihr begebt euch auf irgendeine andere Art zum Mergelmoor und marschiert vom Wegpunkt aus nach Nordwesten. Lauft über den Strand in Richtung Westen, bis ihr die Ostseite des Hafens erreicht.

Der Hafen wird ebenfalls von mehreren Magistern bewacht, die euch bei der ersten Sichtung angreifen. Es ist etwas einfacher, wenn ihr sie von Westen überrascht und somit den ersten der beiden genannten Wege bestreitet. In dem Fall steht ihr zu Kampfbeginn auf einem leicht erhöht gelegenen Steinweg und könnt zudem auf die Holzplattform in Richtung Norden ausweichen, um euren Fernkämpfern eine gute Ausgangsposition zu gewähren.

Die Gegner selbst gehören nicht zu den stärksten, speziell wenn ihr eure Party wie gewohnt verteilt. Ihr müsst allerdings auf die leeren Hüllen aufpassen, die weiter hinten am Rand des Weges stehen: Solltet ihr sie mit einem eurer flächendeckenden Angriffe auch nur streifen, dann werden sie ebenfalls aggressiv und mischen sich in den Kampf ein.

Habt ihr hingegen gesiegt, dann ergattert ihr bei der Leiche von Magister Dayva ein paar Rüstungsgegenstände nehmen und findet in den Taschen des Magister-Ritters einen Hafenschlüssel. Damit lässt sich eine Truhe öffnen, die etwas versteckt im Schatten zwischen den beiden kleinen, nach Norden verlaufenden Steintreppen steht. Zu guter Letzt stoßt ihr in der Mitte des Hafens auf Gawins Leiche, falls ihr zuvor die Quest Der Teleporter absolviert habt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel