Komplettlösung - Divinity: Original Sin 2 : Komplettlösung: Alle Quests, Tipps und Hilfe zu Klassen und Skills

  • PC
Von Kommentieren

Divinity: Original Sin 2 Komplettlösung: Der uralte Tempel

Hinter der von euch gesprengten Wand entdeckt ihr ein völlig neues und vor allem andersartiges Gebiet, in dem die Farbe Blau dominiert. Der uralte Tempel glänzt vor allem durch seine hübschen Verzierungen und ist ausnahmsweise kein Hort böser Monster. Stattdessen könnt ihr euch frei bewegen und landet irgendwann bei einer nach oben verlaufenden Treppe. Rechts davor steht ein Reliquinschrein in der Ecke, der das ewige Artefakt beherbergt: eine der Zutaten, die ihr zum Bau der ewigen Rüstung benötigt. Solltet ihr bereits den ewigen Teller gefunden haben, dann braucht ihr nur noch ein paar gewöhnliche Eisenreste und drei Quellenkugeln.

Folgt der Treppe und geht zur pyramidenförmigen Skulptur. Wenn ihr sie anschaut und näher heranlehnt, dann hört ihr folgendes Rätsel:

  • Des ersten Herren Brut leuchtete vor Kraft,

  • ...die des zweiten ward im Blut geboren, in einer langen Nacht.

  • Die des dritten kehrte zurück zum Wind sogleich,

  • ...die des vierten bediente sich am Flammenreich.

  • Die des fünften war gesegnet mit Verstand,

  • ...die des sechsten mit Kraft, ohn'gleichen im ganzen Land.

  • Die des siebten breitete sich aus in den wildem Reigen, und so wird nie wieder ein König den Thron besteigen.

Nun müssen wir leider wieder auf die englische Version des Spieles zurückgreifen, weil in der deutschen Übersetzung ein eklatanter Fehler vorliegt: Neben der Skulptur liegt ein Skelett, das ein Tagebuch bei sich trägt. In der deutschen Version beschränkt sich dies auf einen Eintrag, während in der englischen in Wahrheit vier vorhanden sind. Der dritte verrät euch die Namen der sieben Götter und für welches Element sie stehen:

  • Rhalic - Erde

  • Xantezza – Verstand

  • Vrogir – Stärke

  • Amadia - Magie

  • Zorl-Stissa – Feuer

  • Duna - Luft

  • Tir-Cendelius - Blut

Wenn ihr das Gedicht mit den Informationen aus dem Buch kombiniert, dann entsteht folgende Reihenfolge:

  • Amadia (leuchtend stehend für Magie)

  • Tir-Cendelius (Blut)

  • Duna (Wind ist Luft)

  • Zorl-Stissa (Flammenreich ist Feuer)

  • Xantezza (Verstand)

  • Vrogir (Kraft ist Stärke)

  • Rhalic

Letzteres ist ebenfalls in der deutschen Version schlecht übersetzt, denn im englischen Original spricht die letzte Zeile des Rätsels von „brood spread from earth to glen“. Earth ist wiederum das englische Wort für Erde.

Schaut euch weiter um und lokalisiert die sieben Statuen, die im Raum verteilt stehen. Sie sind alle mit den Namen der sieben Götter versehen und lassen sich einzeln anklicken. Ihr müsst folgerichtig die Statuen in der Reihenfolge aktivieren, die laut Rätsel und Buch entsteht.

Habt ihr alles richtig gemacht, dann verschwindet die große, türkisfarbene Energiekugel in der Mitte des Raumes und ihr habt Zugang zu einem Sarkophag und zwei Energietruhen. Die letztgenannten könnt ihr gefahrlos öffnen und plündern. Ihr ergattert unter anderem die Tafel, nach der Ryker sucht (siehe Quest Ein großzügiges Angebot).

Sobald ihr dien Sarkophag öffnet, erscheint die ewige Aetera, die euch nach einem kurzen Gespräch mitsamt ihren vier ewigen Jägern angreift. Mehr noch: Gleich in ihrem ersten Zug schwört sie zwei weitere Jäger herbei, die sogleich auf einen eurer schwächsten Charaktere losgehen.

Auch darüber hinaus werden die Jäger gezielt eure Schwachstellen ausnutzen und ein oder zwei Partymitglieder gnadenlos umzingeln. Im gleichen Moment müsst ihr die ewige Aetera so früh wie möglich kalt stellen, weil sie mit ihren Fertigkeiten noch mehr Schaden anrichtet und euch gar verzaubern kann. In letzterem Fall zieht sie einen eurer Leute auf ihre Seite, was den Kampf nahezu unmöglich macht.

Ohne gescheite Vorbereitung habt ihr keine Chance und unter Level 15 braucht ihr es gar nicht erst zu probieren. Solltet ihr noch nicht so weit sein, dann kümmert euch zuerst um andere Aufgaben und kehrt hierher zurück. Besonders empfehlenswert ist das Abschließen der Quest Ein großzügiges Angebot: Schließlich habt ihr die Tafel, nach der Ryker sucht, bereits im Gepäck. Die zugehörigen Tipps lest ihr auf der nachfolgenden Seite unseres Guides.

Aetera bekämpfen

Wollt ihr hingegen Aetera bezwingen, dann trefft folgende Vorbereitungen, BEVOR Ihr den Sarkophag öffnet:

  • Platziert mindestens einen Nahkämpfer hinter der pyramidenförmigen Skulptur. Aetera wird nämlich genau dort erscheinen und somit automatisch eins auf die Rübe bekommen, wenn sie sich bewegt.

  • Verteilt die Fernkämpfer auf den Treppen links sowie rechts neben der Skulptur.

  • Der mit Abstand wichtigste Tipp: Öffnet den Sarkophag nur mit EINEM Charakter! In dessen Nähe erscheinen nämlich mehrere Jäger, während die anderen ihn mit einem Hopser erreichen. Anders ausgedrückt: Eure Überlebenschance, während des Kampfes neben dem Sarkophag zu bleiben, sind sehr gering.

  • Teleportiert aus diesem Grund den Charakter, der den Sarkophag öffnet, so früh wie möglich an einen anderen Ort. Setzt ihn am besten auf den breiten Weg im Süden ab, über den ihr den Raum mit den sieben Statuen erreicht habt.

Konzentriert euch mit aller Kraft auf Aetera und heilt euch nur, wenn sich mehrere ewige Jäger auf einen Charakter eingeschossen haben. Zur Not könnt ihr ihn auch zu einer anderen Stelle teleportieren, gleichwohl die Jäger spätestens nach zwei Runden wieder bei ihm sein werden. Beschwört des Weiteren so viele Kreaturen wie möglich und lenkt damit so gut es geht die Jäger ab.

Beachtet, dass beim Ableben von Aetera jene beiden Jäger verpuffen, die sie beschwört hat. Die Kehrseite der Medaille: Sie verpuffen in einem Matsch von verfluchtem Eis und jeder Charakter, der unmittelbar daneben steht, wird für ein paar Runden stumm sein und somit keine Fertigkeiten anwenden können.

Letzter Tipp: Speichert direkt nach Aetaras Ableben ab, sofern bis dahin alle eure Charaktere noch am Leben sind. Danach könnt ihr viel freier experimentieren, weil ihr bei einem Misserfolg gegen die Jäger zumindest nicht den kompletten Kampf erneut bestreiten müsst.

Nach dem Kampf ist die Quest Das Mitternachtsöl beendet und ihr solltet euch direkt zu Rykers Ruhe im Steingartenfriedhof begeben, falls ihr euch noch um Ein großzügiges Angebot kümmern müsst.

Rückkehr zu Rykers Ruhe (Quest „Ein großzügiges Angebot“ beenden)

Habt ihr die Tafel in den Schwarzgrubenminen ergattert, nach denen euch Ryker im Rahmen der Quest Ein großzügiges Angebot geschickt hat, dann kehrt zurück zu seiner Villa im Nordwesten des Steingartenfriedhofs. Steigt im Nordraum durch die Luke, um Rykers Privatgemächer zu betreten, und sucht den Herr des Hauses mitten im großen Saal auf.

Während des folgenden Gespräches ist völlig egal, wie ihr handelt: Ihr könnt Ryker die Tafel geben oder sie verweigern, er wird euch so oder so angreifen. Gebt ihm deshalb die Tafel und verlangt nach der Quellenkraft. Solltet ihr wie wir bereits drei Quellenmagiepunkte pro Charakter besitzen, dann erhaltet ihr stattdessen ein Fertigkeitenbuch.

Der Kampf gegen Ryker ist vergleichsweise harmlos, speziell wenn ihr euch bereits um Aetera gekümmert habt. Ryker und seine Diener kommen nämlich nicht über Level 12 hinaus, während ihr zu diesem Zeitpunkt bereits Level 14 oder gar Level 15 erreicht haben solltet. Falls nicht, dann fragen wir uns ernsthaft wie ihr die Schwarzgrubenminen zum Erhalt der Tafel überstehen konntet.

Ihr könnt in diesem Kampf obendrein einen kleinen, gemeinen Trick anwenden: Zaubert Geistersicht, woraufhin ihr die Geister der Diener seht, die Ryker im Kampf behilflich sind. Wenn ihr an ihnen den Quellenvampirismus anwendet, dann verpuffen sie im Nichts. Allerdings ist es fraglich, ob ihr diesen Trick auch wirklich benötigt: Sobald ihr Ryker tötet, verschwinden die Diener sowieso auf einen Schlag.

Plündert Rykers Leiche und schaut euch in seinen Privatgemächern um. In der Südwestecke solltet ihr ein paar Teppiche und einen Bärenvorleger sehen. Links daneben hängt ein großer Spiegel an der Wand und daneben ein Hebel. Wenn ihr ihn zieht, dann öffnet sich im Gang nebenan die Tür in Richtung Süden. Des Weiteren könnt ihr nun die gesamte Villa ohne Stress durchsuchen und ausräumen, weil auch alle anderen Diener verpufft sind.

Mit Rykers Ableben endet natürlich auch die Quest Ein großzügiges Angebot.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel