News - Neue Details zu Doom 3 : John Carmack gibt auf der QuakeCon neue Details bekannt ...

  • PC
Von Kommentieren
id Software ist neben der 'Quake'-Serie vor allem durch die 'Doom'-Reihe den meisten ein Begriff. Nicht minder interessant war neben der Ankündigung von 'Quake 4' auf der derzeit laufenden QuakeCon auch die erneute Präsentation des potentiellen Blockbusters und Grafik-Wunders 'Doom 3'. Einmal mehr war in dieser die unglaubliche Optik zu bewundern, der einige Spieler aber auch Tribut zollen werden müssen. Wie John Carmack nämlich bestätigte, wird eine GeForce-Grafikkarte der ersten Generation das absolut Minimum sein, um in den Genuss von 'Doom 3' zu kommen. Selbst eine GeForce 3 soll bei Aktivierung aller Details noch ins Schwitzen kommen und maximal 30 fps auf den Bildschirm zaubern. Bis zum Release des Titels wird aber bereits die neue Grafikkarten- und Prozessoren-Generation auf dem Markt sein, was zu hoffen übrig lässt.

Die Begründung für den Hardware-Hunger ist einfach: Carmack selbst bezeichnet den Schritt von der 'Quake 3'- zur 'Doom 3'-Engine um einiges größer als den von der 'Quake 1'- zur 'Quake 3'-Engine, was auf dem bisher veröffentlichten Bildmaterial durchaus nachvollziehbar ist.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel