News - Duke Nukem Forever - weitere Infos : Neues zur Technik von 'Duke Nukem Forever' ...

  • PC
Von Kommentieren
George Broussard von 3D Realms hat sich in einem Forum wieder einmal zur Technik in 'Duke Nukem Forever' geäußert. Dabei geht er dieses Mal vor allem auf die verschiedenen Grafik-Schnittstellen ein. So wird 'Duke Nukem Forever' höchstwahrscheinlich kein Glide bieten. Laut einer Aussage von Broussard sei 3dfx tot und man wolle deshalb nicht mehr auf Glide bauen, da dieses über kurz oder lang aussterben wird. Bleiben noch Direct3D und OpenGL, wobei letzteres wohl den Kürzeren ziehen wird. Der Meinung des Programmieres entsprechend sind die D3D-Routinen von Epic weitaus ausgereifter als OpenGL, weshalb man sich auch auf Direct3D konzentrieren wolle.

'Duke Nukem Forever' läuft derzeit gut unter DirectX 8.0 und die Programmierer sind damit beschäftigt, das Partikelsystem und andere optische Eigenheiten von Glide zu Direct3D zu portieren. Auch der Editor läuft bereits unter Direct3D und das Software Rendering wurde komplett über Bord geworfen. Bis zur E3 soll auch von Glide endgültig nichts mehr zu sehen sein.

Ziel ist es laut Broussard, das Spiel für GeForce- und GeForce 2-Grafikkarten, sowie die speziellen Features von DirectX 8.0 zu optimieren.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel