News - Fallout 76 : Neuer Ableger spiegelt nicht Bethesdas Zukunft wider

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

War es das mit Singleplayer-Erfahrungen aus dem Hause Bethesda? Laut Todd Howard ist Fallout 76 ein langjähriger Wunsch des Studios und gibt nicht die zukünftige Richtung von Bethesda an.

Todd Howard von den Bethesda Game Studios hat sich zur Online-Pflicht im kommenden Fallout 76 geäußert. Laut ihm wollte das Team bereits seit langer Zeit einen Mehrspieler-Titel im Fallout-Universum ausprobieren und diese Idee umsetzen. Zum Regelfall soll dies aber nicht werden, daher können Singleplayer-Fans aufatmen.

"Dies ist nicht die Zukunft. Wir haben stets einen Mix parat und manchmal vergessen die Leute dies. The Elder Scrolls Online ist eines der größten Online-Spiele der Welt. Wir updaten außerdem ständig Fallout Shelter und The Elder Scrolls: Legends", erklärt Howard. Laut dem bisherigen Feedback der Spielergemeinde besteht dort allerdings die Angst, dass Bethesda sich von Einzelspieler-Erfahrungen entfernt. Mit diesem Statement von Todd Howard sowie den Titeln Starfield und The Elder Scrolls VI, die sich derzeit bei Bethesda in der Entwicklung befinden, muss man sich aber wohl keine Sorgen machen.

Der Veröffentlichungstermin von Fallout 76 ist der 14. November 2018 für PlayStation 4, Xbox One und PC. Angeboten wird der Titel in der Standard-Version, der Tricentennial-Edition mit zusätzlichen digitalen Inhalten sowie einer Collector's Edition inklusive Power-Armor-Helm.

Fallout 76 - The Power of the Atom Gameplay Trailer
Auch heute Abend gibt es mit "The Power of the Atom" einen nuklear angehauchten neuen Gameplay-Clip zu Fallout 76 für euch.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel