Komplettlösung - Far Cry 5 : Komplettlösung: Alle Story-Missionen, Helfer, Spezialisten und Verstecke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Far Cry 5 Komplettlösung: Green-Busch-Düngerfabrik

Ganz im Osten von Holland Valley steht eine Düngerfabrik, jene die Kultisten zur Herstellung von Sprengstoff nutzen. Vor Ort fällt euch neben der großen Fabrik das große, breite Gerüst im Osten auf. Wenn ihr es emporsteigt, dann stoßt ihr auf ein Scharfschützengewehr - und die passende Deckung obendrein!

Das Problem: Wenn ihr nun einfach so mit dem Gewehr auf die Gegner ballert, dann lösen sie Alarm aus. Die beiden Kästen, die ihnen hierfür zur Verfügung stehen, hängen im Zentrum und auf der Nordseite des Fabrikgeländes. Von eurer derzeitigen Position könnt ihr aber nur ersteren und nicht letzteren anvisieren.

Deshalb raten wir euch vorerst wieder vom Gerüst hinabzusteigen und auf den Berg in der Nordostecke zu gehen. Dort könnt ihr beide Kästen ins Visier nehmen und rasch hintereinander zerstören, bevor euch jemand bemerkt.

Nun müsst ihr zurück auf das Gerüst klettern, wobei der direkte Weg weniger empfehlenswert ist. Schließlich habt ihr eben eure Gegner aufgeschreckt, weshalb die Schützen den Berg absuchen, auf dem ihr euch befindet. Lauft deshalb noch ein weiteres Stückchen nach Nordosten, um aus ihrer Reichweite zu flüchten.

Anschließend könnt ihr in einem Bogen zurück zum Gerüst laufen, es hinaufklettern und Stellung beziehen. Ihr solltet im übrigen nicht nur auf die Gegnern sondern auch die zahlreichen roten, explosiven Fässer schießen. Sie sind einerseits ein leichteres, weil unbewegliches Ziel, und andererseits richten sie mehr Schaden an.

Copperhead-Bahngelände

Ganz im Nordosten von Holland Valley steht ein verlassenes Bahnhofsgelände, wo die Kultisten das Metall alter Züge stehlen und für den Bau ihrer Bunker recyceln.

Das Gelände ist ein vergleichsweise langes und offenes Gebiet, das mit zwei Alarmkästen gesichert ist. Der eine steht mittig hinter dem Nordzaun und der andere ziemlich genau in der Mitte des Geländes. Sie per Hand zu deaktivieren ist praktisch unmöglich, wenn ihr vorher keinen der Gegner eliminiert.

Ihr könnt euch immerhin in die Nähe des Kastens im Norden begeben, indem ihr euch vom angrenzenden Wald zur roten Steinmauer schleicht und nach links blickt. Von dort könntet ihr den Kasten gar mit einem gezielten Schuss zerstören, allerdings sorgt ihr selbst bei Einsatz eines Schalldämpfers für Krach und Aufmerksamkeit, was ihr jetzt noch nicht gebrauchen könnt.

Es gibt zum Glück noch eine andere Möglichkeit: Benutzt einen Fernzünder. Den könnt ihr von Weitem unter den Kasten werfen und anschließend unbemerkt links neben dem Zaun beziehungsweise zur Ostseite des Geländes schleichen. Auf eurem Weg seht ihr im übrigen ein Geschütz zu eurer Rechten, das ihr euch für später merkt.

Auf der Ostseite angelangt blickt ihr in Richtung der Schienen und ortet auf einem der links stehenden Züge ein weiteres Geschütz, das bemannt ist. Wenn ihr nun den Fernzünder betätigt, dann rennen die Kultisten panisch zur Nordseite und somit von euch weg. Das gilt auch für den Mann am Geschütz, weshalb ihr es nun kapern könnt. Und bevor ihr auch nur einen Gegner damit abballert, dreht ihr euch nach rechts in Richtung des zweiten Kastens und zerstört auch ihn.

Erst jetzt schießt ihr auf die Kultisten, die freilich zurück in eure Richtung laufen. Werdet jedoch nicht übermütig: Ihr steht schließlich mitten auf einem Zug und seid somit ein leichtes Ziel für eure Gegner! Das andere Geschütz hingegen, das ihr vorhin auf der Nordseite gesehen habt und euch merken solltet, bietet euch mehr Schutz.

Klettert deshalb lieber früher als später zurück nach unten und zurück in Richtung Wald. Mit dem Geschütz auf der Nordseite könnt ihr alle verbleibenden Gegner genauso gut anvisieren und euch jederzeit in Deckung begeben, wenn ihr zu viele Verletzungen erleidet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel