Test - Far Cry 5 : Das neue gelobte Land?

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Spaß im Doppelpack

Schreitet ihr voran, erhaltet ihr Fähigkeitenpunkte, die ihr in die Verbesserung eurer Mitstreiter oder aber in euren Charakter investiert. In Shops kauft ihr Waffen, Kleidung und Fahrzeuge. So ist euch Spielraum geboten, euren Charakter selbst zu individualisieren. Wir hatten die größte Freude, nachdem wir die Fähigkeit freigeschaltet hatten, gleich zwei Begleiter an unserer Seite zu wissen. Die Kombinationsmöglichkeiten sind spaßig und taktisch wichtig. Unsere Lieblingskombo bestand aus Hund und Bär. Mit unseren tierischen Begleitern waren feindliche Basen rasch erstürmt.

Um gegen Hubschrauber und Trucks zu kämpfen, haben wir aber lieber auf Scharfschützin Grace und den irren Waffennarren Hurk samt seines Raketenwerfers gesetzt. Far Cry 5 ist gespickt mit witzigen Charakteren, Anspielungen und Namensgebungen. Wer in der Popkultur bewandert ist, hat seine helle Freude daran, über Easter Eggs und Charaktere wie etwa den Koch „Casey Seagal“ oder „Colonel Dutch“ zu stolpern.

Gelobtes Land und Gesellschaftskritik

Ohnehin ist die Spielwelt von Hope County, Montana eigenartig und verschroben. Joseph und seine Sippe sind geisteskrank, womit ihr in Far Cry 5 eine weitere Kernkompetenz der Serie wiedererkennt. Der Antagonist ist eine Mischung aus Charles Manson und Brad Pitt und wunderbar gelungen. Nur manchmal hatten wir das Gefühl, dass die Charaktere zu überdreht waren und unglaubwürdig wirkten. Die teils derben Gewaltszenen wirkten etwas aufgesetzt.

Die Befreiung der USA von einer Sekte - Video-Review zu Far Cry 5
Far Cry 5 ist da und wir schauen und an wie sehr das ungewöhnliche Setting einer Sekte in den USA funktioniert. Und natürlich, wie gut ist der neue Antagonist J

Nehmt ihr euch die Zeit, die Nebenmissionen allesamt durchzuspielen, erschließt ihr mehr und mehr der wirklich interessanten und wunderschönen Spielwelt, was sich lohnt. Wollt ihr wirklich alles entdecken, seid ihr lange unterwegs. Das ist nicht alles, da wäre noch Far Cry Arcade. Hinter dieser kurzen Bezeichnung verbirgt sich ein Editor. Damit habt ihr ein wunderbares Werkzeug in der Hand, mit dem ihr eure eigenen Karten erstellt. Auf Konsole ist das Bauen der Spielwelten etwas fummelig, doch der schiere Umfang dürfte euch erschlagen: 9.000 Objekte dürft ihr zu eurer Traumwelt verarbeiten. Es soll auch offizielle, von den Entwicklern erstellte Karten geben. Sobald das Spiel veröffentlicht ist, könnt ihr davon ausgehen, dass es eine Flut an Karten und Spielwelten geben wird.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel