Test - FIFA 07 : FIFA 07

  • PSP
  • DS(i)
Von Kommentieren

Nachdem die Heimkonsolen an der Reihe waren, bekommen nun auch die Handhelds ihre Portion ’FIFA 07’ ab. Wir haben uns in die Hosentaschen-Kickerei auf PSP und DS gestürzt und überprüft, ob die mobile Fußballspiel-Variante zu überzeugen weiß.

Der Fußball in Zahlen

Lassen wir zu Beginn einfach einmal die nackten Zahlen auf uns wirken: EA Sports' aktuelle Fußball-Simulation erschlägt den gemeinen Fan in diesem Jahr mit insgesamt 27 Ligen aus 20 Nationen, 510 voll lizenzierten Mannschaften und über 10.000 detailgetreu nachgebildeten Originalspielern. Die offizielle Lizenz des Fußball-Weltverbandes ist nach wie vor ein echtes Faustpfand und verleiht dem Spiel eine unerreichte Authentizität. Die Spielerdatenbank datiert dabei auf den 27. August 2006. Alle Transfers, die bis zu diesem Zeitpunkt getätigt wurden, sind daher bereits im Spiel berücksichtigt. Mark van Bommel füllt das Vakuum im Mittelfeld der Bayern, Zlatan Ibrahimovic geht für Inter Mailand auf Torjagd und Tomas Rosicky verstärkt das pfeilschnelle Team von Arsenal London. Wer allerdings wie David Odonkor erst in letzter Sekunde den Verein gewechselt hat, läuft gezwungenermaßen noch im Jersey des alten Arbeitgebers auf.

Die Handheld-Versionen geben dabei wieder ein ähnliches Bild an, wie das schon im vergangenen Jahr der Fall war. Während sich die PlayStation-Portable-Umsetzung erneut spürbar an den Heimkonsolen-Varianten orientiert, versucht sich 'FIFA 07' auf dem Nintendo DS wieder als Arcadetitel der simpleren Art – mit mäßigem Erfolg: Statt kluger Spielzüge, Kurzpassspiel und Bananenflanken sind in den technisch wenig spektakulären Matches primär famose Sololäufe einiger begnadeter Einzelkönner erfolgreich. Mit ein wenig Übung gelingt es daher selbst absoluten Genre-Neulingen, die Abwehr des Gegners nach Belieben auszutanzen. An der äußerst dürftigen Umsetzung des Fußballsports ändert schließlich auch die gute Einbindung des Touchscreens wenig, mit dessen Hilfe ihr in Windeseile Taktiken und Laufwege eurer Mannschaft variieren dürft.

Einmal Manager sein ...

Auch grafisch bleibt der DS-Port gegen die auf Hochglanz polierte PlayStation-Portable-Version blass. Das Fehlen einer Gamesharing-Option sowie der deutlich abgespeckte Manager-Modus schlagen sich daher auch in der Spielspaß-Wertung deutlich nieder. Denn während das Managerleben auf dem DS nur eines von vielen Features ist, wurde es auf der PSP einmal mehr zum Highlight des Spiels ausgebaut, obgleich die Neuerungen im Vergleich zur Vorjahresversion äußerst dürftig ausgefallen sind. Statt mit der fiktiven EA-Währung handelt ihr jetzt mit harten Euro. Und im Verlauf des Jahres dürft ihr wie schon im Meisterliga-Modus der 'Pro Evolution Soccer'-Serie die Entwicklung eurer Spieler begleiten. Spielpraxis und gute Bewertungen wirken sich positiv auf die Fortschritte eures Jungjuwels aus, Verletzungen und ein Schicksal als ewiger Bankdrücker zementieren dagegen seinen Ruf als ewiges Talent. Die Probleme mit der Spielmechanik, unter denen die Heimkonsolenvarianten von 'FIFA 07' leiden, machen sich derweil auf der PSP weniger deutlich bemerkbar. Das Spiel gibt sich dank deutlich spritzigerer Geschwindigkeit wie gehabt als knackiger Arcade-Kicker, der allerdings eine korrekte Ballphysik und ein authentisches Defensivverhalten bisweilen vermissen lässt. Spaß macht's trotzdem: Tolle Torszenen und flottes Kick-and-Rush-Spiel passen einfach wunderbar.

Fazit

von Michael Beer
Auch in diesem Jahr ist die Sache klar: Wer 'FIFA 07' gerne unterwegs zocken will, greift wie schon beim Vorgänger zur Fassung für PSP, die mit schnellem Gameplay und mehr Tiefgang überzeugt. Der DS-Port spielt dagegen drei Klassen tiefer, hat aber auf Grund der guten Touchscreen-Funktionen einen Schritt nach vorne gemacht.

Überblick

Pro

  • dickes Lizenzpaket
  • intuitive Steuerung (PSP)
  • guter Managermodus (PSP)
  • flotte Spielgeschwindigkeit (PSP)
  • sinnvolle Touchscreen-Implementierung (DS)

Contra

  • kein ordentliches Direktpassspiel möglich
  • Spieler gehen Ball nicht entgegen
  • schlechtes Manndeckungsverhalten
  • eingeschränkte Möglichkeiten im Taktikmenü
  • schlecht ausgestatteter Managermodus (DS)
  • keine Gamesharing-Option
  • zu leicht (DS)

Wertung

  • DS(i)
    62
    %
  • PSP
    80
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel