Test - FIFA 18 : Ein unwiderstehliches Angebot

  • Multi
Von Kommentieren

Sorry, PES! Aber auch in diesem Jahr mache ich es genau wie mein Coverstar Cristiano Ronaldo in den Fußballstadien dieser Welt: Ich suche das Rampenlicht und genieße die Anfeindungen der gegnerischen Fans, doch wenn es drauf ankommt, haue ich die Kugel in die Maschen! Und das nicht nur einmal ...

Okay, das klingt wirklich etwas arrogant. Aber ich kann es mir leisten, schließlich bin ich ein richtig feines Gesamtpaket. Denn einmal mehr verstehe ich, dass Fußball nicht nur auf dem Platz stattfindet, sondern auch drumherum. Doch bleiben wir erstmal bei meinen Qualitäten auf dem Rasen. Denn auch wenn dort der Ball nicht runder gemacht wird, so habe ich im vergangenen Jahr durchaus an mir gearbeitet.

Schnelle Wechsel

Das sehen meine langjährigen Fans vor allem an den Bewegungen der Spieler. Sicher waren die auch schon bei FIFA 17 schick, aber für das WM-Jahr lege ich noch eine Schippe drauf. Ballannahmen, Schüsse, Dribbling, Tacklings, Rempler, Kopfbälle und selbstverständlich Pässe lasse ich noch etwas schicker und geschmeidiger aussehen. Besonders die ganz großen Namen wirken auf dem Platz sehr glaubwürdig. Okay, ich gebe zu, hin und wieder stolpern Verteidiger wie Stürmer über ihre eigenen Beine oder denken etwas lange darüber nach, wohin sie nach einem tollen Steilpass laufen sollen. Ja, auch die Torleute wirken trotz Trubel im Strafraum manchmal ein wenig verschlafen. Doch insgesamt gibt es wenig zu meckern, insbesondere bei Torerfolgen: Erneut spare ich ebensowenig mit schönen Treffern wie den darauf folgenden, ausgelassenen Jubeleinlagen. Ich weiß, was die Fans wollen, und das ist neben Toren eben auch ein wenig Party.

Ganz neu ist die Möglichkeit des schnellen Spielerwechsels: Wenn einer eurer Athleten müde ist, schlage ich euch einen passenden Wechsel vor. Diesen müsst ihr nur noch bestätigen, schon folgt bei der nächsten Spielunterbrechung der Tausch. Das klingt nach nichts Besonderem, ist jedoch eine komfortable Lösung - besonders beim Couch-Duell oder dem Online-Spiel.

Die Fußball-Referenz! - Videotest zu FIFA 18
Spitzenreiter, Spitzenreiter... Darum ist FIFA 18 auch in diesem Jahr die beste Fußballsimulation.

Grund zum Feiern haben meine Käufer allein aufgrund des einmal mehr hervorragenden Preis-Leistungsverhältnisses - das können nicht viele echte Fußballpartien von sich behaupten. Bei mir bekommt ihr jedenfalls massig Spiel für euer Geld. Also, wo fangen wir an?

FUTastischer Modus

Am besten bei meinem beliebtesten Modus, dem Ultimate Team. Hier gibt es in diesem Jahr eine etwas andere Präsentation beim Öffnen der Packs und besonders gute oder seltene Spieler werden mit einem kleinen Feuerwerk nebst Konfettiregen zelebriert. Das ist jetzt kein großer Wurf, aber doch eine ganz nette Sache. Natürlich steckt im FUT-Modus wieder alles, was das Herz sammelfreudiger Zocker begehrt: Turniere gegen KI-Mannschaften nebst Team der Woche, Online-Saisons sowie -Turniere, Squad-Building-Herausforderungen und FUT-Draft. Selbstverständlich dürft ihr euch auch wieder auf viele besondere Aktionen einstellen. Übrigens sind meine FUT-Legenden nun FUT-Icons, doch abgesehen vom Namen sind die Änderungen minimal.

Das große Fußballspiel-Duell - FIFA 18 vs. PES 2018
Das ewige Duell geht in eine neue Runde: Wer krönt sich dieses Jahr zur Ballkönigin?

Also keine Neuerungen in FUT? Doch, sogar zwei! Ihr Debüt feiern zum einen die Icon-Stories: Darunter fallen je drei FUT-Modelle, die legendäre Spiele, unter anderem Ronaldinho, Lothar Matthäus oder Lew Jaschin, zu verschiedenen Zeitpunkten ihrer Karriere abbilden. Die zweite Premiere heißt Squad Battles, wo ihr gegen andere reale FUT-Mannschaften antretet, die vom Computer gesteuert werden. Je nach Schwierigkeitsgrad rieselt es Punkte, die für die Rangliste zählen und euch im Idealfall Münzen und andere Boni bringen.

  • FIFA 18 - Screenshots - Bild 1
  • FIFA 18 - Screenshots - Bild 2
  • FIFA 18 - Screenshots - Bild 3
  • FIFA 18 - Screenshots - Bild 4
  • FIFA 18 - Screenshots - Bild 5
  • FIFA 18 - Screenshots - Bild 6

Habt ihr keine Lust auf das ultimative Team, macht das gar nichts. Schließlich erwartet euch eine lange Saison mit allem Drum und Dran. Ihr dürft natürlich wieder einen ganzen Verein managen oder als einzelner Spieler Karriere machen. Steigt ihr jedoch ins Trainer-Geschäft ein, habe ich eine schicke Neuerung auf Lager: Jetzt dürft ihr mit den Agenten von Spielern Transferverhandlungen führen, die in einem virtuellen Büro stattfinden. Fädelt die richtigen Deals ein, verhandelt geschickt schlagt einen guten Preis raus - egal ob bei der Verpflichtung von Weltstars oder dem Verkauf eines mittelmäßigen Stürmers aus der 3. Liga. Abgerundet wird das Ganze durch passende Bilder und Einspieler mit dem Neueinkauf.

Wie bitte, 3. Liga? DIE dritte deutsche Liga!? Ganz genau! Wenn ihr Bock auf Fortuna Köln, FSV Zwickau, Rot-Weiß Erfurt, Preußen Münster, Hansa Rostock, Chemnitzer FC und Co. habt, führt kein Weg an mir vorbei. Selbstverständlich ist alles voll lizenziert. Eigentlich muss ich es nicht erwähnen, aber wo wir schon dabei sind: Generell kriegt ihr bei mir in Sachen Lizenzen wieder das gewohnte volle Programm. Auch eine Reihe von Frauen-Nationalmannschaften habe ich im Angebot: Mit diesen spielt ihr Freundschaftsspiele und ein Turnier.

Der Hunter ist zurück!

Ihr wollt die Fortsetzung des letztjährigen Story-Modus The Journey? Bitte sehr: Alex Hunter Returns setzt die Reise des aufstrebenden Offensivspielers mit reichlich Drama und mehr Zwischensequenzen fort. Erneut erlebt ihr eine wendungsreiche Geschichte, trefft hitzköpfige, coole oder überlegte Entscheidungen und versucht, in Trainingseinheiten und Spielen die geforderten Ziele zu erreichen. Habt ihr den ersten Teil der motivierenden wie spannenden Story nicht gespielt, fasst ein Abriss dessen Ereignisse zusammen. Natürlich ist The Journey erstklassig deutsch vertont und wartet mit Auftritten zahlreicher Stars auf, darunter ehemalige Kicker wie Abwehr-Ass Rio Ferdinand oder Cristiano Ronaldo. Wie gesagt, ich weiß, wie man für Stimmung sorgt.

Als deutsche Kommentatoren habe ich erneut Wolff-Christoph Fuss und Frank Buschmann am Start. Die beiden machen ihre Sache gut, sprechen sie doch passend zu den Spielszenen und verraten darüber hinaus immer wieder Hintergrundinfos zu Spielern und Vereinen. Vereinzelte Aussetzer, wie eine Flanke als Schuss zu bezeichnen, kann man ihnen im Eifer des Gefechts verzeihen.

Online war ich zwar schon vor dem Release kurzzeitig, doch wie gut ich mich dort schlage, klärt sich ehrlicherweise erst zum Release. Ich bin mir aber ganz sicher, dass ihr von der Verbindungsqualität nicht enttäuscht sein werdet.

Die Technik auf PS4 Pro & Xbox One S

FIFA 18 unterstützt 4K-Auflösung und HDR auf beiden Plattformen. Die höhere Auflösung macht sich durch schärfere Kanten und mehr sichtbare Details bemerkbar, auch die Fans wirken dadurch ansehnlicher. High Dynamic Range sorgt im Zusammenspiel mit einer verbesserten Beleuchtung für authentischere Licht- und Schattenwürfe. Generell erscheinen Farben natürlicher und differenzierter. Ein Muss ist das alles nicht, aber definitiv ein Zugewinn.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel