News - FireFall : MMO am Ende, Server werden geschlossen

  • PC
Von Kommentieren

Das einst ambitionierte Onlinespiel FireFall ist nun ganz offiziell am Ende angekommen. Das hat Entwickler Red 5 offiziell angekündigt.

Demnach wird der PC-Titel offiziell eingestellt, wie das Entwicklerteam auf der offiziellen Webseite mitteilte. Schweren Herzens habe man diese Entscheidung nach vielen Auswertungen und Analysen treffen müssen, so die Red 5 Studios. Bereits am heutigen 07. Juli 2017 sollen die Server abgeschaltet werden.

Der Titel befand sich schon lange im Entwicklungsprozess, schließlich war dieser schon 2010 angekündigt worden. Ziel war es damals, einen First-Person-Shooter mit einem MMO zu verschmelzen. Spieler steuerten die futuristischen Battleframes durch exotische, tropische Umgebungen. Von einem Bezahlmodell wechselte man im Verlauf zum Free-to-Play-Modell, zudem wurden weitere signifikante Änderungen am Klassen- und Fortschritts-System vorgenommen, bevor die offene Beta im Juli 2013 startete. Red 5 Studios hatte in der Folge mit Server- und Performance-Problemen zu kämpfen und rang CEO Mark Kern diverse Stellungnahmen ab.

Nach zusätzlichen Finanzierungen startete das Spiel dann offiziell im Juli 2014, die Entwickler waren aber immer wieder in finanziellen Schwierigkeiten, da FireFall nicht die benötigte Anzahl an Spielern finden konnte.

Jetzt wird also ein Schlussstrich beim MMO gezogen. Das Franchise soll in Zukunft aber weiter verwendet werden. So habe man Pläne für ein entsprechendes Mobile-Spiel, zu dem aber noch keine Details bekannt wurden.

FireFall - War in the Amazon Update 1.3 Trailer
Unter dem Titel "War in the Amazon" ist ein neues Update zu FireFall verfügbar.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel