Test - Formel Eins 2003 : Formel Eins 2003

  • PS2
Von Kommentieren
Formel Eins 2003
Regenstart in Österreich.

Ein begeisterndes Rennfeeling kommt aber erst ab der 'semiprofessionellen' Spielstufe auf, da dann auch das durchaus gelungene Schadensmodell zum Tragen kommt. Profis schrauben natürlich auch an ihren Boliden, um die letzten Tausendstel-Sekunden herauszuholen. Und auch hier geizt das Programm nicht mit diversen Einstelloptionen wie Traktion, Reifentyp und Anpressdruck. Je nachdem, auf welcher Stufe ihr fahrt, passt sich die KI eurem Fahrverhalten an, so dass ihr nicht nur ihren Spoiler seht, sondern im Geschehen bleibt und bessere Siegchancen habt. Wer ein GT Force- oder Driving Force-Lenkrad sein Eigen nennt, darf sich über eine volle Unterstützung samt Force Feedback freuen.

Formel Eins 2003
Und nach dem Rennen ab zur Kirmes in Suzuka.

Auf Regen folgt stets Sonnenschein
Grafisch haben die Entwickler ihren Titel im Vergleich zur vorjährigen Version kaum verändert. Die Fahrer sehen zwar nicht unbedingt ihren realen Vorbildern ähnlich, dafür die Wagen umso mehr. Auffällig sind die Änderungen im HUD und die unterschiedlichen Cockpits, die nun allesamt Originalausstattungen besitzen. Auch die Strecken sehen einen Tick schöner aus als noch beim Vorgänger. Besonders wissen die Wettereffekte und Spiegelungen auf dem Asphalt zu gefallen. Startet ihr ein Rennen im Regen, habt ihr schon nach wenigen Sekunden das Gefühl, als hätte jemand euren Bildschirm mit Wasser bespritzt und auch die Bremsleuchten im leichten Nebel sehen gut aus. Einzig bei den Animationen der leider wieder einmal flach geratenen Bitmapzuschauer gibt es Punktabzüge.

Formel Eins 2003
Der neue Ferrari ist auch dabei.

Auch beim Sound macht Sony fast alles richtig. Zum netten Soundtrack gesellen sich vor allem der verbesserte Motorensound und einige Rennkommentare. Auch wenn sich diese wiederholen, wirken sie nicht übermäßig deplatziert und übertrieben. Auf einen umfangreichen Expertenkommentar à la RTL müsst ihr aber leider verzichten. Der Boxenfunk wurde etwas überarbeitet und hält euch im Rennen auf dem Laufenden.

 

Fazit

von Marc Heiland
Wer den schon sehr guten Vorgänger noch nicht besitzt, kann absolut bedenkenlos zugreifen. Dank der aktuellen Daten hat 'Formel Eins 2003' unter allen F1-Titeln die Nase vorn. Die kleinen Verbesserungen in Sachen Grafik, Sound und Fahrverhalten erfinden zwar das Rad nicht neu, sind aber ein weiterer Schritt in Richtung Genrethron. Besitzer des ein Jahr alten Titels müssen sich aber gut überlegen, ob sie sich 'Formel Eins 2003' aufgrund der dezenten Neuerungen wirklich anschaffen sollen.  

Wertung

  • PS2
    82
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel