News

Frontier Developments

Kinectimals-Entwickler eröffnet Studio in Kanada

    Das bisher in Großbritannien beheimatete Frontier Developments (Kinectimals, Lost Winds) expandiert mit einem Studio nun nach Nordamerika, genauer gesagt nach Neuschottland an der Atlantikküste von Kanada.

    "Seit einer Weile hatten wir das Gefühl, es wäre eine gute, strategische Entscheidung, eine Präsenz mit einem Studio in Nordamerika zu haben und wir haben uns die verschiedenen Orte angeschaut, zu denen wir ziehen könnten", sagte David Walsh, Präsident bei Frontier Developments, gegenüber GamesIndustry. Neben Steuererleichterungen sei die Wahl aber auch gefallen, weil Neuschottland gut ausgebildete Arbeitskräfte böte. "Es sind Menschen, die Spiele machen, nicht die Steuervorteile."

    Zu Beginn sucht Frontier Developments 20 Mitarbeiter für die neu gegründete Niederlassung, die in Zusammenarbeit mit dem Studio in Cambridge erst einmal an gemeinsamen Projekten arbeiten sollen, vor allem mehr Spiele für Smartphones und Tablets. Später soll das Büro in Kanada aber auch unabhängig eigene Projekte entwickeln.

     -