News - Aktuelle Kurztests @gameswelt.de : Tests zu 'Dark Angel', 'Der Anschlag', 'Dr. Muto' und mehr ...

    Von Kommentieren
    Top-Titel wie 'NHL 2K3' oder 'Dead or Alive: Xtrem Beach Volleyball' sind natürlich nicht die einzigen Spiele, die in den vergangenen Wochen auf den Markt gekommen sind. Den etwas weniger beachteten Titeln widmen wir uns nun in fünf neuen Kurztests. Mit dabei: 'James Cameron's Dark Angel' für die PlayStation 2 und 'Der Anschlag' für den GameCube.


    Whirl Tour - Review (PS2)
    Auf jeder Straße sieht man sie heutzutage, ob nun von einem Kind oder gar einem Erwachsenen gefahren. Die Rede ist von den sogenannten Kickboards, die zwar nicht mehr allzu aktuell sind, aber Vivendi Universal als Vorlage für ihr neues Spiel dienten. In ’Whirl Tour’ geht ihr noch eine Stufe weiter und wagt euch mit motorisierten Kickboards auf die ultimative Zeitreise. Ob’s gefällt? Ihr erfahrt es im Review.

    Dr. Muto - Review (PS2)
    Dass viele Wissenschaftler zerstreut sind, dürfte landläufig bekannt sein, und dass ihnen nicht immer alle Experimente gelingen, ist auch nichts wirklich Neues. Doch was, wenn sie zerstreut, größenwahnsinnig und zugleich hässlicher als ihre Versuchstiere sind? Dann heißen sie mit Sicherheit Dr. Muto und wollen, dass ihr ihm hilfreich zur Seite steht. Doch Vorsicht: Zu Risiken und Nebenwirkungen lest folgenden Test und fragt nicht euren Arzt oder Apotheker!

    Der Anschlag - Review (GCN)
    Immer mehr Hollywood-Filme finden den Weg auf die heimische Konsole mit einer teils guten, oftmals jedoch auch schlechten spielerischen Qualität. Nun erscheint das passende GCN-Spiel zum letztjährigen Kinostreifen ’Der Anschlag’. Was euch erwartet und ob sich die Qualität des Titels dem Vorbild als würdig erweist, erfahrt ihr im Review.

    James Cameron's Dark Angel - Review (PS2)
    Auch wenn die gleichnamige TV-Serie bereits abgesetzt wurde, lässt es sich Sierra nicht nehmen, ’Dark Angel’ auch auf die Videospieler loszulassen. Ob das Ergebnis mit ungeahnten spielerischen Qualitäten aufwarten kann oder eher die übliche Lizenz-Kost bietet, erfahrt ihr in diesem Review.

    Gunfighter II: Revenge of Jesse James - Review (PS2)
    High Noon. Wir reiten in den nächstgelegenen Drugstore, um einen Deal mit Jesse James auszuhandeln. Ein Verkäufer ist damit beschäftigt, den Werbefolder für ’Gunfighter II: Revenge of Jesse James’ zu platzieren. Hängt ihn höher, ruft noch der Hilfssheriff, als wir bereits unser Spiel für eine Handvoll Dollar aus der rechten Hand des Teufels entgegennehmen. Meine beiden Nachbarn, Smith und Wesson, werden sich wundern, wenn sie mich heute mit rauchenden Colts vor meiner Laterna Magica sitzen sehen, doch das ist mir egal. Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel