Special - Top 10 2015: Chris : Ich liebe Call of Duty

    Von Kommentieren

    Platz 4: Mortal Kombat X

    Fantastisches Kampfsystem, viele unterschiedliche Kämpfer, tolle Grafik und ein sehr guter Online-Modus – Mortal Kombat X hat alles, was vielen modernen Kampfspielen fehlt. Dennoch verzichtet es nicht auf Fan-Service für Serienliebhaber. Neben Street Fighter IV das für mich derzeit beste Kampfspiel.

    Platz 3: Hotline Miami 2: Wrong Number

    Hotline Miami 2 ist sowohl spielerisch als auch inhaltlich knallharte Kost, die auch nach dem Erfolg des Vorgängers keine Kompromisse eingeht, um einen massenkompatiblen Geschmack zu treffen. Es ist ein gut durchdachter Arschtritt in den durchorganisierten AAA-Videospielmarkt, der vielen mit den alljährlichen Updates auf die Nerven geht.

    Ich habe enorm viel von Hotline Miami 2 erwartet und bekam im Endeffekt noch mehr: noch mehr Story, noch mehr Charaktere, noch mehr unterschiedliche Szenarios, noch mehr famose Musik. Jeder, der auch nur im Entferntesten etwas für Spiele abseits des Massenmarktes übrig hat oder fordernde Puzzle-Action-Spiele liebt, wird mit Hotline Miami 2 voll auf seine Kosten kommen.

    Platz 2: Heroes of the Storm

    League of Legends ist mir zu langsam und verzichtet für ein MOBA auf Elemente, die ich nicht missen will – weil es versucht, sich dennoch an DotA zu orientieren. Heroes of the Storm geht einen anderen Weg und sagt: "DotA schön und gut, aber wir gehen eben eher darauf ein, dass jede Karte andere Spielwerte vermittelt!" Das ist eine unfassbar kluge Entscheidung. Es spielt sich super, ist sehr intuitiv, verzichtet auf viel Schnickschnack und legt den Fokus auf die Karten.

    Für mich ist Heroes of the Storm derzeit meine Nummer eins unter den Teambrawlern, fernab vom eigentlichen DotA-Genre. Dass Blizzard es zudem sehr gut mit Updates versorgt, ist ein weiterer Bonuspunkt. Irgendwann lege ich Blizzard direkt eine Leitung in meinen Geldbeutel.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel