Komplettlösung - God of War : Komplettlösung: Story, optionale Gebiete, alle Nornentruhen-Rätsel und Nebenmissionen

  • PS4
Von Kommentieren

God of War Komplettlösung: Lichtalben-Außenposten: oberer Rundgang & Weltenriss schließen

Seid ihr die Wand neben der Kette hinaufgeklettert, dann begegnet ihr vier Schatten-Gegnern. Zwei von ihnen tragen Schilde und die beiden anderen schießen von weiter hinten auf euch. Bleibt am besten zuerst ganz vorne, dort wo ihr die Wand emporgestiegen seid, und kümmert euch zuerst um die Schildträger, bevor ihr euch den Fernkämpfern nähert und sie mit eurer Axt bewerft.

Links wie rechts seht ihr eine Lücke, unter der jeweils ein Kristall hängt. Ihr könnt den linken der beiden Kristalle problemlos anvisieren und per Beschuss eine Lichtbrücke erzeugen. Stellt euch sogleich auf diese, um von dort auf den anderen Kristall zu zielen und auch die zweite Brücke zu aktivieren.

Beide Brücken bilden einen Rundgang und führen euch zum gleichen Tor, hinter dem eine legendäre Truhe mit der Runenbeschwörung hämisches Eichhörnchen auf euch wartet. Rechts daneben seht ihr eine Halterung, für die ihr einen weiteren Kristall benötigt. Auf den solltet ihr automatisch stoßen, wenn ihr einmal den gesamten Rundgang abklappert.

Die Frage ist nur: Was bringt es euch? Das Einsetzen des Kristalls und das Abschießen mit Atreus Bogen bewirkt auf den ersten Blick rein gar nichts. Schaut euch deshalb weiter um: Ihr entdeckt über euch an den Ruinenstücken zwei weitere blaue Kristalle, die ihr ebenfalls beschießt. Plötzlich erscheint rechts neben dem Kristall, den ihr in die Halterung gesteckt habt, ein Weltenriss. Sobald ihr mit eurer Hand hineingreift, attackieren euch drei sehr starke Häscher. Zwei von ihnen sind mit fetten Keulen bewaffnet und der dritte ärgert euch mit einem Schild.

Ihr solltet unsere Warnung ernst nehmen: Ihr habt es mit einem mächtig starken Trio zu tun, das ihr allerdings ganz gut austricksen könnt. Dazu lockt ihr es auf den Rundgang von eben und lauft ständig rückwärts. Lenkt die drei Häscher fleißig mit Atreus Bogen ab und werft ihnen in regelmäßigen Abständen eure Axt in ihre Rücken, sobald sie sich umdrehen. Auf diese Weise könnt ihr die Häscher prima auf Distanz halten und Stück für Stück ihrer Lebensenergie berauben.

Habt ihr sie geknackt, dann solltet ihr erneut in den Weltenriss greifen und so etwas Weltenstaub sowie ein perfektes Siegel der Welt ergattern.

Rabenklippen: obere Ebenen erkunden, Windfallen lokalisieren

Bevor ihr das Dock der Rabenklippen südöstlich von Tyrs Tempel ansteuert, solltet ihr links daneben das Yggdrasils Stärketau nehmen. An Land seht ihr gleich rechts ein quaderförmiges Gebäude mit einer Windfalle - ihr benötigt also zum Öffnen die Winde von Hel.

Die könnt ihr euch sogar sogleich anschauen, wenn ihr dem linken, schmalen und nach oben verlaufenden Pfad folgt, der euch zu einem Gitter führt. Ihr könnt es dank der Kette links davor so weit öffnen, dass ihr eure Axt hindurch werfen und die beiden dahinter hängenden Wurzeln zerschneiden könnt.

Leider könnt ihr euch auf diese Weise nicht die Winde von Hel schnappen: Für den Einsatz der Chaosklingen benötigt ihr beide Hände und sobald ihr die Kette loslasst, schnellt das Gitter wieder nach oben und versperrt somit den Zugang zu den Winden.

Kehrt deshalb erst einmal wieder zurück zum Gebäude mit der Windfalle und zerschneidet links daneben eine weitere Wurzel, woraufhin ihr auf eine erhöht gelegene Plattform steigen könnt. Wenn ihr euch dort rechts haltet, stoßt ihr auf ein fest verschlossenes Gitter. Geht gleich wieder zurück und durch die Unterführung im Nordosten. Ihr steht nun oberhalb des schmalen Pfads von vorhin, der euch zu den Winden von Hel gebracht hatte.

Gleich rechts stehen euch ein paar Wände zum Klettern zur Verfügung. Wenn ihr von dort nach Süden und gleichzeitig leicht nach unten schaut, dann ortet ihr eine weitere Windfalle. Links daneben springt ihr über eine Lücke und gelangt so zu einer Nornentruhe.

Jetzt wird es etwas komplizierter: Das Gebiet ist grob beschrieben in zwei Ebenen unterteilt, wobei ihr euch derzeit auf der oberen befindet. Wenn ihr euch einfach nur etwas umschaut, ohne euch groß von der Truhe zu entfernen, denn seht ihr überall Windfallen. Manche von ihnen sind an Apparaten befestigt, mit denen ihr mutmaßlich die Truhe öffnen können solltet. Und eine ganz spezielle Windfalle, die für das folgende Rätsel von großer Bedeutung sein wird, hängt hinter der Truhe in Richtung Südosten an einem Felsen.

Wenn ihr von der Truhe aus nach links in Richtung Nordosten schaut, dann seht ihr eine Wurzel. Entfernt sie und ihr könnt dahinter an eine Wand springen sowie diese emporklettern. Ihr befindet euch nun direkt neben einer der Windfallen, die an einem Apparat steckt.

Rechtsherum hüpft ihr in Richtung Südosten über eine Lücke und landet neben einer Kette, die von einem Felsen herabbaumelt. Kraxelt sie noch nicht hinauf, sondern stellt euch gegenüber von ihr an die Nordostkante der Plattform. Wenn ihr euch dort nach links dreht, dann blickt ihr auf einen weiteren Felsen, an dem ebenfalls eine Windfalle angebracht ist.

Klettert nun die Kette nach oben, die euch auf den Felsen mitsamt einer kleinen Truhe führt. In Richtung Südwesten müsst ihr über eine weitere Lücke hüpfen und landet bei einer weiteren Windfalle, die an einem Apparat befestigt ist. Rechts daneben seht ihr eine Kette, die ihr tretet und so eine nützliche Abkürzung zur dritten Windfalle mitsamt Apparat freischaltet. Nach wie vor könnt ihr mit all den Fallen noch nichts anstellen, weshalb ihr in der entgegengesetzten Richtung beziehungsweise im Südosten auf eine Stufe steigt und noch eine kleine Truhe mit Hacksilber plündert.

Keine Bange, ihr habt gleich die wichtigsten Eckpunkte erkundet: Im Nordosten seht ihr eine weitere Kette, die euch runter zur unteren Ebene und auf einen großen, weiten Platz führt. Dort lauern zwei Dunkelalben und ein Dunkelalb-Fürst auf euch, die ihr erst einmal erledigt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel