News - Hellblade: Senua's Sacrifice : Entwickler nennt Verkaufszahlen + möglicher Nachfolger?

  • PC
  • PS4
Von Kommentieren

Die Mühe wurde belohnt: Hellblade: Senua's Sacrifice hat laut Entwickler Ninja Theory einen erfolgreichen Weg eingeschlagen. Dieser geht in Zukunft vielleicht sogar weiter ...

Im August erschien mit Hellblade: Senua's Sacrifice ein ganz besonderes Videospiel (zum Gameswelt Review von Hellblade: Senua's Sacrifice). Die Kritiken fielen gut bis sehr gut aus, jedoch war bisher nicht klar, ob sich das Spiel ebenso erfolgreich verkaufen konnte. Dazu äußert sich nun Entwickler Ninja Theory – und ist sehr zufrieden.

In seinem 30. und letzten Entwicklertagebuch zu Hellblade erklärt das Team, dass der Titel inzwischen über 500.000 bezahlte Downloads zählt. Damit übertraf Hellblade die erwarteten 250.000 Verkäufe um das Doppelte und ist nun profitabel: Die Entwicklungskosten von circa 13 Millionen US-Dollar wurden nicht nur wieder eingespielt, am Ende steht sogar ein Plus für das personell kleine Studio.

Zieht dieser Erfolg vielleicht einen zweiten Teil nach sich? Anlass zur Spekulation gibt eine Aussage von Tameem Antoniades, dem Chief Creative des Entwicklers: "Für die Zukunft haben wir zwar noch keine konkreten Pläne, jedoch wollen wir dabei helfen, dass das Vermächtnis von Hellblade weitergeht."

Zum interessanten Developer Diary gelangt ihr über die Quelle.

Gameswelt News - Sendung vom 21.11.2017
Gameswelt News vom 21.11.17: Origin, Humble Store, Titan Quest und Destiny 2.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel