Test - Icewind Dale: Herz des Winters : Icewind Dale: Herz des Winters

  • PC
Von Kommentieren

Das Schneegestöber geht weiter! Nach dem Tod von 'Poquelin', einen Dämonen der unteren Ebene sorgen diesmal die Barbaren für Ärger im Eiswindtal! Also warm anziehen und den Schwertarm bereit, denn auf euch wartet 'Icewind Dale - Herz des Winters' mit einer Vielfalt an neuen Zaubern und Gegenständen, und einer neuen atemberaubenden Geschichte, die euch das Blut gefrieren lässt.

'Icewind Dale - Herz des Winters', das einzige offizielle Add-on zu 'Icewind Dale', handelt von einem bösen Geist, der sich an Zehnstädte, einer Gemeinschaft von Siedlungen im Eiswindtal, rächen will und dafür den Körper eines verstorbenen, einstmals sehr mächtigen Barbarenkönigs in Besitz nimmt. Er vereint die Barbarenstämme und marschiert in Richtung Zehnstädte. Nun liegt es an euch, die finsteren Pläne des wiederauferstandenen Königs zu vereiteln!

Icewind Dale: Herz des Winters
Die neue Weltkarte!

Nach der Installation könnt ihr entscheiden, ob ihr mit eurer aktuellen Gruppe weitermachen oder ob ihr eine neue Gruppe erstellen wollt. Vom Hersteller wird eine Gruppe der Stufe neun empfohlen, denn nur so ist das Add-on ohne große Probleme zu meistern. Die Wagemutigen unter euch können sich selbstverständlich auch mit einer komplett neuen Gruppe in die Abenteuer stürzen, die 'Herz des Winters' birgt, einsteigen. Dann beginnt ihr in der kleinen Siedlung 'Einsamwald' und werdet dort von 'Hjollder', einem Schamanen der Barbaren, angesprochen. Er berichtet euch von der Bedrohung durch die anrückenden Barbarenstämme und überträgt Euch die Aufgabe, sie irgendwie aufzuhalten. Wenn ihr jedoch mit Eurer alten Gruppe spielt, müsst ihr euer aktuelles Spiel laden und in 'Kuldahar' eine zuvor verschlossenen Tür betreten. Dort werdet ihr dann ebenfalls auf 'Hjollder' treffen, der Euch jedoch erst mitnimmt, wenn alle Charaktere Eurer Party Stufe neun erreicht haben.

Icewind Dale: Herz des Winters
Ein gefährliches Grab.

Das Addon beinhaltet unter anderem auch neue Charaktersounds und -portraits. Zusätzlich sind einige Charakterklassen überarbeitet worden; so kann ein Druide schon ab der fünften Stufe seine Gestalt verändern und ein Paladin kann einmal am Tag den neuen Zauber 'Böses zerschlagen' anwenden. Hierbei wird eine heilige Lichtsäule herbeigerufen, die dem Gegner bis zu sechs Schadenspunkte zufügt. Dieser Schaden erhöht sich jeweils alle drei Stufen um weitere ein bis sechs Schadenspunkte. Das sind aber nur zwei Beispiele von den neuen Fähigkeiten, von denen insgesamt circa 20 bei den Paladinen, Druiden, Waldläufern, Dieben und Barden hinzugefügt worden sind.

Icewind Dale: Herz des Winters
Die Geschichte dieses Baumes ist sehr interessant.

Dazu gesellen sich 80 neue Gegenstände, 50 neue Zauber, noch nie dagewesene Monster und fünf neue Gebiete. Durch Drücken der Alt-Taste werden Türen (keine Geheimtüren) und Gegenstände auf dem Boden hervorgehoben, ähnlich wie in 'Diablo 2', eine der wichtigsten Neuerungen des Add-ons, denn nun braucht ihr keine Bedenken mehr zu haben, etwas zu übersehen, was vielleicht später einmal wichtig sein könnte. Auch gut versteckte Waffen, Schätze oder andere Gegenstände in Höhlen und Wäldern sind dadurch leichter zu entdecken und steigern noch einmal den 'Jäger-Sammler-Trieb'.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel