News - Call of Duty: Devil's Brigade : Das eingestellte Call of Duty

    Von Kommentieren

    Call of Duty ist die erfolgreichste Videospielreihe, die man sich momentan überhaupt vorstellen kann. Allein Modern Warfare 3 brach alle Verkaufsrekorde. Da kann man es sich kaum vorstellen, dass tatsächlich mal ein Ableger in Arbeit war, der aber später wieder eingestellt wurde. Call of Duty: Devil's Brigade sollte dieser heißen. Circa fünf Monate vor der Veröffentlichung des ersten Modern Warfare, also Mitte 2007, begann Infinity Ward mit der Entwicklung. Doch als Activision mit Vivendi Games verschmolz, wurde das Projekt eingestellt.

    Devil's Brigade sollte ein Squad-basierter Taktik-Shooter werden, der im Zweiten Weltkrieg spielt und sich um die gleichnamige Spezialeinheit dreht. Mit diesem Trupp aus kanadischen und amerikanischen Soldaten sollte man durch Italien ziehen und, wie man es von der Serie gewohnt ist, bombastische Gefechte austragen. Allerdings war das Spiel als Third-Person-Shooter geplant, in dem man seinen Teamkollegen Befehle hätte erteilen können. Damit hätte er sich schon einmal grundlegend von den anderen Serienteilen unterschieden.

    Call of Duty: Modern Warfare 3 - Video Review
    Mit Call of Duty: Modern Warfare 3 will Activision wieder der zurück an die Spitze des Ego-Shooter Genres. Ob dies gelungen ist, erfahrt ihr in unserem großen V

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel