Test - Intel Core i7 920 : Kraftmax für Spitzenverdiener

  • PC
Von Kommentieren

Nach vielen versteckten Hinweisen, inklusive einer brodelnden Gerüchteküche, lässt Intel endlich die Hüllen fallen. Wie ihn die Ingenieursgötter schufen, klopft jetzt der erste Vertreter der brandneuen Core-i7-Serie an die Tür, der die Vorgeneration Core 2 Duo und Quad aus den Highend-Rechnern ekeln soll. Und weil die brandheiße Nehalem-Architektur zumindest auf dem Papier wie ein geölter Blitz zum Mond fliegt, muss sich der Core i7 920 mit seinen älteren Brüdern Core 2 Duo E8600 und Core 2 Quad Q9300 im Hahnenkampf beweisen. Schafft er trotz des nach wenig klingenden Takts von 2,67 GHz genau die Leistungsschübe, auf die ihr die ganze Zeit gewartet habt?

Time to say Goodbye

Jetzt weht ein anderer Wind, wie es wütende Eltern gerne zu ihren Heranwachsenden sagen. Diesen Spruch dürft ihr auf den altbewährten LGA775-Sockel übertragen, denn der im Juni 2004 eingeführte Standard soll nach dem Willen von Intel ab ins Altersheim. Mit dem Core i7 will die CPU-Domina nämlich drei Varianten mit unterschiedlichen Sockeln etablieren: Als Highend-Basis klopft sich der Sockel 1366 wie King Kong auf die Brust und wird ein neues Zuhause für Bloomfield-Prozessoren. Die Silbermedaille hält Lynnfield für Performance-Systeme in der Hand, gefolgt vom Havendale für die Midrange-Klasse (sicherlich auf hohem Niveau). Die letzten beiden Varianten liebäugeln mit dem Sockel 1160 oder 1156 und folgen erst im zweiten Quartal 2009.

Aufgrund der rigiden Trennung legt Intel nach all den Jahren eine Vollbremsung hin und dreht scheinbar auf der Datenautobahn um. Wenn ihr zum Beispiel aus Kostengründen erst einmal die günstigeren Lynnfield- oder Havendale-CPUs einsetzt und später auf den Bloomfield-Sockel umsteigen wollt, wird direkt ein neues Mainboard fällig. Gerade wegen der Preisfrage scheint Intels Spitzenmodell Core i7 965 Extreme Edition (3,2 GHz) mit 999 US-Dollar recht teuer zu sein, womit der 940 (2,93 GHz) für 562 US-Dollar oder der 920 für 284 US-Dollar fast schon wie ein Schnäppchen klingen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel