News

Wasteland 2

Obsidian will bei Entwicklung mithelfen

  • PC

Erst knackte Wasteland 2 bei Kickstarter die Marke von einer Million US-Dollar, ab der die Entwicklung überhaupt erst in Frage kommt, danach erreichte man 1,5 Mio. US-Dollar, womit auch Umsetzungen für Linux und MacOS sichergestellt sind. Nun hat Brian Fargo von inXile Entertainment das nächste Ziel vorgegeben: 2,1 Mio. US-Dollar.

Schafft die Fan-Finanzierung diese Marke, wird sich Chris Avellone, Chief Creative Officer bei Obsidian Entertainment, in die Entwicklung von Wasteland 2 einschalten. Avellone und Fargo kennen sich bereits aus den besseren Zeiten von Interplay, als man unter anderem zusammen an Fallout 1 und 2 sowie Planescape: Torment arbeitete.

"Wasteland ist eines meiner Lieblingsrollenspiele aller Zeiten und when Brian mich gefragt, ob ich an dem Nachfolger arbeiten möchte, habe ich die Chance sofort ergriffen", kommentiert Avellone. "Die Möglichkeit, den spirituellen Vorläufer der Fallout-Marke zu entwickeln, ist eine Ehre." Auch weitere Mitarbeiter von Obsidian werden inXile Entertainment bei der Entwicklung mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn 2,1 Mio. US-Dollar bei Kickstarter zusammenkommen.

Zurzeit steht die Spendenuhr bei 1,81 Mio. US-Dollar bei einer Restzeit von 16 Tagen. Wer ebenfalls seinen Beitrag leisten möchte, findet alle weiteren Informationen dazu bei der Kickstarter-Projekseite.

 -