Test - Jagdfieber : Jagdfieber

  • Multi
Von Kommentieren
Im Wald, da ist’s schön

Die Optik von ’Jagdfieber’ ist erwartungsgemäß dem Comic-Stil des Films nachempfunden und hat daher ihren ganz eigenen Charme. Technisch kann das Spiel insbesondere auf der Xbox 360 ebenfalls überzeugen. Schön animiertes Gras, gelungenes Tierfell und hübsche Beleuchtungseffekte fallen dabei besonders auf. Auf dem PC werden zwar hohe Auflösungen angeboten, viele der Details und Spezialeffekte der Xbox-360-Fassung fehlen aber komplett und können unverständlicherweise auch nicht zugeschaltet werden. Im Vergleich technisch etwas betagt wirkt das Spiel auf PS2 und Xbox. Die Sprachausgabe im Spiel ist komplett ins Deutsche übersetzt und durchweg gelungen. Soundeffekte und Musik halten sich hingegen komplett im Hintergrund und fallen kaum auf.

Bärensuche zum Mitnehmen

Die Handheld-Versionen folgen in ihren Grundzügen den Heimversionen, sind insgesamt aber andere Spiele. Die PSP-Version ist ein unterhaltsames, jedoch etwas biederes Action-Adventure mit zusammenhängenden 3D-Levels, in dem man verschiedenste Aufgaben, wie etwa eine Hasenjagd oder das Suchen von Icons, erledigen muss. Technisch ist die PSP-Fassung sehr sauber und hübsch geraten, einzig der Sound ist sehr schwachbrüstig. Die DS-Version ist ein Sidescrolling-Abenteuer, in dem ihr quasi auf sich verzweigenden 2D-Pfaden durch 3D-Kulissen marschiert. Anstatt euch wie in einem gewöhnlichen Jump’n’Run primär durch Hüpfaufgaben und Gegner zu schlagen, setzt das Spieldesign auf viele Hindernisse, die es mit Gehirnschmalz zu bewältigen gilt. Dabei kommen auch Touchscreen und Mikro zum Einsatz, meist müsst ihr aber clever die speziellen Fähigkeiten von Boog und Elliot einsetzen. Durch das puzzlelastige Design ist das Spieltempo zwar ziemlich niedrig, dafür unterhält das Spiel mit einigen ordentlichen, aber nicht allzu anspruchsvollen Knobeleien. Leider sind beide Handheld-Versionen recht kurz ausgefallen: Nach etwa fünf Stunden hat man das kindgerechte Spiel auf PSP und DS durchgezockt.

Fazit

von Sascha Szopko
Kindgerechte Unterhaltung mit bekannten Charakteren aus dem Kinofilm bietet ’Jagdfieber’ auf den stationären Konsolen und den Handhelds. Dass das Gameplay auf Dauer arg simpel und der Umfang etwas mager ist, lässt sich dabei dank gebotener Abwechslung und im Hinblick auf die Zielgruppe verschmerzen.

Überblick

Pro

  • perfekt für Kinder und Fans des Films geeignet
  • diverse Minigames
  • abwechslungsreiches Gameplay ...

Contra

  • ... das auf Dauer sehr simpel ist
  • magerer Umfang

Wertung

  • PC
    71
    %
  • PS2
    71
    %
  • Xbox
    71
    %
  • X360
    71
    %
  • DS(i)
    71
    %
  • PSP
    71
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel