Komplettlösung - Die Säulen der Erde : Komplett gelöst: alle Entscheidungen und Konsequenzen, alle optionalen Rätsel und Quests

  • PC
  • One
  • Mob
Von Kommentieren

Kapitel 11: Der neue Graf

In Shiring angekommen will euch der Vogt nicht zum Grafen vorlassen. Aliena beschließt, ihren Bruder Richard aufzusuchen. Sprecht mit Meg ganz links auf dem Marktplatz. Ihr geratet in einen Streit mit einem Kunden, der nicht bereit ist, die erhöhten Preise für die Wolle zu bezahlen.

Optional: Qualität der Wolle beweisen

Verlasst den Marktplatz und zeigt eure Wolle den flämischen Händlern, die Aliena die Qualität der Wolle bestätigen. Kehrt auf den Markt zurück und sprecht erneut mit dem Kunden. Erwähnt, die Wolle bei einer Auktion versteigern zu wollen und verhaltet euch danach diplomatisch. So erzielt ihr den bestmöglichen Preis beim Kunden.

Übergebt im Anschluss das Geld an Bruder Philip in der Warteschlange. Ihr könnt euch entscheiden, ob ihr ihm oder Richard mehr geben wollt. Wenn ihr nicht sicher seid, wer von den beiden mehr verdient habt, wartet damit bis später, wenn ihr euch ein Bild der Lage gemacht habt. Auf den Spielverlauf hat diese Entscheidung jedoch keinen Einfluss.

Danach machen wir uns auf die Suche nach Richard. Er befindet sich in einem Gasthaus im Schänkenviertel, wo er sich mit seinen Kameraden betrinkt. Es kommt zum Streit. Alienas neue Aufgabe: Den Streit schlichten. Wahlweise könnt ihr ihm das Geld dennoch geben und die folgenden Schritte übespringen, oder ihr kümmert euch erst um ein paar optionale Aufgaben.

Optional: Mädchen mit dem Fleisch

Fragt den Schankwart danach, wie er einen solchen Streit unter Betrunkenen schlichten würde, indem ihr das entsprechende Icon auf ihn „benutzt“. Er gibt euch ein Stück Brot in dunkler Soße. Das erfüllt zwar nicht seinen Zweck bei den Rittern, ist aber an anderer Stelle hilfreich. Habt ihr schon mit dem Mädchen mit dem Stück Fleisch in der Stadt gesprochen? Es ist offensichtlich sehr hungrig und freut sich sehr über das Brot.

Optional: Streit schlichten

Um den Streit zwischen den Rittern zu schlichten, fragt die Mönche in der Stadt, wie sie eine solche Situation handhaben würden (wieder mit dem „Streit“-Icon auf sie klicken). Sie schlagen vor, es mit einem französischen Brettspiel zu versuchen, das sie euch dankenswerterweise gleich überlassen. Kehrt damit in die Schänke zurück und übergebt es den Rittern, damit sie ihren Zwist austragen können, wie es sich für wahre Ritter geziemt: im Wettstreit. Im folgenden Spiel stimmt stets Richards Entscheidung zu, um zu demonstrieren, was für ein gutes Team ihr mit eurem Bruder abgebt. Wenn ihr nett sein wollt, bringt anschließend das Spielbrett zu den Mönchen zurück, die sich über eure Ehrlichkeit freuen.

Habt ihr alles erledigt, so übergebt Richard seinen Anteil des Geldes und kehrt zu Philip zurück. Die beiden werden zum Grafen vorgelassen und erleben eine böse Überraschung: William Hamleigh ist der neue Graf von Shiring. Das Schicksal von Philips Bruder Francis, von dem ihr nun erfahrt, hängt von eure Entscheidungen im vorherigen Teil ab: Habt ihr Francis zuvor verraten, wurde er getötet. Andernfalls ist er noch am Leben.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel