Test - Koudelka : Koudelka

  • PSone
Von Kommentieren

In 'Koudelka' wird die gleichnamige Hauptdarstellerin von einer geheimnisvollen Stille zu einem alten Kloster geführt. Dort gehen mysteriöse Dinge vor sich und viele böse Gestalten tummeln sich an diesem Ort. Sehr schnell trifft sie auf andere Menschen, die aus anderen Gründen zum Kloster gekommen sind. Sie beschliessen gemeinsam das Geheimnis des Klosters zu lüften - mit eurer Hilfe natürlich.

'Koudelka' ist das erste Spiel von Sacnoth. Die Firma wurde erst vor wenigen Jahren gegründet und besteht zum Grossteil aus ehemaligen Square-Mitarbeitern. Beinahe zwangsläufig haben sich die Newcomer für ein Rollenspiel entschieden, dass sich jedoch gravierend von anderen Vertretern dieses Genres unterscheidet.

Koudelka
Der Startbildschirm von Sacnoths Erstlingswerk.

Eingeleitet wird das Spiel durch eine grosse Intro-Sequenz, in der ihr Koudelka zum Kloster reiten sehen könnt. Im Verlauf der Geschichte wird es immer wieder solche Filmsequenzen geben, deren Qualität sehr beachtlich ist. Kurz nachdem unsere Heldin das Kloster betreten hat, trifft sie auf den ersten Gegner. Es ist ein Kleinboss, so wie sie an entscheidenden Stellen im Spiel immer wieder auftreten werden. Zuerst kämpft ihr allein, doch solltet ihr den Kampf gewinnen, dann trefft ihr schon auf Edward, der sich euch anschliesst. Nach einige Stunden Spielzeit kommt dann noch James dazu, der die Party vervollständigt. Zu dritt werdet ihr also herauszubekommen versuchen, was es mit dem Kloster auf sich hat.

Koudelka
Koudelka aus der Nähe.

Dabei steuert ihr die Figur in einer Ansicht wie bei Action-Adventures à la 'Resident Evil' und 'Silent Hill' üblich. Zuerst wurde vermutetet, das Spiel gehöre auch in diese Sparte, aber es ist ein klassisches Rollenspiel. Die Steuerung im Kloster ist komplett digital, ein analoger Modus wird überhaupt nicht akzeptiert. Mit dem Steuerkreuz lenkt ihr in die Richtung, in die 'Koudelka' schaut. Die Steuerung ist nicht sehr gelungen. Manchmal dauert es einige Sekunden, bis Koudelka reagiert und vor allem beim Laufen wird es schwer, weil sie dann nicht sehr schnell die Richtung ändern kann. Auch beim Aufheben von Objekten dauert es so seine Zeit, bis Koudelka eine Reaktion zeigt. Teilweise müsst ihr eine Zeit lang um das Objekt umherkreisen und dauernd die X-Taste drücken, damit sie sich irgendwann einmal zum Handeln bewegen lässt.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel