News - Madden NFL 19 : EA erklärt versehentliche Kaepernick-Zensur

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Mit seinem Protest gegen Rassengewalt sorgte Star-Quarterback Colin Kaepernick 2016 für eine große Kontroverse, die noch heute nachhallt. In Bezug auf Madden NFL 19 sorgt das Thema ebenfalls für Diskussionen, doch jetzt reagiert EA.

Der ehemalige 49ers Quarterback Colin Kaepernick ist gewiss kein schlechter Vertreter seiner Zunft, bekommt in der NFL seit seinem Knieprotest gegen Rassengewalt während der US-Hymne aber keinen Job mehr. Unlängst stand auch EA Sports im Verdacht, den dunkelheutigen Sport-Star zu meiden.

Ohne Team ist Kaepernick zwar nicht mehr in spielbarer Form in Madden NFL 19 vertreten, allerdings gerät das Thema über den Soundtrack ins Gespräch. Dieser umfasst nämlich auch den Song "Big Bank" von YG, der auch eine Textzeile von Rapper Big Sean beinhaltet, in der es heißt: "You boys all cap, I'm more Colin Kaepernick."

Dumm nur, dass in der ersten Spielversion der Name Colin Kaepernick einfach mal zensiert wurde, was für einen Aufschrei und viel Kritik an EA gesorgt hat. Rapper Big Sean selbst zeigte sich EA gegenüber via Twitter über die vermeintliche Zensur entsetzt, doch laut dem Publisher ist alles ganz anders.

In einem nun veröffentlichten Statement heißt es: "Wir haben einen unglücklichen Fehler in Bezug auf den Soundtrack von Madden NFL gemacht. Mitglieder unseres Teams haben die Tatsache missverstanden, dass wir keinerlei Rechte besitzen, um Colin Kaepernick im Spiel unterzubringen. Dieser Umstand betrifft aber nicht den Soundtrack. Wir haben es vermasselt und die Änderung des Songs hätte niemals passieren sollen. Wir werden das in einem Update für Madden NFL 19 am 06. August richtigstellen; die Referenz wird dann wieder enthalten sein. Wir wollten keineswegs respektlos sein und entschuldigen uns hiermit bei Colin, YG und Big Sean, der NFL, bei allen Fans und Spielern für diesen Fehler."

Ob dem tatsächlich so ist, das weiß nur EA; der einfachere Weg wäre es sicherlich gewesen, einfach komplett auf diesen Song und damit den Bezug auf Colin Kaepernick zu verzichten. So bleibt am Ende ein etwas fader Beigeschmack, auch weil viele mächtige Leute, darunter der umstrittene US-Präsident Donald Trump, immer noch gegen protestierende NFL-Stars Stimmung machen.

Madden NFL 19 - Antonio Brown Cover BTS Trailer
Rund um den Cover-Athleten Antonio Brown gibt es in diesem Video tiefergehende Einblicke.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel