News - Metro Exodus : Schade: Shooter kommt nicht mehr 2018

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Und wieder eine Verschiebung: Metro Exodus sollte eigentlich 2018 erscheinen... ja, eigentlich... Fans der Shooter-Reihe müssen sich nun doch noch etwas länger gedulden.

Metro Exodus erscheint nicht mehr 2018. Der postapokalyptische Shoter von 4A Games wurde verschoben. Die Verzögerung stellt allerdings als weitaus weniger dramatisch heraus, als man befürchten könnte: Nach aktuellem Stand wird nun ein Release im ersten Quartal 2019 angepeilt. Eine Begründung für diese Maßnahme nannte der Publisher Deep Silver allerdings nicht.

Schade, denn wir hatten uns schon darauf gefreut, die Oberfläche zu erkunden. Nicht länger haltet ihr euch ausschließlich in den Katakomben der Moskauer U-Bahn auf. Mit Artyom, dem Helden des Spiels und einigen Überlebenden erkundet ihr in Metro Exodus nämlich die Welt, wie wir sie kennen. Den Sprung zum Open-World-Spiel macht die Reihe aber nicht. Stattdessen werdet ihr nichtlinear größere Gebiete frei erkunden können.

Die werden aber groß genug sein, dass ihr ein Schnellreisemittel nutzen könnt, den Aurora-Zug, der euch auch als HUB-Station dient. Vier große Städte werdet ihr damit bereisen können. Außerdem wird es in Metro Exodus ein Jahreszeitensystem geben, dass die Welt in ein Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterkleid hüllt. Metro: Last Night war bislang der letzte Teil der Reihe und erschien vor fünf Jahren.

Metro Exodus - GDC 2018 NVIDIA RTX Tech Demo Trailer
Im Rahmen der GDC 2018 wurde auf Basis von NVIDIA RTX eine neue Technik-Demo zum Shooter Metro Exodus veröffentlicht.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel