Test - Moorhuhn 2 : Moorhuhn 2

  • PSone
Von Kommentieren

Der PC-Kult jetzt auch für die PSone! Das Spiel, welches bereits unzählige Büros lahm gelegt und sich negativ auf die Arbeitsleistung von Angestellten ausgewirkt hat, steht seit wenigen Wochen in den gut gefüllten Regalen der PSone-Games-Anbieter. Kann das Spiel auch auf der PSone begeistern und welche Features hat sich Ravensburger gegenüber der PC-Version einfallen lassen?

Vielen ist es bis heute ein Rätsel geblieben, warum das 'Moorhuhn'-Spiel seinerzeit so erfolgreich war. Die kostenlose Hühner-Abschiesserei erhielt jedenfalls einen Nachfolger, der alle Rekorde brach. Seit dem ist das Moorhuhn Kult und war selbst auf der europäischen Spiele-Messe ECTS vertreten. Es scheint so, als ob sich mit dem Titel durchaus lukrative Summen verdienen lassen. Beflügelt vom Erfolg und dem Kultstatus versucht Ravensburger eine PSone-Portierung - angereichert mit einigen neuen Features.

Moorhuhn 2
Es ist soweit - Moorhühner stürmen die PSone.

Diese Extras sind weitere kleine Minispielchen, deren Sinn aber immer in etwa der selbe bleibt. Ihr steuert ein Fadenkreuz und ballert auf alles, was sich bewegt. Insgesamt sieben Spielmodi warten auf euch. Der erste Spielmodus ist natürlich das originale Moorhuhn-Game. Ihr seht eine Landschaft vor euch, bei der ihr vorbeifliegende Moorhühner vom Himmel schiesst. Insgesamt 90 Sekunden habt ihr Zeit für die Jagd. Für jedes Hühnchen gibt es Punkte. Am Ende erhaltet ihr eine Gesamtpunktzahl und landet mit viel Glück in den 'Top Five'. Eure Munition ist nicht unendlich in der Waffe vorhanden, so dass ihr gelegentlich nachladen müsst. Jede Sekunde zählt, aber auch eine gewisse Taktik ist gefragt. Auf dem Bildschirm gibt es noch einige versteckte Dinge, die ihr abschiessen könnt. In einer gewissen Reihenfolge erscheinen dann plötzlich wesentlich mehr Hühner am Bildschirm oder es schweben Luftballons gen Horizont. Diesen Original-Modus könnt ihr - wie die restlichen auch - im Zweispieler-Modus zocken und gemeinsam auf Punktejagd gehen.

Damit das Spiel nicht zu kurz ausfällt, gibt noch sechs andere Spielmodi. Beim 'Weidmannshuhn' könnt ihr Moorhühner abschiessen, ohne dass ihr nachladen müsst. Massen an Hühner bevölkern den Himmel - euer Ziel ist es, den sinkenden Energiebalken durch Treffer wieder aufzufüllen. In 'Die Spinnen, die Spinnen' zielt ihr auf Spinnen, die am Ast hängen. Diese müssen immer in Bewegung bleiben, sonst verschwinden sie. Schafft ihr trotz Zeitlimit eine Runde, dann kommt ihr in die nächste Stufe, in der es logischerweise schwerer wird.

Moorhuhn 2
Neben dem Klassiker gibt's weitere Bonus-Spielchen.

Beim 'Hau das Moorhuhn Classic' ist besonders viel Reaktionsvermögen angesagt. Aus Holzstämmen tauchen urplötzlich freche Hühner auf und verschwinden nach wenigen Augenblicken wieder. Ihr müsst innerhalb von 90 Sekunden möglichst viele dieser frechen Moorhühner abschiessen.
Nicht ganz so stressig ist '98 Moorballons' ausgefallen. Euch wird am unteren Bildschirmrand eine Ballonfarbe abwechselnd vorgegeben. eine gewisse Zeit lang dürft ihr dann nur Ballons dieser Farbe abschiessen. Das Ganze läuft 'Open End' und kann daher wirklich sehr lange andauern.

Ein weiterer Spielmodus ist das 'Memoory Huhn'. Wie in 'Hau das Moorhuhn Classic' tauchen die Hühner urplötzlich auf - allerdings in einer bestimmten Reihenfolge. Ihr müsst sie dann genau in der gleichen Reihenfolge abschiessen. Dazu benötigt ihr ein wirklich gut funktionierendes Kurzzeitgedächtnis.
Der letzte Spielmodus ist das 'Scheuchen scheuchen'. Ihr müsst Vogelscheuchen vernichten. Zerstört ihr eine, kommen Moorhühner angeflogen, die Extra-Punkte bringen. Ihr müsst einfach alle Scheuchen von links nach rechts zerstören. Folgt ihr einem bestimmten Muster, dann gibt es zusätzliche Punkte.

Moorhuhn 2
Ihr könnt auch zu zweit auf Moorhuhnjagd gehen.

Wie bereits erwähnt, könnt ihr alle Spielmodi zu zweit spielen und euch in einer Highscore-Tabelle verewigen. Sinn macht dies also nur, wenn ihr mehrere Spieler seid und im Wettstreit steht.

Der Hintergrund bei allen Spielmodi bleibt gleich. Sattes Gelb steht im Vordergrund. Gegenüber der PC-Version gibt es keinerlei grafischen Einbussen, was bei einem simplen Bitmap-Hintergrund und 2D-Figuren auch nicht sonderlich schwierig ist. Den Sound ist ebenfalls der selbe geblieben und nicht sonderlich erwähnenswert. Gespielt wird entweder mit dem Joypad, womit euch wegen der etwas trägen Steuerung hohe Punktzahlen vorenthalten bleiben, oder empfehlenswerter mit einer Maus oder einer Lightgun. Letztere konnte ich nicht ausprobieren, aber mir einer Maus lief das Spiel ausgezeichnet, auch wenn ich sie des öfteren aus meiner PlayStation ziehen musste, da die Höhenachsen beim Bootvorgang vertauscht wurden.

 

Fazit

von Jan Krause
'Moorhuhn 2' bleibt trotz neuer Features nur ein simples Party-Game, bei dem es lediglich auf den schnellen Spass ankommt. Wer einen PC besitzt, der sollte sich lieber die kostenlose Version aus dem Netz ziehen. Ihr bekommt beim Kauf des PSone-'Moorhuhns' eine unterhaltsame Version, die zwar keineswegs der PC-Fassung nachsteht, aber bei der die neuen Spielmodi nicht wirklich überzeugen können. Das Spiel ist nett, aber nicht mehr und nicht weniger.  

Wertung

  • PSone
    63
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel