Tipp - Need for Speed: Underground 2 - Einsteiger-Tipps : Need for Speed: Underground 2 - Einsteiger-Tipps

  • PC
Von Kommentieren

Need for Speed: Underground 2 - Einsteiger-Tipps

'Mit welchem Auto fange ich an?', dürfte wohl die Frage sein, welche euch im Karriere-Modus zuerst und unter Umständen auch am längsten beschäftigt. Euch stehen anfangs ein Peugeot 206, ein Ford Focus ZX3, ein Toyota Corolla GTS, ein Nissan 240SX, ein Mazda Miata sowie ein Opel Corsa zur Wahl. In unseren Tests hat sich der Peugeot als die beste Option erwiesen, da er sich gut steuern lässt und zudem über eine ordentliche Beschleunigung verfügt.

Zu Beginn solltet ihr versuchen, auf einfache Weise ein wenig Geld zu scheffeln: Die Rennen der Ultimate Racing League (URL) sind zwar zum Vorankommen wichtig, aber dürften ohne Upgrades ein kaum zu überwältigendes Hindernis darstellen. Wenn ich wollt, könnt ihr euer Glück mit Outruns versuchen, indem ihr Kontrahenten in der Stadt ansprecht und ihnen davonfahrt – dank der eher schwachen künstlichen Intelligenz der Gegner stellt das in der Regel kein großes Problem dar. Einfache Straßenrennen oder Sprints sind für den Start ebenfalls zu empfehlen; mit ein wenig Geld solltet ihr dann zum ersten Mal den Tuning-Shop aufsuchen.

Hier steht ihr vor der Wahl, entweder einzeln aufzurüsten oder im Paket zu kaufen, was euch ein wenig günstiger kommt. Zunächst müsst ihr die Upgrades durch gewonnene Rennen zudem freischalten, also wundert euch nicht, falls ihr zwar Geld habt, aber nicht alles verwenden dürft. Während der ersten Spielstunden empfiehlt es sich, keine Pakete zu kaufen, sondern selektiv vorzugehen. Ihr benötigt zwar so oder so sämtliche Erweiterungen, doch manche eignen sich für die bevorstehenden Aufgaben besser als andere. Wollt ihr euer Glück in Drags versuchen, sind etwa Upgrades für den Motor sowie das Getriebe zu empfehlen, vergnügt ihr euch hingegen lieber in Drifts, zahlen sich gute Bremsen sowie neue Reifen aus.

Nach einer Weile bzw. ein paar erfolgreich absolvierten Rennen wird euch ein Sponsor nähertreten, welcher euch einen Vertrag anbietet: Ihr müsst damit dann eine bestimmte Anzahl an Rennen gewinnen sowie besondere Events fahren, um Preisgelder zu kassieren und später wieder aus dem Vertrag rauszukommen. Generell sind Sponsoren aber sehr wichtig, daher solltet ihr unbedingt annehmen, sobald ihr ein Angebot bekommt. Habt ihr ausreichend Geld, legt ihr euch dann als nächstes die Pakete im Tuning-Shop zu, um auch die URL-Rennen bestehen zu können. Auf eine Veränderung des Fahrzeugs-Designs könnt ihr zu Beginn verzichten. Habt ihr alle Events auf der Karte absolviert, geht es in der zweiten Klasse mit den Geländewagen weiter.

Wollt ihr euch bei den Outrun-Rennen bessere Startchancen verschaffen? Dann fahrt eurem Kontrahenten doch einfach mal vor dem Rennen mit Tempo 200 ins Heck und drückt Enter. Dadurch fliegt euer Gegner kurzerhand weg und ihr könnt in Ruhe durch das Ziel fahren. Diese Taktik funktioniert allerdings nur mit sehr tiefen, also flachen Wagen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel