Komplettlösung - Nioh : Komplettlösung, Guide für alle Bosse, Tipps & Tricks

  • PS4
Von Kommentieren

Nioh Komplettlösung Nebenmission: Dämonenjagd

Die Dämonenjagd besteht aus der Aufgabe, mehrere Gegnerwellen zu besiegen. Am Ende trefft ihr auf einen alten Bekannten, nämlich Onryoki, den Boss der ersten Hauptmission. Der kommt diesmal jedoch nicht alleine, dazu aber später mehr. Lauft durch den schmalen Durchgang, bis ihr das nächste größere Areal erreicht. Dort tauchen nach eurem Betreten erst Yokis auf, ihnen folgen weitere Gegner. Habt ihr alle besiegt, schaut euch um und geht durch den nächsten Durchgang. Auch diesmal gelangt ihr auf eine größere Fläche, erneut tauchen mehrere Gegner nacheinander auf.

Dazu zählen auch Mönchsräder, die zusammen mit einigen Onibis erscheinen. Hat ihr auch dieses Areal gesäubert, sucht den nächsten Durchgang. Ihr kommt jetzt in einen Bereich, in dem sich ein kleiner See befindet. Das Wasser ist nicht tief, ihr könnt hindurchlaufen. Seid ihr weit genug gelaufen, taucht Onryoki auf, auch er hat zwei Onibis im Schlepptau. Schaltet erst die beiden kleinen Gegner aus und kämpft danach gegen den Boss aus Mission eins. Nachdem er etwa sein halbes Leben verloren hat, ruft Onryoki zwei weitere Onibis herbei. Auch diesmal schaltet ihr erst die kleinen Gegner aus und besiegt danach den dicken Gegner.

Nioh Komplettlösung Nebenmission: Die Übeltäter

Ihr befindet euch im Areal, das ihr für die Hauptmission Spinnennest-Festung durchstreifen durftet. Wie ihr euch sicher denken könnt, stoßt ihr hin und wieder auf kleine und mittlere Spinnen. Die sind aber nicht euer Ziel, denn das besteht darin, drei Rückkehrer zu besiegen. Jedoch keine, die ihr erst an dem roten Häufchen beschwören müsst, sondern welche, die sich bereits auf der Karte aufhalten. Auf den ersten trefft ihr recht schnell, denn er hält sich gleich neben dem kleinen Teich kurz nach Missionsstart auf.

Ein weiterer befindet sich in dem Gebiet, zu dem ihr über den kleinen Abhang gelangt. Schießt am besten auf den Rückkehrer, denn so spart ihr euch den Kampf gegen Yokai, die dort auftauchen würden. Lockt ihn nach oben und besiegt ihn auf Terrain, dass ihr bereits von Gegnern befreit habt. Der letzte befindet sich in dem großen Gebäude, dass sich im Bereich rechts neben dem Abhang befindet. Säubert dort die einzelnen Räume und kümmert euch am Ende um den Rückkehrer.

Nioh Komplettlösung Nebenmission: Der Rote Oni von Ii

Diese Mission besteht aus einem einzigen Kampf. Ihr taucht nach Missionsstart im Dojo auf, draußen wartet euer Gegner. Es handelt sich um Ii Noomasa, der mit einem Speer kämpft. Vorsicht ist geboten, da er in regelmäßigen Abständen seinen Schutzgeist beschwört. Durch ihn erhält sein Speer Feuerschaden, weicht diesen Attacken unbedingt aus. Habt ihr Ii besiegt, erhaltet ihr weitere Teile seiner Rüstung und seinen Schutzgeist, den ihr ab sofort an eurer Seite kämpfen lassen könnt.

Nioh Komplettlösung: Der Dämon des Berges Hiei

Die nächste Hauptmission des Spiels steckt voller Überraschungen. Nicht nur, was deren Geschichte betrifft sondern auch, was die Gegner angeht. Im Lauft der Mission kommt ihr immer wieder an kleinen Kristallen vorbei. Zerstört sie, denn solange diese Kristalle vorhanden sind, sind Gegner in der Nähe stärker als sonst. Weiterhin gelangt ihr an Stellen, an denen sich sehr große Kristalle befinden. Bei ihnen entdeckt ihr durchweg Nebel, aus denen Yokai auftauchen. Auch wenn die Gegner erschienen sind, solltet ihr schnell den großen Kristall zerstören, da ihr sonst einem richtig dicken Brocken gegenübersteht.

So taucht beispielsweise beim ersten großen Kristall ein Einäugiger Oni auf. Kümmert ihr euch nicht um den Kristall, richtet ihr kaum Schaden bei ihm an. Er hingegen kann euch mit nur einer Sprungattacke ins Jenseits schicken. Vorsicht: Sobald ihr einen großen Kristall zerstört habt, klafft unter ihm im Boden ein Loch. Durch diese Löcher könnt ihr in unterirdische Gänge fallen und bekommt es fast immer mit mindestens drei Gegnern zu tun. Dabei handelt es sich um Humanoide, die jedoch sehr magiebegabt sind.

Nehmt euch vor diesen Gegnern in Acht, denn gerade dann, wenn sie im Dreierteam auftreten, sind sie sehr stark. Achtet auch darauf, wohin ihr in den unterirdischen Gängen flüchtet, denn euch erwarten jede Menge Bewohner und Yokis dort unten. Natürlich trefft ihr auch einige Kodamas, die sich verlaufen haben. Arbeitet euch so nach und nach durch das Missionsgebiet. Nach einiger Zeit gelangt ihr an eine Stelle, an der sich nicht nur ein großer Kristall und mehrere kleine befinden, sondern auch Nué, der Zwischenboss aus der dritten Hauptmission.

Ihr müsst Nué nicht zwingend besiegen, jedoch erhaltet ihr für den Sieg in dieser Mission eine Trophäe. Nehmt ihr den Kampf gegen sie auf, zerstört unbedingt alle Kristalle, sowohl den großen, als auch die drei kleinen. Solange diese sich in der Nähe befinden, habt ihr fast keine Chance gegen Nué. Sie übt die gleichen Attacken aus, die ihr bereits aus der Hauptmission kennt. Die Attacken kennt ihr, jedoch ist das Areal, in dem der Kampf stattfindet, deutlich kleiner, als noch in der dritten Hauptmission. Besonders dann, wenn sie ihre Blitzattacke einsetzt und die Blitze viermal neben euch in den Boden einschlagen, müsst ihr mit dem geringen Platz haushalten.

Passt auch auf den Amrita-Fanatiker und auf den großen Skelettkrieger auf, die nahe des Areals stehen. Werden diese beiden auf euch aufmerksam, ist euer Tod so gut wie sicher. Schaltet sie am besten vorher aus, ihr könnt sie einzeln zu euch holen und dann stellen sie auch kein echtes Problem mehr dar. Habt ihr auch diese Gegner besiegt, steht dem Weg zum Bossgegner der Hauptmission nichts mehr im Wege.

Nioh Komplettlösung Boss: Weißer Tiger

Der Katzengeist, der euch seit einigen Missionen begleitet, mutiert aufgrund der Geschehnisse zu eurem nächsten Gegner. Der Weiße Tiger besitzt einen Sprungangriff, schlägt mit Klauen und seinem Schwanz zu, beherrscht eine Wirbelattacke und speit eine Art Energiestrahl auf euch. Setzt er zu diesem an, weicht sofort aus, denn mit ihm richtet er sehr viel Schaden an. Dieser Boss ist eigentlich ein recht leichter Gegner, wenn ihr wisst, wie ihr mit ihm kämpfen müsst. Abblocken und Ausweichen bringt hier nicht sehr viel, da der Tiger recht schnell ist.

Stattdessen solltet ihr immer dann, wenn er zu seinem Energiestrahl ansetzt oder gerade durch die Gegend gesprungen ist, schnell zu ihm hinlaufen (sprinten durch Druck auf X) und ihn von der Seite her mit Schlägen bearbeiten. Hinter ihn stellen könnt ihr euch auch, dann jedoch könntet ihr Opfer seiner Schwanzattacke werden. Zieht euch nach einigen Schlägen in sichere Distanz zurück und wartet, dass er wieder zu euch spurtet, springt oder erneut zum Energiestrahl ansetzt. So werdet ihr den Weißen Tiger sehr schnell besiegen und dabei vermutlich nicht einmal viele Elixiere verschwenden. Nachdem ihr ihn besiegt habt, folgen noch einige Sequenzen, erst nach diesen könnt ihr die Beute einsammeln und die Mission abschließen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel