Komplettlösung - Nioh : Komplettlösung, Guide für alle Bosse, Tipps & Tricks

  • PS4
Von Kommentieren

Nioh Komplettlösung Dojo: Der Weg des Kriegers, Ninja, Onmyo, Veteran

Im Dojo sind nun die nächsten Stufen der Missionen „Der Weg des Kriegers“, „Der Weg des Ninja“ und „Der Weg des Onmyo“ verfügbar. Auf der Stufe Veteran sollt ihr gegen die gleichen Gegner kämpfen, mit denen ihr es beim ersten Mal zu tun hattet. Ihr könnt die Missionen jedoch nur starten, wenn ihr für den Weg des Kriegers eine Waffe auf Waffen-Meisterstufe 300.000, für den Weg des Ninja die Geschicklichkeit auf 15 und für den Weg des Onmyo die Magie auf 15 gebracht habt. Ersteres solltet ihr automatisch beim Spielen erfüllt haben, außer, ihr habt permanent eure Waffenart gewechselt. Die anderen beiden könnt ihr nachskillen, wenn ihr wollt.

Nioh Komplettlösung Nebenmission: Von welkem Gras und Yokai

Hierbei handelt es sich wieder einmal um eine Mission, in der ihr mehrere Gegnerwellen besiegen müsst. Die ersten Wellen sind recht einfach, die letzte hat es dafür in sich. Bei ihr warten am Ende zwei Onyudo auf euch, die zudem Onibis mitbringen. Schaltet schnell die fliegenden Köpfe aus und kümmert euch danach um die beiden Onyudo. Weicht ihren Schlägen und den Zungenattacken schnell aus, sonst werdet ihr diesen Kampf mehr als einmal bestreiten müssen.

Nioh Komplettlösung Nebenmission: Eine heißere Flamme

Ihr durchstreift das Haus, in dem ihr den Riesenfrosch erlegt habt. Hier arbeitet ihr euch durch die bereits bekannten Geheimwände und bekommt es unterwegs mit Yoki, Bewohnern und Skelettkriegern zu tun. Der Endgegner, den ihr erledigen müsst, um die Mission erfolgreich abzuschließen, ist zwar „nur“ ein Yoki, jedoch einer von denen, die mit Doppel-Katanas bewaffnet sind. Ihr habt sicher schon Bekanntschaft mit ihnen gemacht und wisst daher, dass es sich bei dieser Yoki-Variante um einen sehr schnellen Gegner handelt.

Nioh Komplettlösung Hauptmission: Erinnerung an Todeslilien

Bevor ihr in der nächsten Hauptmission den nächsten Bosskampf bestreitet, bekommt ihr es erst einmal mit Bewohnern, Skelettkriegers, Yoki, Onyudos, Onibis, Mönchsrädern und Einäugigen Wichten zu tun. Auch einige Ninjas und ein Raben-Tengu lauern euch auf. Folgt zu Beginn dem Pfad und achtet auf eure Umgebung, denn immer wieder stehen Bewohner und Skelette auf erhöhten Positionen und bewerfen euch mit Steinen, beziehungsweise schießen mit brennenden Pfeilen auf auch. Gelangt ihr an Stellen, an denen Pfade nach oben verlaufen, schaut unbedingt, was ihr an deren Ende erkennt, bevor ihr loslauft.

Grund dafür ist, dass diesmal einige Yokai dicke Steine hinabrollen werden. Die sind euer sicherer Tod, wenn sie euch erwischen. Gelangt ihr an brennende Baumstämme, geht an sie heran und werft sie um. Dadurch öffnet ihr Abkürzungen und braucht bei einem Todesfall nicht den kompletten Weg nochmal zu laufen. Nach einiger Zeit gelangt ihr an eine Art Mini-Tempel. Auf dem Vorplatz zieht ein Einäugiger Wicht seine Bahnen. Schaltet ihn aus, bevor er sich zum Oni weiterentwickelt.

Erkundet die Areale und sammelt die Kodamas ein, die in dieser Mission recht gut zu finden sind. Einige von ihnen findet ihr beispielsweise dort, wo der Bach ins Tal rauscht. In der Ecke, in der sich der Einäugige Wicht aufhielt, werdet ihr einige verschlossene Türen vorfinden. Sowohl im Gebäude, wo hinter der verschlossenen Tür eine große Schatzkiste wartet, als auch draußen, wo euch durch die Tür der Weg versperrt wird. Schaltet die Gegner in den umliegenden Arealen aus, so erhaltet ihr den benötigten Schlüssel.

Geht in das neue Gebiet und erledigt die beiden Skelettkrieger, denen ihr auf einer breiten Treppe begegnet. Oben seht ihr eine weitere Tür. Geht ihr durch die hindurch, gelangt ihr zum nächsten Bossgegner, der Menschenfresserin. Wollt ihr noch fehlende Kodamas suchen und nicht noch einmal die Mission dafür starten, macht das, bevor ihr durch die Tür geht.

Nioh Komplettlösung Boss: Menschenfresserin

Die Menschenfresserin ist nicht nur besonders hässlich, sie ist auch eine gute Nahkämpferin. Leider hält sie sich in einem Areal auf, dass nicht gerade sehr groß ist. Nutzt den vorhandenen Platz aus, denn ihr werdet eurem Gegner oft ausweichen müssen. Die Menschenfresserin attackiert euch mit ihren Klauen und hat dabei mehrere Schlagkombinationen im Programm. Mal schlägt sie nur einfach mit ihren langen Armen nach vorne, ein anderes Mal setzt zu zu einer verheerenden Sechserkombi an. Erwischt sie euch, seid ihr so gut wie tot.

Weicht ihren Schlägen aus und versucht, neben oder hinter sie zu gelangen. Nutzt dann die Zeit, um ihr selbst zwei bis drei Schläge zu verpassen und geht danach auf Abstand. Dann setzt sie euch nach und läuft langsam auf euch zu oder aber setzt zum Sprung an und durchquert mit ihm fast das komplette Areal. Weicht der Landung aus und nutzt die kurze Zeit, in der sie benommen ist, um eine Kombo zu starten. Auch dann, wenn ihr unmittelbar bei ihr seid, hüpft sie hin und wieder in die Luft. Sucht dann sofort das Weite, denn ihre Landung sorgt für mehrere Tausend Punkte Schaden.

Nach etwa dem halben Kampf erkennt ihr, wie in der kleinen Arena mehrere Lilien aufleuchten. All diese Lilien werden kurz danach zu verunreinigten Stellen, demnach ist gut die halbe Arena mit Verunreinigungen verschmutzt. Bleibt dann am besten auf der „sauberen“ Seite, damit ihr keine Probleme mit eurem Ki bekommt. Die kompletten Verunreinigungen werdet ihr kaum säubern können, dazu lässt euch euer Gegner keine Zeit. Die Menschenfresserin wird nun ein wenig wilder, jedoch auch unaufmerksamer. Immer wieder setzt sie zu Schlagkombination an, auch wenn ihr nicht in ihrer Nähe steht.

Wartet das Ende der Kombinationen ab, setzt ihr danach ein oder zwei schnelle Schläge zu und sucht erneut das Weite. Hilfreich könnten in diesem Kampf Zauber sein, die die Verteidigung des Gegners senken und solche, die seine Attacken abmildern. Habt ihr diese Zauber bereits gelernt, setzt sie ruhig ein, die Menschenfresserin ist hiergegen nicht resistent. Insbesondere die Verringerung der Verteidigung erweist sich als hilfreich, da ihr dann doppelten Schaden zufügt. Bleibt am Ball und seid flink, dann werdet ihr auch diesen Kampf gewinnen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel