Komplettlösung - Nioh : Komplettlösung, Guide für alle Bosse, Tipps & Tricks

  • PS4
Von Kommentieren

Nioh Komplettlösung Nebenmission: Der Pfad des Meisters

Das Erfüllen dieser Nebenmission bringt euch nicht nur diverse Gegenstände als Belohnung ein, ihr schaltet durch das Abschließen auch einen neuen NPC frei. In der Schmiede warten danach gleich zwei Schmiede auf euch, da ihr den Vater eurer Schmiedin befreit habt und er euch ab sofort gute Dienste leistet. Zuvor müsst ihr ihn im Badehaus aber erst einmal findet. Das ist leichter gesagt, als getan, denn das Badehaus ist nicht ganz so leicht zu meistern, wie ihr vielleicht hofft. Säubert erst eure unmittelbare Umgebung und bekämpft alle Yokai, die sich auf der Etage mit dem Schrein aufhalten.

Achtet dabei auf die Papierwände, denn auch hinter ihnen lauern Yokai in weiteren Räumen. Oftmals drei oder vier auf einmal, blindes Reinstürmen solltet ihr hier unbedingt vermeiden. Euer erstes Ziel besteht darin, mehrere Holzplatten zu sammeln. Diese benötigt ihr, um am Ende eine Tür zu öffnen. Zuvor lauft ihr aber über die Wendeltreppen in die zweiten Etage. Dort wartet nicht nur ein Aufzug, mit dem ihr ganz nach unten gelangt, sondern auch ein Loch im Geländer auf euch.

Durch dieses kaputte Geländerstück gelangt ihr auf die Querbalken, die sich zwischen den Etagen entlangstrecken. Auf ihnen liegt eine Leiche, die ein leuchtendes Objekt bei sich hat. Bei diesem Objekt handelt es sich um eine der gesuchten Holzplatten und nur wenn ihr alle findet, lässt sich die Tür ganz unten öffnen. Nutzt die diversen heißen Quellen, um eure Lebensenergie zu regenerieren. Doch Vorsicht: Bevor ihr euch hineinsetzen könnt, solltet ihr die Gegner besiegen, die aus dem Wasser auftauchen.

Habt ihr die drei Holzplatten gefunden, fahrt mit dem Aufzug nach unten. Auch dort gibt es eine heiße Quelle und auch in ihr liegt ein Gegner. Sobald ihr euch der Quelle nähert, taucht ein großer Bewohner auf und schlägt mit einer Spitzhacke nach euch. Besiegt ihn, badet und geht dann zur Tür. Setzt die Holzplatten ein, wodurch ihr in einen neuen Raum gelangt. Kaum seid ihr eingetreten, schließt sich die Tür und eure Gegner erscheinen: Ein Fliegender Blitz und ein Raben-Tengu. Nicht nur, dass der Raben-Tengu schon alleine ein sehr unbequemer Gegner ist, diesmal hat er einen fiesen Helfer dabei.

Der Fliegende Blitz ist jedoch eine ganze Ecke langsamer, als der Raben-Tengu. Daher empfehlen wir euch, dass ihr euch erst um den Raben-Tengu kümmert, den Fliegenden Blitz dabei aber auf Abstand haltet. Kommt er euch zu nah, lauft ans andere Ende des Raums. Der Rabe wird euch folgen, der Blitz braucht eine Weile. Das gibt euch die Zeit, euch erst einmal mit dem Raben-Tengu auseinanderzusetzen. Befolgt diese Strategie, bis der Raben-Tengu besiegt wurde. Schaltet jetzt noch den Fliegenden Blitz aus, öffnet die kleine Tür und befreit den Schmied.

Nioh Komplettlösung Nebenmission: Die sieben guten Nachrichten

Ihr sollt weder einen bestimmten Gegner besiegen, noch Gegnerwellen ausschalten. Auch müsst ihr kein Item suchen. Dafür etwas anderes, denn euer Ziel ist es, alle Kodamas zu finden, die sich im Missionsgebiet aufhalten. Die Kodamas werden euch als Ziel auf dem Kompass angezeigt, sind daher nicht sehr schwer zu finden. Zumindest dann nicht, wenn ihr die vielen Gegner besiegt, die im Missionsgebiet auf euch warten. Das Gebiet ist das gleiche, das ihr schon aus der Mission mit der Menschenfresserin kennt.

Folgt erneut den Pfaden und kümmert euch um die vielen Ninjas, Bewohner und andere Kreaturen. Dazu zählen Onyudos, ein Fliegender Blitz und ein Raben-Tengu. Ihr gelangt auch an einen kleinen Teich. Passt hier besonders auf, denn am Rand des Gewässers hocken mehrere Ninjas. Bemerken sie euch, attackieren sie euch gemeinsam, versucht daher, von hinten an sie heranzukommen. Besonders gut geht das, wenn ihr über den Pfad den zweiten Schrein erreicht habt, denn von ihm führt ein kleiner Pfad von oben zum See. Stecht die Ninjas von hinten ab, so stellen sie keine große Gefahr dar. Sobald ihr alle Kodamas gefunden habt, ist die Mission beendet.

Nioh Komplettlösung: Die Last der Welt

Bei „Die Last der Welt“ handelt es sich um die leichteste Hauptmission im ganzen Spiel. Habt ihr euch schon gewundert, dass kein Mindestlevel auf der Regionskarte angezeigt und dass keine Schwierigkeit angegeben wird? Das hat einen simplen Grund: Startet die Mission und seht euch die Sequenz an, schon habt ihr die Mission erledigt.

Nioh Komplettlösung Nebenmission: Der Vorfall von Okehazama

Das Areal, das ihr für diese Mission betretet, kennt ihr bereits aus anderen Missionen. Auch dieses Mal müsst ihr im Grasland mehrere Gegnerwellen besiegen, diese sind diesmal sogar einfacher, als gedacht. Meist bestehen sie aus einigen Skelettkriegern und Onibis. Nur am Ende bekommt ihr es zudem mit einem Rückkehrer zu tun, der jedoch keine echte Bedrohung darstellt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel