Komplettlösung - Nioh : Komplettlösung, Guide für alle Bosse, Tipps & Tricks

  • PS4
Von Kommentieren

Nioh Komplettlösung: Die besudelte Burg

In der Hauptmission „Die besudelte Burg“ trefft ihr nicht nur auf einen neuen Gegnertyp, ihr bekommt es auch mit Umgebungseinflüssen zu tun, die ihr so bisher nicht aus Nioh kennt. Ihr durchquert zu Beginn der Mission eine Art Kanalisation. Der Geruch wird gleich zu Beginn erwähnt, doch scheint es hier nicht nur zu stinken. Der neue Gegnertyp sind die sogenannten Schlammmänner. Bei ihnen handelt es sich um Gegner, die den Niederen Umibozus ähneln, jedoch aus Schlamm bestehen. Sie attackieren euch aber genau so, wie ihr Wassergegenstücke.

Während ihr die Kanalisation durchquert, schreitet ihr oft durch den stinkenden Schlamm. Ihr erkennt unter eurer Gesundheitsleiste, dass ihr dadurch einen Debuff erhaltet. Jedoch wird euch kein Leben abgezogen, daher kann es passieren, dass ihr den Debuff schnell links liegen lasst. Das solltet ihr nicht tun, denn spätestens dann, wenn ihr ein Elixier einsetzt und noch unter dem Debuff leidet, erkennt ihr dessen Wirkung: Euch ist durch den Gestank schlecht und sobald ihr das Elixier nutzt, übergibt sich William. Das hat mehrere negative Folgen: Zum einen seid ihr kurz benommen, zum anderen zeigt das Elixier keinerlei Wirkung, da ihr es sofort erbrecht.

Im Kampf wird der Debuff daher schnell zur tödlichen Gefahr, da ihr euch nicht heilen könnt. Es gibt aber Möglichkeiten, den Debuff zu entfernen. Wahlweise wartet ihr außerhalb des Schlamms einfach eine Weile, oder aber ihr haltet Ausschau nach kleinen Fässern, die über im Gebiet stehen. Zerstört sie und das aus ihnen strömende Wasser wird euch reinigen. Doch aufgepasst, in einigen der Fässer ist Schlamm, der euch sofort aufs neue besudelt. Ihr erkennt jedoch am Fasstyp, worin sich was befindet, sehr schnell wisst ihr daher, welche Fässer ihr zerstören solltet und welche nicht.

In der Mission gibt es zudem ein neues Item: Dungkugeln. Sammelt sie ein, ihr benötigt sie später, um einen NPC mit ihnen zu bezahlen, damit der eine Abkürzung öffnet. Nach einiger Zeit verlasst ihr die Kanalisation und gelangt in ein Außenareal. Passt auf, denn ihr trefft sowohl oben als auch unten auf Feinde. Viele Leitern bringen euch auf die Gerüste, von denen euch Gegner mit Pfeil und Bogen unter Beschuss nehmen. Auch auf Yokis trefft ihr hier draußen. Ihr gelangt an ein Tor, geht hindurch.

Hinter ihm wartet Honda Tadakatsu, der euch sofort mit seinem Speer attackiert. Ihr könnt diesen Gegner zwar im Kampf besiegen, müsst das aber nicht. Stattdessen schaut ihr euch um. Ihr entdeckt einige lila Kristalle, die ihr zerstören müsst. Zwei von ihnen befinden sich im unteren Bereich, an den dritten gelangt ihr, wenn ihr die kleine Treppe nach oben lauft. Sobald diese Kristalle zerstört wurden, wird Honda Tadakatsu wieder normal und stellt keine Bedrohung mehr dar. Zuvor solltet ihr euch vor seinen schnellen und mächtigen Attacken in Acht nehmen.

Geht von diesem Kampfschauplatz ins Innere der Burg. Auch dort trefft ihr immer wieder auf Soldaten, die euch durch lila Kristalle feindselig gegenübertreten. Zerstört ihr die Kristalle, besiegt ihr auch immer die Gegner, ohne sie im Kampf erschlagen zu müssen. Arbeitet euch weiter durch die Burg, bis ihr zum Raum gelangt, in dem der nächste Bosskampf stattfinden wird.

Nioh Komplettlösung Boss: Okatsu

Für Okatsu, die ihr bereits kennt, gilt das gleiche, wie für die Soldaten in der Burg. Durch die Wirkung der Kristalle weiß sie nicht, was sie tut und steht euch als Boss gegenüber. Leider könnt ihr diesen Kampf nicht durch das simple Zerstören von Kristallen gewinnen, sondern müsst die gute Okatsu im Kampf besiegen. Okatsu greift euch sehr schnell mit ihren Klingen an und wuselt wild durch den Raum. Sie springt, beherrscht Ansturmangriffe und ist mehr als agil. Blocken bringt bei ihr nicht viel, stattdessen solltet ihr euch auf Ausweichen konzentrieren.

Setzt ihr nach ihren Attacken sofort nach und bringt selbst einige Treffer an. Hilfreich ist, wenn ihr eure Waffe mit zum Beispiel Feuer überzieht, dann kassiert Okatsu bei jedem Treffer ein wenig Zusatzschaden. Seid ihr recht weit von ihr entfernt, wirft sie mit Wurfsternen nach euch. Weicht auch denen aus. Behaltet immer euer Ki im Auge, denn erwischt sie euch, wenn ihr ohne Ki vor ihr steht, schlitzt sie euch mit ihrer Waffe auf und ihr überlebt nur mit Glück. Daher gilt in diesem Kampf: Schnell sein, immer ausweichen und sofort nachsetzen. Gelingt euch das, ist Okatsu kein schwerer Gegner und schnell besiegt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel