Komplettlösung - Nioh : Komplettlösung, Guide für alle Bosse, Tipps & Tricks

  • PS4
Von Kommentieren

Nioh Komplettlösung Nebenmission: Tod den Banditen

In dieser Nebenmission bekommt ihr es fast ausschließlich mit humanoiden Gegnern zu tun. Nur wenn ihr vom direkten Weg abweicht, könnt ihr zudem gegen einen Yokai kämpfen. Arbeitet euch einfach zum Strand vor, an dem das Spiel in der ersten Hautpmission begann. In der Nähe des Strandes steht eine Hütte. Sie wird von einer Wache mit großer Axt bewacht. Schaltet erst die Wache aus und nähert euch danach dem Eingang. Im Inneren der Hütte befindet sich euer eigentliches Ziel, sowie eine weitere Wache. Beide Gegner kommen auf einmal, kümmert euch erst um die Wache und dann um den Missionsgegner. Sammelt nach dem Sieg die Gegenstände ein und beendet die Mission.

Nioh Komplettlösung Hauptmission: Tief in den Schatten

Die zweite Hauptmission führt euch in ein Höhlenlabyrinth. Ihr bekommt es auch hier wieder mit Humanoiden, Bewohnern und Yokai zu tun. Die Yokai haben jedoch aufgerüstet und neben denen, die ihr aus der ersten Mission kennt, warten nun zwei weitere Typen auf euch. Zum einen Zyklopen, zum anderen riesige Steinmonster. Sobald ihr in dieser Mission an eine Stelle gelangt, an der sich die Schutzgeist-Katze meldet und sagt, dass euch die Wände beobachten, solltet ihr euch die Wände um euch herum anschauen. Ihr entdeckt an einer Wand zwei kleine Löcher.

Nähert ihr euch der Wand und attackiert ihr sie, bemerkt ihr sehr schnell, dass die Löcher Augen sind, die sich nun öffnen. Ihr werdet von einem riesigen Yokai angegriffen, der ordentlich zuschlägt. Entfernt euch jedoch nicht zu weit, denn dann wirft er Steinbrocken nach euch. Zwei diese Gegner gibt es innerhalb der Mission, hinter beiden warten nette Schätze auf euch. Nach der Anfangshöhle werdet ihr einen schmalen Pfad neben einem Abhang entlanglaufen. Passt auf, denn es gibt einige Stellen, an denen Gegner lauern. Auch müsst ihr auf die Fledermäuse achten, die urplötzlich aus einer Ecke herauspreschen. Beides könnte euren schnellen Tod bedeuten, denn wenn ihr über den Abhang rutscht, seid ihr erledigt.

Drei Schreine könnt ihr in dieser Mission entdecken. Den letzten, der, der sich in der Nähe des Bosses befindet, erreicht ihr nur, indem ihr an einer Stelle hinabspringt. Schaut euch daher in neuen Bereichen immer gut um, ihr könnt den Schrein vom normalen Weg aus sehen und dann in etwa den Weg dorthin abschätzen. Seid ihr bei den Zyklopen angelangt, müsst ihr versuchen, hinter sie zu gelangen. Erwischt euch dieser dicke Gegner mit seinen Pranken, findet ihr euch recht schnell am letzten Schrein wieder.

Nioh Komplettlösung Boss: Hinoenma

Euer zweiter Bosskampf steht bevor. Ihr nähert euch den Areal über einen schmalen Pfad zwischen den Felsen entlang. Es handelt sich um die Stelle, an der gleich an vier Ausbuchtungen Fledermäuse auf euch zufliegen. Sobald ihr in das große runde Areal hinabspringt, beginnt der Bosskampf. Weicht sofort zu Beginn aus, denn Hinoenma rast direkt auf euch zu. Erwischt sie euch, könnte der Kampf hier bereits beendet sein. Hinoenma verfügt über unterschiedlichste Attacken. Sie versucht, euch mit einer Tritt- und Schlagkombination zu erwischen, schlägt mit einem Schirm nach euch, wirbelt umher, um euch von den Beinen zu holen, attackiert euch aus der Luft und versucht permanent, euch zu lähmen.

Wenn vorhanden, setzt Schmuckstücke ein, die gegen Lähmung wirksam sind. Ihr müsst in diesem Kampf flink sein. Zudem ist wichtig, dass ihr sofort die Verunreinigungen beseitigt, die Hinoenma regelmäßig bewirkt. Sie lädt in diesen Nebenflächen sehr schnell ihr Ki auf, so dass der Kampf dann unnötig schwer wird. Idealerweise nutzt ihr in diesem Kampf schwere Waffen wie beispielsweise Äxte. Mit ihnen könnt ihr euch nach einem Treffer in Sicherheit bringen und lauft nicht Gefahr, von ihren schnellen Attacken erwischt zu werden.

Zudem ziehen Äxte sehr schnell die Ki Hinoenmas ab. Liegt sie auf dem Boden, attackiert sie zwei bis drei Mal und bringt euch danach in Sicherheit. Sie versucht, aufzuspringen und euch zu packen. Gelingt ihr das, saugt sie euer Leben bis auf einen kleinen Rest aus und heilt sich dadurch. Nützlich sind Gegenstände, die zum Beispiel eure Waffe mit Blitzschaden überziehen. Auch Feuerbomben könnt ihr einsetzen, zumindest dann, wenn sie euch die Zeit dazu lässt. Es kann sein, dass ihr diesen Kampf oft bestreiten müsst, Hinoenma ist ein schwerer und leider kaum berechenbarer Gegner.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel