News - Oculus Rift : Zweite permanente Preissenkung bei Bundle mit Touch-Controllern

  • PC
  • Mob
Von Kommentieren

Wer mit dem Gedanken spielt, sich das VR-Headset Oculus Rift zuzulegen, der darf sich nun über eine erneute dauerhafte Preissenkung freuen.

Zuletzt wurde das Oculus Rift zusammen mit den Touch-Controllern im Zuge einer zeitlich begrenzten Aktion deutlich kostengünstiger angeboten. Wer diese Aktion verpasst hat, der darf sich nun über eine dauerhafte Preissenkung des VR-Headsets freuen.

Auf der offiziellen Webseite hat man die mittlerweile zweite dauerhafte Preissenkung für das Produkt im Bundle mit den Touch-Controllern angekündigt. Nachdem man im März den Verkaufspreis bereits auf rund 600 US-Dollar reduziert hatte, gab man nun knapp 500 US-Dollar als neuen offiziellen US-Preis an.

Die Touch-Controller waren erst im Dezember 2016 veröffentlicht worden und kosteten einst eigenständig 200 US-Dollar. Noch im März 2016 kostete das Oculus Rift alleine rund 600 US-Dollar. Seither ist die Preissenkung also durchaus beachtlich und könnte daher mehr Spieler dazu verlocken, in das VR-Geschäft einzusteigen.

Das Oculus Rift bewegt sich damit gleichzeitig in die Preisregion von PlayStation VR und macht sich somit interessant. Das HTC Vive inklusive Controller kostet im Vergleich satte 800 US-Dollar.

Wie geht's weiter mit Virtual Reality? - Felix analysiert den Status Quo
Das vergangene Jahr stand im Zeichen der virtuellen Realität. Was ist vom Hype übrig geblieben? Felix sucht nach Antworten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel