News - PlayerUnknown's Battlegrounds : Schallende Klatsche: Über 15.000 negative Reviews an einem Tag!

  • PC
  • One
Von Kommentieren

Eine Werbeanzeige sorgt bei Spielern von PlayerUnknown's Battlegrounds für miese Stimmung. In negativen Bewertungen lassen sie ihren Frust heraus.

In den letzten Tagen hat das beliebte PlayerUnknown's Battlegrounds zahlreiche negative Rezensionen von chinesischen Spielern erhalten. Die Zahl beläuft sich auf über 15.000 verfasste Kritiken. Der Grund für die Aufregung ist eine Ingame-Werbeanzeige für einen chinesischen VPN-Service (Virtual Private Network). Verwunderlich ist, dass die Spieler aus China sich sonst eher über Lag auf den Servern beschweren, obwohl sie mit dem Datenzentrum in Beijing oder anderen asiatischen Servern verbunden sind. Viele wählen deshalb Server in Europa oder Nordamerika für eine bessere Spielerfahrung. Dadurch kommt es allerdings zu Problemen in Kämpfen, da Spieler mit einem hohen Ping sich als Herausforderung darstellen.

Es bleibt die Fragen offen, warum Entwickler Bluehole die Ingame-Lobby für Werbeanzeigen nutzt. PlayerUnknown's Battlegrounds ist kein Free-to-Play-Titel und es besteht eine Wahrscheinlichkeit, dass bald auch im Westen solche Anzeigen zu sehen sein werden.

Zuletzt sorgte ein Ausrüstungsteil des Spielcharakters für Schlagzeigen Auf dem Steam Marktplatz wurde ein Bandana von PlayerUnknown's Battlegrounds  für 1000 US-Dollar verkauft wurde. PlayerUnknown's Battlegrounds ist derzeit für den PC erhältlich und Teil von Steam Early Access. Noch in diesem Jahr soll der Titel offiziell veröffentlicht werden.

PlayerUnknown's Battlegrounds - Vaulting Animations Developer Trailer
Der erfolgreiche Battle-Royale-Titel PlayerUnknown's Battlegrounds bekommt frische Animationen spendiert, die ihr euch hier schonmal ansehen könnt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel