Tipp - PlayerUnknown's Battlegrounds : Tipps für den Start, effektives Heilen, Anfängertipps

  • PC
Von Kommentieren

Seit einigen Wochen läuft PlayerUnknown's Battlegrounds in der Early-Access-Phase und erfreut sich großer Beliebtheit. Doch der Überlebenskampf auf der einsamen Insel ist hart. Mit unseren Tipps, Tricks und Hilfestellungen gewinnt ihr im Multiplayer-Shooter mit Survival-Elementen die Oberhand.

Startpunkt richtig wählen

Springt nicht einfach blindlings aus dem Flugzeug, wenn das Match begonnen hat. Stattdessen: Schaut auf die Karte! Vermeidet Punkte, wo viele andere Spieler hinwollen (beispielsweise die Städte oder das Schulgelände in der Mitte der Karte). Da ist es auch ganz praktisch, wenn ihr euch im freien Fall mit der ALT-Taste umschaut.

Apropos freier Fall: Ihr könnt im Sturzflug eine größere Distanz zurücklegen, wenn ihr regelmäßig nach vorne drückt. Dadurch baut ihr Momentum auf. Wollt ihr möglichst schnell landen, dann solltet ihr möglichst steil die Insel anpeilen. Außerdem öffnet sich der Fallschirm früher, je nachdem wie hoch das Gelände unter euch ist.

Ihr solltet auch schon etwas vorausplanen. Falls ihr keine gescheite Ausrüstung findet, wo könnte man dann schnell als nächstes hin? Seid ihr relativ zentral genug, um im Zweifelsfall schnell in die sichere Zone zu gelangen? Wenn ihr zentral startet, können eure Feinde aus allen Richtungen lauern. Startet ihr am Rand, könnt ihr die Richtung etwas einschränken. Ein guter Startpunkt macht euch das Leben bedeutend einfach (und länger).

Dreht den Sound auf

Eine Grundregel, die bei euch in Fleisch und Blut übergehen muss: Seid immer auf der Hut! Dreht den Sound auf, damit ihr wirklich jedes Geräusch in eurer Umgebung mitbekommt. Nehmt euch die Zeit und checkt die nähere Umgebung. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob in einem Gebäude schon ein anderer Spieler ist, versucht durch Fenster zu spähen.

Gleichzeitig solltet ihr darauf achten, selber so wenig Geräusche wie möglich von euch zu geben. Sprintet also nicht immer durch die Gegend. In Häusern solltet ihr entweder geduckt durch die Gegend schleichen oder das langsam laufen.

Shortcuts zum Aufsammeln und Heilen

Wenn ihr in PlayerUnknown's Battlegrounds auf Loot stößt, dann ist es oftmals smarter, die Gegenstände aufzusammeln, wenn ihr euch im Inventar befindet. Klickt die gewünschten Items einfach per Rechtsklick an. Mit dem rechten Mausklick rüstet ihr auch passende Aufsätze für eure Waffen aus. Das geht schneller von der Hand, als den Gegenstand per Drag & Drop auszurüsten.

Macht euch außerdem Gedanken darüber, ob ihr nicht in den Optionen Shortcuts zum Heilen auf spezielle Tasten legt. Grundsätzlich nutzt ihr Bandagen auf der Taste 8, First Aid Kits auf Taste 9 und Boosts auf Taste 0. Habt ihr Buttons auf eurer Maus übrig? Nutzt doch vielleicht diese Tasten, damit der Heilungsprozess schneller und einfacher von der Hand geht.

Das Einmaleins des Heilens

Ihr werdet euch in PlayerUnknown's Battleground oft wieder zusammenflicken müssen, denn der Überlebenskampf ist hart. Da ist es gut zu wissen, wie die verschiedenen Heilgegenstände funktionieren:

  • Die Bandagen benötigen nur wenige Sekunden zum Auftragen und bescheren euch 10 HP Allerdings könnt ihr die nur einsetzen, wenn ihr weniger als 75HP besitzt

  • First Aid Kits brauchen deutlich länger (circa fünf Sekunden), bescheren euch aber 75 HP

  • Med Kits heilen euch komplett (100 HP), brauchen aber pi mal Daumen sieben Sekunden, bis sie aktiviert sind

Es gibt aber auch noch Booster. Sie funktionieren in drei Stufen. In der ersten Stufe werdet ihr für eine kurze Zeit geheilt. In der zweiten Phase rennt ihr schneller und in der dritten Phase verringert sich die Streuung eurer Waffen. Energy Drinks heilen euch dabei für 40 HP und Painkiller für 60 HP. Aber es gibt auch die super seltenen Adrenaline Syringe. Sie sind das Äquivalent eines Med Kits, nur in Booster-Form.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel