Special - PS2 - Special: Gerüchte über und Probleme mit der PlayStation 2 - wir klären auf : Special

  • PS2
Von Kommentieren

3. Geknackte DVD-Regionalcodes
Die japanische PlayStation 2 wurde noch mit einem DVD-Treiber ausgeliefert, der es durch einen simplen Trick ermöglichte, auch überregionale Filme abzuspielen. Man musste nur ein altes Joypad anschliessen und während des Bootvorganges die Taste HOCH drücken. Die Reaktionen seitens der Filmindustrie waren vorhersehbar und Sony stand kurz vor der Anklage. Immerhin wurde in einigen Jahren harter Arbeit eine Industrienorm geschaffen, die zu zerplatzen drohte. Aber auch hier reagierte Sony sehr schnell und achtete nicht auf die Kosten. Binnen weniger Tage gab es eine neue Treiber-CD und alle Besitzer einer PlayStation 2 wurden angeschrieben, die alte Treiber-CD kostenlos gegen die neue einzutauschen.

Danach wurde es wieder still um den Regionalcode. Die europäische Version wird einen DVD-Treiber aufweisen, der bereits auf dem Chipsatz gebrannt ist. Damit gehört dieses Problem ebenfalls der Geschichte an und ist auch kundenfreundlicher, da kein Treiber erst auf die Speicherkarte aufgespielt werden muss.

4. Raubkopien
Dieses leidige Thema ist bisher noch nicht in den Vordergrund getreten. Kein Wunder, da das Medium DVD für den Grossteil der Privatanwender noch zu teuer und die Spiele auch noch 'gepacht' werden müssen. Daher ist die PlayStation 2 vor Raubkopien noch ziemlich sicher, was sich aber in den nächsten Jahren ändern könnte, wenn die Medien und der Aufwand geringer wird. Dennoch ist Anfang Oktober das erste gepatchte PlayStation-2-Spiel in den U.S.A. im Umlauf gewesen, was klar darauf hinweist, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Raubkopien zum Problem werden.

Es können aber auch gebrannte PSone-Titel oder Importspiele gezockt werden. Dazu muss die PlayStation 2 aufgeschraubt und der alte Swap-Trick angewendet werden. Früher wurde seitens Sony angekündigt, die Chipbauweise noch zu verändern, damit dies überhaupt nicht mehr möglich sei - ob sie dies getan haben, ist fraglich. >>

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel