Special - PlayStation 3 - Angespielt : Special

  • PS3
Von Kommentieren

Beim Design des Hauptmenüs haben sich die Entwickler deutlich an der PSP orientiert: Auch auf der großen Konsole seht ihr eine horizontale Icon-Leiste, deren Unterbereiche sich wiederum in vertikal angeordnete Icons aufteilen. Richtete sich die PSP-Hintergrundfarbe noch nach dem jeweiligen Monat, verändert das PS3-Menü seine Farbe im Stundentakt. Wie schon erwähnt, könnt ihr euch hier Videos, Filme und Fotos anzeigen lassen. Apropos Fotos: Anders als etwa auf der PSP oder Xbox 360 stehen vielfältige und sehr hübsch gestaltete Diashows zur Auswahl. Praktisch für besorgte Eltern: Sie können genau einstellen, welche Funktionen der Konsole ihren Sprösslingen zur Verfügung stehen, so lassen sich beispielsweise Spiele (nach den jeweiligen regionalen Alterseinstufungen) sperren bzw. freigeben, auch kann man den Internet-Browser abschalten. Richtig gelesen, mit der PS3 könnt ihr auch im Netz surfen. Wer will, lädt überdies Demos und sonstige Goodies herunter oder kauft neue Spielinhalte per Kreditkarte im PS3-Shop.

Wie gehabt dürft ihr mit der PS3 auch DVD-Filme abspielen, dank des neuen Blu-Ray-Laufwerks sind aber auch entsprechende Blu-Ray-Filme nutzbar. Diese profitieren besonders von den hohen HDTV-Bildauflösungen der Konsole von bis zu 1080p. In den Games sorgt die HD-Bildqualität ebenfalls für echtes NextGen-Feeling. Leider werden PS2- oder DVD-Filme nicht hochskaliert, dies könnte aber später mittels Firmware-Update folgen. Überhaupt scheinen viele Firmware-Updates geplant zu sein, um immer mal wieder neue Features und Verbesserungen zu realisieren. Diese Updates bleiben übrigens nicht den Spielern mit Online-Zugang vorbehalten – ihr könnt die Updates auch einfach am Computer herunterladen und beispielsweise via USB-Stick auf die PS3 transferieren. Sony strebt übrigens an, dass weltweit nur eine Version eines Spiels auf die Blu-Ray-Disc gebrannt wird – dank des großen Speicherplatzes sind so viele Sprachfassungen kein Problem. Außerdem bedeutet dies, dass die Spiele – zumindest von Sony – codefree sein werden. Third-Party-Publisher haben allerdings nach wie vor die Möglichkeit, Regionsperren in ihre Spiele einzubauen.

Motorstorm – Video-Download

Doch kommen wir zur Hauptsache unserer PS3-Session, nämlich den Spielen. Diese wurden auf Blu-Ray-Discs in den PS3-Schacht geschoben, waren aber "bloß" Vorab-Versionen. Allgemein fiel uns positiv auf, dass die PS3 gerade im vergleich zur Xbox 360 angenehm leise läuft. Die angetestet Konsole war auf jeden Fall kaum zu hören, was nicht an der deutlich lauteren Hotelzimmer-Klimaanlage lag. Beim ersten Spiel handelte es sich um den Fun-Racer ’Motorstorm’, der anno 2004 auf der E3 für verzückte Gesichter sorgte. Die tatsächliche Grafik sieht zwar nicht so gut aus wie das damalige Rendervideo, der Titel kann sich aber durchaus sehen lassen. Ihr rast mit Bikes, Geländewagen und ähnlichen Kisten durch karge Wüstenlandschaften und über gefährliche Canyon-Pfade, wobei oft nur die ungefähre Richtung angegeben wird und die Wege schön breit sind. Dies hat allerdings den Nachteil, dass ihr rasch einmal in den Abgrund stürzt. Neben (zu) gewagten Fahrmanövern kann auch die eine oder andere Rempelei oder gar der Schlag eines Bikers für einen unfreiwilligen Crash sorgen. Diese Unfälle sehen übrigens besonders spektakulär aus, da eure Karosse in Zeitlupe in ihre Einzelteile zerlegt wird und manche abgefallenen Teile des Wagens gar auf der Strecke liegen bleiben. Ein wichtiges Spielelement ist der Turbo: Auf Knopfdruck gebt ihr richtig schnell Gas, müsst aber aufpassen, dass der Motor nicht überhitzt. Insgesamt hat uns ’Motorstorm’ richtig gut gefallen – die Steuerung ist zugänglich, sodass man sofort sicher über die Pisten rast. Gerade online (mit 16 Spielern gleichzeitig) dürfte der Titel für viel Spaß sorgen, auch wenn wir etwas Zweifel haben, ob einen das Spiel lange an die Konsole fesseln kann – allzu abwechslungsreich scheint der Raser nämlich nicht zu sein.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel