News - PlayStation 4 : Sony reagiert auf Twitter-Kampagne für Gebrauchtspiele

  • PS4
Von Kommentieren

Eine mögliche Gebrauchtspiel-Gebühr bei der Xbox One schlägt weiter ihre Wellen und erreichte in den vergangenen Tagen auch Sony. Spielejournalist Geoff Keighley wies vor Kurzem darauf hin, er habe gehört, dass auch die PlayStation 4 mit einem ähnlichen System auf den Markt kommen werde. 

Laut dem NeoGAF-Nutzer famousmortimer, der als gut informiert gilt, denke Sony nach dem "Shitstorm" gegen die Microsoft-Pläne aber darüber nach, doch darauf zu verzichten. Er rief daher dazu auf, hochrangige Mitarbeiter des japanischen Konzerns über Twitter davon zu überzeugen, dass die Zocker kein derartiges DRM in der nächsten Sony-Konsole wollen.

Seitdem werden etwa Shuhei Yoshida, President of Worldwide Studios, John Koller, Head of Hardware Marketing, oder Guy Longworth, Senior Vice President of PlayStation Brand Marketing, mit Twitter-Nachrichten förmlich bombardiert. Sie tragen Hashtags wie #PS4NoDRM oder #PS4USEDGAMES.

Die ersten Reaktionen aus der Firmenspitze ließen nicht lange auf sich warten. Scott Rohde, Head of PlayStation Software Product Development for Sony Worldwide Studios America: "Ich liebe leidenschaftliche PlayStation-Fans!!" Koller schlägt mit seinem Tweet in die selbe Kerbe: "Das ist der Grund, warum ich PlayStation-Fans liebe - der 'Leidenschaftseimer' läuft über."

Wie schon bei Microsoft dürfte der Wunsch vieler Zocker spätestens damit auch bei Sony angekommen sein. Ob sie aber tatsächlich auf ein Gebrauchtspiel-DRM verzichten oder trotzdem an ihren mutmaßlichen Plänen festhalten werden, bleibt abzuwarten. Vermutlich erfahren wir zu dieser Thematik schon auf der E3 Mitte Juni mehr.

PlayStation 4 - E3 2013 Reveal Teaser Trailer
Per Teaser kündigt Sony nun die offizielle Enthüllung der PlayStation 4 im Rahmen der E3 2013 in Los Angeles an.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel